Sie interessieren sich für Robo-Advisor als digitale Anlage Hilfe? Wenn das so ist, dann haben Sie den richtigen Artikel gefunden. Erfahren Sie mehr hier. Foto: © Joshua Mayo on Unsplash

Wenn wir uns heutzutage die Pensionen und Renten anschauen, dann bleibt leider nicht mehr viel übrig. Angesichts dessen haben viele Menschen ihr Erspartes auf Sparkonten investiert und hofften auf gute Rendite. Dies ist dank Minuszinsen allerdings nicht mehr der Fall. Statt Jahr für Jahr Geld zu verdienen, müssen wir tatsächlich Geld zahlen. Dies ist nicht Sinn der Sache, vielmehr wünschen wir uns, dass unser Geld für uns arbeitet. Statt allerdings unzählige Stunden mit dem Suchen an Informationen und guten Investierungs-Optionen zu verschwenden, versprechen die sogenannten Robo-Advisors die Lösung! Hier möchten wir konkreter auf das Thema Robo-Advisor eingehen.

Was ist ein Robo-Advisor?

Ein Robo-Advisor ist im Prinzip ein digitaler Helfer, welcher uns bei langfristigen Investitionen hilft. In den meisten Fällen investieren diese Robo-Advisors in Indexfonds und machen dies automatisch für uns. Statt also Monat für Monat manuell zu investieren, geschieht es dank Robo-Advisor ganz automatisch. Natürlich gibt es diesen Robo-Advisor nicht kostenlos, doch durch die Zeitersparnis ist es eine gute Option für viele Menschen.

Wie funktioniert der Robo-Advisors?

Nachdem wir nun geklärt haben, was ein Robo-Advisor eigentlich ist, möchten wir hier auf die genaueren Aspekte eingehen, wie dieser Advisor genau funktioniert.

Risikotyp bestimmen

Mit dem Robo-Advisor können Sie nicht direkt drauf loslegen, vielmehr kommt es auf diverse Aspekte an. Zu Beginn müssen Sie meist einen Fragebogen ausfüllen, sodass der Robo-Advisor genau bestimmen kann, welche Art von Investitionen für Sie die richtigen Optionen sind. Zu diesen Aspekten gehört auch, welches Risiko Sie gerne eingehen möchten.

Anlageklassen aussuchen

Die Anlageklassen können auch als Assets verstanden werden, denn hier wird bestimmt, worin Sie genau investieren und wie Ihr Portfolio strukturiert wird. Hierbei hat ebenfalls die Risikobereitschaft Einfluss auf diese Investitionen und Ihr Portfolio.

Technische Umsetzung

Nun wurde die Theorie geklärt und es kann um die technische Umsetzung gehen. Wenn Sie mit den Investitionen und dem Risiko einverstanden sind, dann können Sie jetzt das Depot eröffnen und schon kann das Investieren beginnen.

Robo-Advisor ist nicht gleich Robo-Advisor link

Ein Robo-Advisor ist nicht gleich ein Robo-Advisor! Wenn Sie sich jetzt fragen, welche Robo-Advisor sind relevant? und auf welchen sollten Sie setzen? dann sind Sie hier genau richtig, denn wir möchten Ihnen die Unterschiede vorstellen.

Aktive Robo-Advisors

Aktive Robo-Advisors reagieren stetig auf den Markt. Sollte demnach ein ETF an Wert verlieren, dann wird hier das Geld investiert, um so langfristig mehr Gewinn zu erzielen. Genauso läuft es auch andersherum ab, sollte ein ETF an Wert gewinnen, dann wird nach Alternativen gesucht. Zugleich kann genau eingestellt werden, wie hoch die maximale Investition sein darf.

Passive Robo-Advisors

Ein passiver Robo-Advisor hingegen folgt lediglich dem Protokoll. Wenn zu Beginn bestimmt wurde in bestimmte ETFs zu investieren, dann wird dies auch beibehalten, egal, wie es um den Markt aktuell steht.

Anlagehelfer ohne Risikoeinstufung

Anlegehelfer sind im Prinzip keine Robo-Advisors, vielmehr handelt es sich um ein Tool für Personen, die bereits genau wissen, worin sie investieren wollen. Hierbei übernimmt dieses Tool die technische Umsetzung.

Für wen kommen Robo-Advisors infrage?

Sind Sie noch nicht sicher, ob Sie Robo-Advisors nutzen wollen? Dann möchten wir Ihnen hier noch einmal die Unterschiede zwischen automatisierten und selbst gemachten Geldanlagen vor Augen halten, damit Sie so leichter eine Entscheidung treffen können.

Selbstgemachte Geldanlage

Eine selbst gemachte Geldanlage ist kostenlos, doch für Anfänger kann es in diesem Fall zu reichlich Fragen kommen. Nicht nur das, denn alle Investitionen müssen manuell Monat für Monat umgesetzt werden. Schnell kann ein Monat vergessen werden, und schon hat sich eine Investitionsmöglichkeit vertan.

Automatisierte Geldanlage

Ja, Robo-Advisors kommen mit Gebühren einher, doch sparen Sie Ihnen viel Zeit und Fragen. Nicht nur bieten Sie einen Rahmen für das Investieren, sondern zugleich können Sie selbst entscheiden, wie viel Risiko Sie eingehen möchten.

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.