Rendez-vous im Bauch

Jährlich erkranken fast 5.000 Menschen in Österreich an Darmkrebs. Je nachdem, welcher Teil des Darmes betroffen ist, unterscheidet...

Auffälliger Krebsabstrich

Die offizielle Empfehlung lautet für Frauen ab dem 18. Lebensjahr einmal jährlich einen Krebsabstrich beim Frauenarzt durchführen zu...

Tag der Endometriose am 29. September

Für manche Frauen ist der Alltag während ihrer „Tage“ besonders quälend und belastend. Viele werden mit Unverständnis konfrontiert,...

Arteriosklerose-Gefahr erkennen und bannen

Dramatische Komplikationen einer „Gefäßverkalkung“ lassen sich durch Vorsorge und richtige Behandlung verhindern. Im Krankenhaus Göttlicher Heiland gibt es dafür nicht nur eine Spezialambulanz, sondern auch ein interdisziplinäres Angioboard. Für Laien hört sich das Wort „Gefäßverkalkung“ vielleicht gar nicht so dramatisch an. Dahinter steckt aber eine Erkrankung, die lebensbedrohliche Auswirkungen haben kann: Arteriosklerose – so der medizinische Fachausdruck – führt zu Gefäßverschlüssen. Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall sind Ursache...

Schlafwandeln – ein Teil des Gehirns schläft noch

Somnambulismus oder Schlafwandeln ist ein beliebtes Bild in Comics. Spektakuläre nächtliche Ereignisse wie Autofahrten oder Ausflüge aufs Dach sind zum Glück eher selten. Wissenschaftlich betrachtet handelt es sich dabei um eine zumeist genetisch bedingte Aufwachstörung, die aber auch ein Symptom für andere Erkrankungen sein kann und unbedingt abgeklärt werden sollte. Bildtext: Prim. Univ.-Doz. Dr. Wolf Müllbacher empfiehlt Schlafwandeln abklären zu lassen, wenn es erst im Alter auftritt. Foto:...

1,5 Mio. Österreicher mit Gefäßerkrankungen

Mehr als 1,5 Millionen Österreicher sind von Gefäßerkrankungen betroffen. Nicht rechtzeitig erkannt und nicht richtig behandelt können Gefäßverschlüsse in Armen oder Beinen in einer Amputation enden. Im neuen Gefäßzentrum des Krankenhauses Göttlicher Heiland wird Betroffenen durch die multiprofessionelle Zusammenarbeit von Fachspezialisten eine optimale Versorgung geboten. Bildtext: Doz. Dr. Gorlitzer legte der Patientin einen Bypass und rettete so ihr Bein vor der Amputation. Foto: vinzenzgruppe.at Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems führen...

Wenn Essen nicht gut tut

Nahrungsmittelintoleranzen sind unangenehm und sie können mitunter zur Entstehung von Erkrankungen wie Osteoporose beitragen. Neue Broschüren des Krankenhauses...

Stille Revolution im Gesundheitswesen

 Die Patienten werden wählerisch und bestimmen immer mehr mit, etwa bei der Wahl des Krankenhauses und von Therapien....

Wiener Pflegepionier

Schmerzfreiheit, Würde und Respekt, sowie das Erleben von Wohlbefinden und Frieden gelten als Kernpunkte der Palliativpflege. Seit über...

Back to Top