Der SK Rapid Wien wechselt seinen Ausrüster. Auf Adidas folgt alsbald Puma. Foto: © oepb

Das Team des SK Rapid Wien wurde die letzten Jahre von Adidas unterstützt. Der Sportmodehersteller designte die grün-weißen Trikots der Mannschaft, nun muss Adidas allerdings Abschied nehmen. Der Verein orientiert sich ab der 2021 neu und wird nun von Puma bekleidet werden. Damit reiht sich der Verein in die Riegen von Borussia Dortmund, Manchester City und AC Milan ein, denn auch diese Clubs zählen mittlerweile auf den Sportbekleidungsspezialisten.

Der SK Rapid erhält demnach neue Trikots aus der Schmiede von Puma. In den letzten Jahren hatten sich die Wiener von Adidas ausstatten lassen, nun hat sich dieser Wechsel ergeben. Damit wird Puma nicht nur zu einem der wichtigsten Sponsoren der Mannschaft, sondern auch zu einer interessanten Marke für die Fangemeinde. Andere Sponsoren werden natürlich auch wieder Platz auf den neuen Jerseys finden, denn die Outfits der Spieler sind eine der wichtigsten Werbeflächen im Profisport. Die grün-weiße Farbe wird der SK Rapid natürlich behalten. Man darf also gespannt sein auf die Muster am Debüt-Trikot von Puma.

Alte Fußball-Trikots – wie beispielsweise jene über den verblichenen SK VÖEST Linz – sind heute begehrte Sammlerstücke. Foto: © oepb

Die Bedeutung des Trikots

Trikots wird mittlerweile eine große Bedeutung zugemessen. Heute dreht es sich nicht mehr nur darum, dass man Teams voneinander unterscheiden kann, sondern viel mehr um die Identität eines Vereins. Dabei spielen natürlich die Farben eine große Rolle, aber auch Designs sagen etwas über das Team aus. Hier kann z. B. auf klassische Jersey-Stile gesetzt werden, um den Wert von Tradition zu unterstreichen, oder aber auf moderne Muster, die näher an die heutige Straßenmode angelegt sind. Natürlich sind die Outfits der Spieler heute viel mehr als nur die Vereinsidentität. Sie werden als extrem wichtige Werbeflächen genutzt und bieten damit den Vereinen die Möglichkeit, Sponsorengelder zu erhalten und so die Teams zu finanzieren. Um den Firmennamen auf den Spielertrikots zu sehen, müssen Unternehmen tief in die Tasche greifen. Der Werbeeffekt ist allerdings enorm und der Preis lohnt sich. Da die Spieler rund 90 Minuten lang im Fernsehen gesehen werden können und der Sport für die Zuschauer mit einer besonders positiven Assoziation verbunden wird, kann man als Sponsor bei potenziellen Kunden viele Punkte sammeln. Zu den klassischen Sponsoren zählen Sportmodeunternehmen wie Puma und Adidas, aber auch viele andere Wirtschaftssparten investieren in die Werbung am Trikot. So findet man oftmals Versicherungen wie die Nürnberger Versicherung, oder Stromanbieter wie Wien Energie als Unterstützer der Vereine. Aber besonders Buchmacher wie NetBet Sportwetten Online unterstützen gerne die verschiedenen Vereine. Schließlich können Fans bei ihnen ihre Lieblingsteams mit Wetten unterstützen, die dann das gesamte Spiel noch spannender gestalten. Neben nationalen Teams kann dabei natürlich auch auf internationale Mannschaften wie dem FC Bayern München oder  Juventus Turin und andere gesetzt werden. Getränkehersteller, Elektronikproduzenten und viele andere Unternehmen sehen ihren Namen ebenfalls gerne auf Trikots oder Werbebannern im Stadion.

SK Rapid wird Teil des Puma Teams

Als ein erfolgreiches Team in Österreich ist der SK Rapid Wien ein heiß umworbener Verein von Jersey-Designern. Bisher durfte Adidas bei den Outfits der Spieler Hand anlegen, seit 2021 tritt Puma in die Fußstapfen des Sportmodenherstellers. Farblich erwartet man sich keine großen Veränderungen, denn der SK Rapid ist für seine grün-weißen Trikots bekannt. Bei einer radikalen Farbänderung würde der Verein seinen Wiedererkennungswert erst einmal verlieren, was man natürlich vermeiden möchte. Deshalb müssen die Designer bei Puma mit anderen Details spielen und die Muster am Trikot verändern. Bei den bisherigen Trikots des Vereins konnte man immer wieder interessante Kombinationen sehen. So trugen die Spieler des SK Rapid bereits Oberteile mit grünen und weißen Streifen, grüne Outfits mit den klassischen Seitenstreifen von Adidas und viele andere Kombinationen. Auch die Trikots mit weißen Ärmeln standen dem Verein sehr gut. Wie die neuen Jerseys für kommende Spiele aussehen werden, bleibt abzuwarten. Man kann allerdings davon ausgehen, dass die Designer von Puma bereits fleißig am Werk sind. Das fertige Design muss dann nur noch vom Verein bestätigt werden und schon startet die Produktion. Anhänger von Rapid können die neuen Trikots dann hoffentlich bald auch im Fan Shop kaufen und mit noch mehr Stolz im Stadion – nach Corona – tragen.

www.bundesliga.at

Lesen Sie noch mehr über die Österreichische Fußball-Bundesliga bei uns bitte hier:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtSYXBpZCBXaWVuIHdlY2hzZWx0IHZvbiBBZGlkYXMgenUgUHVtYSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs5NjAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzU0MCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvV0dDQWJ6MWtlSE0/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Back to Top