Die unterhaltsamen und lehrreichen VÖTB-Lehrlingstage begeisterten die jungen Menschen. Foto: © Fural

Eines der klar definierten Ziele des Verbandes Österreichischer Stuckateur- und Trockenbauunternehmungen (VÖTB) ist die forcierte Nachwuchsarbeit. Die Mitgliedsbetriebe bieten den Jugendlichen eine moderne und vielseitige Ausbildung mit Zukunft: Denn der Trockenbau entwickelt sich zunehmend zum Schlüsselgewerk der Branche und für zeitgemäße Gebäude braucht es zukunftsfitte Profis. Die hierzulande weiter steigende Anzahl an Baubewilligungen lässt die Zukunftsaussichten der Lehrlinge in diesem Berufsfeld weiterwachsen.

Wer also einen interessanten Job mit guten Aussichten sucht, ist hier genau richtig. VÖTB-Präsident Ing. Manfred Schreiner dazu: „Wir sind eine nach wie vor wachsende Branche. Professionell und fachmännisch ausgeführter Trockenbau ist wesentlicher Bestandteil moderner Gebäude jeder Art. Dafür brauchen wir aber auch die Menschen, die dieses Handwerk wirklich gut beherrschen!“ Um diese zu finden, spricht der Verband seit diesem Jahr die Jugendlichen und ihre Eltern über Social Media gezielt an, wo der Beruf des Trockenbauers in all seiner Vielfalt und Attraktivität gezeigt wird. Um diese Facetten nun auch in der realen Welt lebendig zu präsentieren, wurden die Lehrlingstage ins Leben gerufen. Und der Start konnte sich sehen lassen!

Erfolgreiche Premiere: Die Lehrlingstage 2021

Daher gingen bei Fural in Gmunden im Juli d.J. die ersten VÖTB-Lehrlingstage über die Bühne. Am ersten Abend konnten Interessierte gleich nach der Anreise an einer Werksführung teilnehmen, bevor sie sich bei der Welcome-Party entspannen konnten und mit Pizza und Co. kulinarisch versorgen ließen. An den folgenden beiden Tagen wechselten sich „Lernteile“ wie Werkzeugkunde und Produktschulungen mit Montagetraining und Anleitung zu Arbeiten mit Metall mit einem abwechslungsreichen und lustigen Action-Relax-Rahmenprogramm ab. Bootsfahrt am Traunsee, Gondelausflug, Baumwipfelwanderung und Grillerei inklusive.

Die Jugendlichen waren nicht nur aufmerksame Zuhörer, sondern legten selbst auch aktiv Hand an. Foto: © VÖTB / Edelweiss

Für die Karriereplanung stand der Vortrag „Trockenbau in der Zukunft: Was kann ich mit der Wahl dieses Berufs werden und erreichen“ am Programm. Manfred Schreiner: „Es war schön und interessant, die jungen Menschen an diesen Tagen zu beobachten. Anfänglich noch etwas reserviert, verloren sie ihre Scheu den anderen gegenüber und bildeten eine geschlossene Gruppe. Alle waren mit Begeisterung dabei!“ Und die Lehrlinge ihrerseits bestätigten: „Es war eine lehrreiche Veranstaltung für uns und wir haben sehr interessante Erfahrungen für die Zukunft gesammelt. Vor allem aber hatten wir auch Spaß daran!“ Das abschließende Highlight stellte die Präsentation der VÖTB-Lehrlingskiste dar. Ein Stück dieser völlig neuen, umfangreich bestückten und 25 kg schweren Werkzeugkiste wurde unter den Anwesenden verlost. Und die VÖTB-Vorstände sind sich unisono einig: „Das waren nicht die letzten VÖTB-Lehrlingstage!“

Attraktive Ausbildung, ausgezeichnete Aussichten

„Unsere Mitgliedsbetriebe bieten jungen Menschen auch gerade in wirtschaftlich besonders herausfordernden Zeiten gute Chancen.“, ist Schreiner überzeugt. Die Statistik gibt ihm recht. Denn trotz Corona-pandemie-bedingtem Lockdowns wurden im ersten Quartal des laufenden Jahres die bislang meisten Baubewilligungen erteilt. Das Gesamtjahr 2020 erzielte nach den Spitzenwerten von 2017 unmittelbar gefolgt von 2019 das dritthöchste Bewilligungsergebnis. Diese neuen Gebäude müssen auch im Inneren ausgebaut werden. Mit einem Umsatzvolumen von 2,39 Milliarden Euro in Österreich ist der Trockenbau das Schlüsselgewerk im Ausbau und trägt zu dieser positiven Entwicklung der Bauwirtschaft bei. Schreiner: „Dennoch wird unsere Arbeit nach wie vor unterschätzt. Sie hat einfach nichts mehr mit dem schlichten Aufstellen von Ständerwänden zu tun, sondern viel mehr mit unterschiedlichsten Decken-, Wand- und Bodensystemen, die kühlen, im Brandfall schützen und der Raumakustik dienen. Das müssen wir den jungen Leuten auch zeigen und ihnen klarmachen, welch wertvollen Anteil sie mit ihrem Beruf zu gut funktionierenden Häusern beitragen können!“

VÖTB-Präsident Ing. Manfred Schreiner. Foto: © VÖTB / Franz Pflügl

Nachwuchsarbeit auf allen Ebenen weiter im Fokus

Neben den Angeboten für angehende und bereits tätige Lehrlinge arbeitet der Verband intensiv mit der HTL Baden zusammen. Gemeinsam wurde die Ausbildung zum Trockenbauingenieur ins Leben gerufen und an den Tagen der offenen Tür am 19. und 20. November 2021 werden den jungen Menschen die Details zu dieser Ausbildung in Theorie und Praxis nähergebracht. Und auch 2022 möchte der Verband weiter in die Suche nach dem richtigen Nachwuchs investieren und plant schon die nächsten Aktivitäten.

Bitte beachten Sie auch diese VÖTB-Artikel bei uns;

Quelle: ikp

https://voetb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.