Peter-PfannerDer Fruchtsaft- und Eisteehersteller Pfanner blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zurück. Zum 251 Mio. Euro Umsatz, dem besten Ergebnis der Firmengeschichte, haben zahlreiche sehr erfolgreich gestartete Neuprodukte beigetragen. Das Vorarlberger Familienunternehmen ist mittlerweile in 75 Ländern tätig und zeigt, dass in dieser umkämpften Branche gerade ein Familienunternehmen sehr erfolgreich und Jobgarant sein kann. Besonders stolz ist Pfanner auf den jüngsten Produktionsstandort in Süditalien, der dem Pfanner Gedanken „Die Liebe zur Frucht und nahe an der Frucht!“ besonders entspricht. Pfanner setzt damit noch stärker auf seine Fruchtkompetenz. Dadurch soll der eigene, sehr hohe Qualitätsanspruch garantiert werden. Für 2013 plant das Familienunternehmen ähnliche Wachstumsziele.

 

Mit der neuen Pfanner Bio Linie (6 Produkte in der Glasflasche) setzt das Familienunternehmen verstärkt auf hochwertige Bioprodukte. Foto: Hermann Pfanner Getränke GmbH
Mit der neuen Pfanner Bio Linie (6 Produkte in der Glasflasche) setzt das Familienunternehmen verstärkt auf hochwertige Bioprodukte. Foto: Hermann Pfanner Getränke GmbH

Qualität und Produktinnovationen auch 2012 Erfolgsgaranten

Für Mag. Peter Pfanner, geschäftsführender Gesellschafter Hermann Pfanner Geränke GmbH, war die Entwicklung auf den Kernmärkten Deutschland, Italien und Österreich besonders erfreulich: „Das äußerst erfolgreiche 2012 bestätigt unsere langfristige Strategie, die auf kontinuierliches und gesundes Wachstum setzt. Für uns bedeuten viele Märkte und viele Produkte auch viele Chancen.“ Ungebrochen die Nummer 1 ist Pfanner in Deutschland, dem wichtigsten und hart umkämpften Eisteemarkt. Besonders erfreulich wurde dies durch die neueste Tee-Kreation bestätigt. Der Weiße Zitrone/Holunder­blüte“ startete in Deutschland im Sommer 2012 von null auf Platz drei durch und bekräftigte damit auf ein Neues die Innovationsführerschaft von Pfanner. Weiters haben zum Erfolg qualitativ hochwertige neue Fruchtsaft- und Bioprodukte und die Fairtrade-Linie beigetragen. Das Familienunternehmen ist im Jubiläumsjahr „20 Jahre Fairtrade“ besonders stolz, weltweit volumstärkster Anbieter mit breitestem Fruchtsaftsortiment zu sein. Der neue 100% Ananassaft ist bereits das neunte Pfanner Fairtrade-Produkt.

Noch mehr Fruchtkompetenz durch neue Produktionsstätte in Süditalien

Fruchtpüreeproduktion am jüngsten Pfanner Produktionsstandort in Policoro/Süditalien. Foto: Hermann Pfanner Getränke GmbH
Fruchtpüreeproduktion am jüngsten Pfanner Produktionsstandort in Policoro/Süditalien. Foto: Hermann Pfanner Getränke GmbH

Mit dem jüngsten Produktionsstandort in Policoro in Süditalien verstärkt Pfanner seine Kompetenz hochwertigste Fruchtsäfte zu erzeugen. Die Verarbeitung von frischen, reifen Früchten mitten in den Obstbauregionen garantiert höchste Qualität. Hermann Pfanner, verantwortlich für die Produktionsstandorte: „In diesen äußerst fruchtbaren Anbaugebieten wachsen Erdbeeren, Marillen, Pfirsiche, Nektarinen, Kiwi – eine Vielzahl von Früchten, aus denen wir qualitativ hochwertige Fruchtpürees herstellen. Diese wiederum sind die Basis für unsere Fruchtsäfte und -nektare.“ Gerade in Zeiten zahlreicher Nahrungsmittelskandale ist sich Pfanner der besonderen Verantwortung gegenüber den Konsumenten bewusst und steigert daher Jahr für Jahr seine eigene Fruchtproduktion. Neben der Verarbeitung von frischem Obst wurden in Italien zwei Verpackungslinien errichtet. Von Policoro aus will Pfanner verstärkt Italien und den Mittelmeerraum bedienen. Peter Pfanner ergänzt: „Als italienischer Produzent und Arbeitgeber erhalten wir eine größere Identität und Glaubwürdigkeit auf dem italienischen Markt.“

 

Pfanner setzt auf gesundes Wachstum, Nachhaltigkeit und seine Standorte in Österreich

Eisteemarktführerschaft in Deutschland - Pfanner ist ungebrochen die Nummer 1 im wichtigsten Eisteemarkt. Foto: Hermann Pfanner Getränke GmbH
Eisteemarktführerschaft in Deutschland – Pfanner ist ungebrochen die Nummer
1 im wichtigsten Eisteemarkt. Foto: Hermann Pfanner Getränke GmbH

Trotz scharfem Wettbewerb und stark steigenden und volatilen Roh- stoffpreisen erwartet sich Pfanner 2013 ein ähnliches Wachstum. Für das Familienunternehmen werden Nachhaltigkeit und verantwortungsbe- wusster Umgang mit Ressourcen sehr wichtige Themen bleiben. Peter Pfanner: „Als Familienunternehmen denken wir in Generationen und nicht in kurzfristiger Gewinnmaximierung. Wir wollen deshalb Verantwortung für unsere Umwelt, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden leben.“ Pfanner setzt beispielsweise den erfolgreich begonnenen Weg mit der WWF Climate Group, mit dem Ziel den CO2 Ausstoß weiter zu reduzieren, fort. Investi- tionen werden in den nächsten Jahren verstärkt in die Weiterentwicklung aller Produktionsstandorte und in die Innovationsführerschaft getätigt.

www.pfanner.com

 

 

 

 

 

 

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.