Frühlingszeit ist Renovierungszeit: Das vergangene Jahr rückte den Wohlfühlfaktor in den eigenen vier Wänden noch stärker als sonst in den Fokus. Höchste Zeit also, längst geplante Wohn- und Bauprojekte in den kommenden Monaten in die Tat umzusetzen. Vom Dachbodenausbau bis zur Wohnraumsanierung – VELUX gibt 7 Experten-Tipps für erfolgreiches Renovieren mit besonders viel Tageslicht. Foto: © VELUX
 

Ein ansprechendes Zuhause, in dem man sich rundum wohl fühlen kann, ist in der aktuellen Zeit wichtiger denn je. Der Frühlingsbeginn sorgt nun für längere Tage, wärmere Temperaturen und vor allem für neue Motivation und Lebenslust. Die kommenden Monate eignen sich daher besonders gut, um bereits lang geplante Wohn- und Bauprojekt voller Tatendrang in Angriff zu nehmen. Die Verbesserung von Raumklima und Wohlbefinden sollte bei jedem Renovierungsprojekt stets im Vordergrund stehen. Denn Tageslicht und Frischluft tragen wesentlich zur Gesundheit und zum Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden bei.

Renovierungs-Ratgeber: 7 Tipps von VELUX Expertin Christina Brunner

Für all jene, die noch auf der Suche nach der passenden Renovierungsmaßnahme sind, hat Christina Brunner, Tageslicht-Expertin bei VELUX Österreich, hilfreiche Tipps und Empfehlungen.

1. Dachbodenausbau: Schaffung einer Lichtoase unter dem Dach

Egal ob Familienzuwachs ansteht oder ein neuer Rückzugsort für das Home Office gebraucht wird – der Ausbau des Dachbodens ist eine gute Möglichkeit, den Platz im Haus optimal zu nutzen und den Wohnraum zu erweitern. Werden ein oder zwei zusätzliche Zimmer benötigt, ist der Dachgeschoss-Ausbau eine sehr beliebte Lösung, die auch oftmals günstiger ist als ein Zubau oder der Umzug in ein neues Eigenheim. Dabei sollte man vor allem darauf achten, das Dachgeschoss mit möglichst viel Tageslicht zu versorgen und Wände und Decken in hellen Farben zu streichen. Passende Dachfenster sorgen hier nicht nur für ein gesundes Raumklima durch die Zufuhr von Frischluft, sondern können das Dachgeschoss in eine wahre Lichtoase verwandeln. Vor allem in Zeiten, in denen wir viel daheim sind, ist die ausreichende Versorgung mit Tageslicht auch ein wichtiger Faktor für die Gesundheit.

Foto: © VELUX

2. Dachboden ausbauen: Alles eine (Kosten-)Frage des Zustands

Die Kosten für einen Ausbau sind maßgeblich vom aktuellen Zustand des Dachgeschosses abhängig. Das betrifft verschiedene Aspekte wie die Dämmung, Elektrik, Fenster und Verlegeplatten. Sind diese Elemente bereits nach den eigenen Wünschen verbaut, spart das Kosten und Arbeitszeit. In manchen Fällen sind jedoch größere und kostspieligere Sanierungsmaßnahmen nötig, wie beispielsweise die Entfernung veralteter Dämmungen oder die neue Verlegung der Elektrik. Gerade hier bietet es sich besonders an, bestehende Förderungsmöglichkeiten von Bund und Ländern in Anspruch zu nehmen, um Kosten zu senken. Diese beziehen sich unter anderem auf neue, gut isolierte Fenster und eine energieeffiziente Dachdämmung.

3. Neuer Familienmittelpunkt: Zu- oder Ausbau als Herzstück des Eigenheims

Ist ein Zu- oder Ausbau geplant, sollte man zuvor klar festlegen, wie der neu gewonnene Wohnbereich genützt werden soll. Zusätzliche Küchen- oder Essbereiche können beispielsweise das neue Herzstück des Eigenheims bilden. Durch öffenbare Dachfenster über dem Esstisch oder der Küchenzeile, kann dabei unangenehmen Essensgerüchen und zu viel Luftfeuchtigkeit gut vorgebeugt werden. Abgesehen davon sorgen sie für Tageslichteinfall genau dort, wo es benötigt wird. Dach- und Fassadenlichtelemente bieten zusätzlich Ausblick in die Natur und Umgebung.

Foto: © VELUX

4. Mit Tageslicht von oben ermöglichen Dachfenster deutlich hellere Wohnräume

Egal ob Sanierung oder Zu- und Ausbau, die optimale Tageslichtzufuhr durch passende Fensterflächen ist von entscheidender Bedeutung. Im Gegensatz zu Fassadenfenstern bringen Dachfenster, unabhängig von Jahreszeit und Himmelsrichtung, bis zu dreimal so viel Tageslicht in den Innenraum. Zusätzlich kann eine Belichtung bis in die Raumtiefe besser gewährleistet werden. So können Innenräume während des Tages auch ohne künstliches Licht ausreichend hell belichtet werden.

5. Tageslichtplanung: Mit Faustformel zur optimalen Fenstergröße

Auch bei Sanierungsvorhaben von bestehenden Räumen wie Arbeits-, Wohn- oder Badezimmer kann eine durchdachte Tageslichtplanung große Effekte erzielen. Zur Berechnung der optimalen Fenstergröße für einen neuen Wohnraum dient eine einfache Faustformel: Eine Fensterfläche von 20 bis 25 Prozent der Grundfläche des Raums führt in den meisten Fällen zu einer optimalen Belichtung, die der „Tageslichtnorm“ ÖNORM EN 17037 entspricht. Dies basiert auf Tageslichtberechnungen in verschiedenen Beispiel-Räumen und mit unterschiedlichen Fensterflächen.

6. Warum ist Tageslicht so wichtig?

Tageslicht hat nicht nur einen starken Einfluss auf unsere Gesundheit und das Wohlbefinden, sondern auch auf unsere Leistungsfähigkeit. Das natürliche Licht erhöht die Aktivität vieler Hirnbereiche und verbessert damit die Aufmerksamkeit, fördert die Konzentration und verringert Schläfrigkeit. Zudem weisen Studien eine Steigerung von Produktivität bei Arbeitsplätzen mit Ausblick nach. Eine gute Belichtung schont zugleich das Auge und reduziert den Bedarf an Kunstlicht.

Foto: © VELUX

7. Raumgestaltung mit Dachschräge: Weniger ist mehr

Es ist die Krux mit der Dachschräge: Einerseits bringt sie zweifellos Charme und Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände, andererseits werden Räume mit Wandschräge beim Einrichten durch verwinkelte Ecken, niedrige Decken und beschränkten Stauraum oftmals zur Herausforderung. Daher sollte umso mehr darauf geachtet werden, sperrige, große Möbel durch dezente und niedrige Einrichtungsgegenstände zu ersetzen. Diese betonen die gesamte Raumhöhe und lenken von dunklen Ecken ab. Auch bei der Wandgestaltung gilt „weniger ist mehr“. Helle Farben sowie dezente Muster sind ideal für die Gestaltung von Wohnräumen mit Dachschrägen. Möchte man farbige Akzente setzen, sollte man sich auf einige wenige Farbtöne und Muster beschränken, damit der Raum nicht überladen wirkt.

Quelle: Ketchum Publico

Erfahren Sie mehr über VELUX bei uns bitte hier;

Über VELUX

VELUX Österreich GmbH ist Marktführer im Bereich Dachflächenfenster. Als Teil der globalen VELUX-Gruppe hat man die Vision, bessere Lebensbedingungen unter dem Dach mit Hilfe von Tageslicht und frischer Luft zu entwickeln. Das Produktprogramm beinhaltet eine große Vielfalt an Belichtungslösungen über das Dach (Dachflächenfenster, Modular Skylights, Flachdach-Fenster, Tageslicht-Spots) samt Hitze- und Sonnenschutzprodukten. VELUX ist global aktiv und unterhält Vertriebsniederlassungen und Produktionsstätten in mehr als 40 Ländern. Weltweit beschäftigt man rund 11.500 Mitarbeiter. Die VELUX-Gruppe ist im Besitz der VKR Holding A/S, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die sich vollständig im Besitz von gemeinnützigen, wohltätigen Stiftungen (DIE VELUX-STIFTUNGEN) und der Familie befindet. Im Jahr 2019 erzielte die VKR Holding Gesamteinnahmen in Höhe von 2,9 Milliarden EUR, und DIE VELUX-STIFTUNGEN spendeten 178 Millionen EUR an gemeinnützige Organisationen. Diese unterstützen wissenschaftliche, ökologische, soziale und kulturelle Projekte und Initiativen.

Weitere Informationen, wie Sie Ihr Eigenheim in eine Lichtoase verwandeln können, finden Sie unter www.velux.at

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtvcHRpbWllcnRlIExpY2h0bCZvdW1sO3N1bmcgVkVMVVggRFVPJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90Ozk2MCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NTQwJnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9QZExmOTVnQXVFRT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==
Back to Top