Blaublütigen Geistern auf der Spur.

Unheimliche Begegnungen mit Sisi & Co.

Die „Weiße Frau“ in der Hofburg, schwarze Schatten im Stephansdom, der uniformierte Geist von Kaiser Franz Joseph auf dem Kaiserbankerl im Tiergarten Schönbrunn und die spukende Sisi zu Bad Ischl. Die Spuk-Autorin Gabriele Hasmann hat die unheimlichsten Orte der Habsburger wie den Stephansdom, das Kunsthistorische Museum, Schönbrunn, Mayerling, die Kaiservilla in Bad Ischl und viele andere mehr besucht und erzählt wahre Geschichten von mysteriösen Begegnungen.

Neben den geschichtlichen Hintergründen der Plätze und ihrem Bezug zu den jeweiligen Habsburgern werden Geschichten über die historischen oder aktuelle Spukereignisse berichtet und durch Augen- und Ohrenzeugen aus der Vergangenheit oder Gegenwart belegt.

oepb-Rezension:

Für historisch Begeisterte, Monarchisten, und all jene, die an Geister glauben, ein wunderbares Buch. Man verschlingt es regelrecht, denn die dazugehörigen historischen Geschichten sind beeindruckend. Und – Gänsehaut ist garantiert …!

DIE SPUKENDEN HABSBURGER
Blaublütigen Geistern auf der Spur
von Gabriele Hasmann
Hardcover, 208 Seiten
Erschienen bei ueberreuter
Zum Preis von € 20,00
ISBN 978-3-8000-7826-4

www.ueberreuter.at

Direkt zu bestellen bitte hier;

Weitere Rezensionen aus dem Hause ueberreuter lesen Sie bei uns bitte hier;

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.