Mit dem astronomischen Frühlingsbeginn ist auch der Twin City Liner, der Wien und Bratislava auf der Donau verbindet, in die neue Saison 2024 gestartet. Seit 22. März 2024 verkehrt der Schnell-Katamaran im Linienbetrieb mit bis zu sechs Fahrten täglich zwischen den beiden Hauptstädten. Von Wien nach Bratislava bzw. von Bratislava nach Wien beschleunigt der Twin City Liner auf bis zu 70 km/h und ist stromab etwas mehr als eine Stunde, stromauf eineinhalb Stunden unterwegs.

Bis zu 250 Personen kann das Schiff an Bord nehmen. Angetrieben wird es von vier Motoren mit einer Gesamtleistung von rund 4.500 PS. Der Twin City Liner gehört der Central Danube GmbH, an der die Wien-Holding und die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien zu gleichen Teilen beteiligt sind.

In der abgelaufenen Saison 2023 hat der Schnell-Katamaran die Rekordzahl von mehr als 176.000 Passagieren befördert. „Dieses sensationelle Ergebnis des Twin City Liners hat sogar unsere hochgesteckten Erwartungen bei Weitem übertroffen. Die erfreuliche Entwicklung zeigt, dass die vorgenommenen strategischen Weichenstellungen der letzten Jahre – u.a. mit der Anschaffung eines neuen Schiffes – erfolgreich waren“, erklärt Reinhard Karl, Generaldirektor-Stellvertreter und Kommerzkunden-Vorstand der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien.

www.twincityliner.com

www.centraldanube.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.