19. Dezember 2007

blitzlichterDer egoth-Verlag aus Wien wäre nicht der egoth-Verlag, wenn nicht wieder ein geschichtlich fundiertes fußballerisches Werk die Schranken der schriftstellerischen Fabrik verlassen würde. Und so gelang es dem Autor Klaus Winter auf 320 Din A5-Seiten, dem Leser penibel genau näher zu bringen, was er vielleicht schon immer einmal wissen wollte: nämlich –

Wann entstand die Dressenwerbung?
Wer war Anfang der 60iger Jahre die Nummer 1 in Europa?
Woher kommt der Name ,Aschyl?
Wer steckt hinter dem ,Zauberer´?
Wie hieß der Vorläufer der Champions-League?
Welche Vereine dominierten den Mitropacup?
Wer fusionierte mit wem und wer waren die Gewinner?
Wie viele Vereine verträgt die Bundesliga?
Welcher Trainer hielt sich am längsten?
Wer waren die ,Wunderwuzis´?
Welche Brüderpaare spielten auch im Team?
Wer waren die Toplegionäre in Österreich?
Welchen Rekord hält Robert Sara?
Wer war der älteste Teamspieler aller Zeiten?
Wer war der effizienteste Goalgetter?

Auf all diese Fragen weiß der Autor mit seinem Buch eine Antwort. Darüber hinaus runden herrlich gestochene Farb- und schwarz/weiß-Bilder mit rassigen Szenen der Österreichischen Bundesliga dieses Werk ab. Nostalgie mit Gegenwart gepaart liegen hier eng aneinander und der Leser, der eigentlich neben der Info eine fundierte Recherche vorfindet, ist gefesselt und gefangen zugleich, wenn ihn eben die nicht alltägliche Statistik wer wechselte beispielsweise vom SK VÖEST zum LASK und umgekehrt, wie hieß der Vorgängerverein des SK VÖEST in Linz, der mit dem Linzer ASK anhand der Stadtderbys die Klingen kreuzte, Väter und Söhne aktiv in der Bundesliga, welcher Trainer trainierte wo und wie lange und dergleichen – interessiert.

Diese und viele Fragen mehr werden in ,Blitzlichter in Rot-Weiß-Rot´ behandelt und beantwortet. Das Werk erklärt, warum Österreich Wegbereiter in Sachen Fußball-Sponsoring war, warum hier der Profifußball in Mitteleuropa begann und warum Österreich zu den Topnationen im Weltfußball zählte.
Exzellente Kicker, die sich auch bei internationalen Spitzenklubs durchsetzten, kamen aus Österreich, die heimische Liga zog erstklassige Legionäre an und die Vereine hatten im Ausland einen sehr guten Ruf.
Dieses Buch bietet einen amüsanten und wissenswerten Streifzug durch die österreichische Fußballgeschichte, von der Pionierarbeit in den 20iger Jahren bis hin zur bevorstehenden Europameisterschaft 2008 im eigenen Land.

Autor Klaus Winter ist gebürtiger Wiener und wohnt in Salzburg. Schon in jungen Jahren entdeckte er seine Liebe zum Fußball und begann mit dem Sammeln von Daten und Fakten über die heimische Kickerei. Ein umfassendes privates Archiv bildete die Grundlage für dieses Buch, das der ehemalige Sportjournalist, Jurist, Immobilienmakler, Spiele-Entwickler mit großer Freude und Passion zusammenstellte.

Blitzlichter in Rot-Weiß-Rot
Von Klaus Winter
320 Seiten, Hardcover, 17cm mal 24cm, EUR 19,90 Mit einem Vorwort von Hans Krankl
ISBN: 978-3-902480-54-5
verlag@egoth.at
www.egoth.at

Schreibe einen Kommentar

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.