Leporello „los machen“, Wien, 2015/2016. Foto: © Georg Lebzelter & Natalia Weiss

Ab morgen, 9. Februar 2021, sind alle Museen der Österreichischen Nationalbibliothek wieder geöffnet. Damit ist nicht nur die aktuelle Sonderausstellung im Literaturmuseum „Utopien und Apokalypsen“ wieder zu besichtigen, sondern auch „Das besondere Objekt“ im Prunksaal. „los machen“ enthält Druckgrafiken von Georg Lebzelter und Natalia Weiss zu einem Gedicht von Oskar Pastior und ist ein bemerkenswertes Beispiel aus der Künstlerbüchersammlung der Österreichischen Nationalbibliothek. 

Im Rahmen der Reihe „Das besondere Objekt“ zeigt die Österreichische Nationalbibliothek Highlights aus ihren Beständen, die aus konservatorischen Gründen nur höchst selten präsentiert werden können. Die Objekte werden von einem breiten Publikum online ausgewählt und für jeweils zwei Monate im Prunksaal ausgestellt, begleitet von einem Expertenvortrag. 

Coronabedingt musste der Vortrag zum aktuellen „besonderen Objekt“ – dem Künstlerbuch „los machen“ von Georg Lebzelter und Natalia Weiss – abgesagt werden. Die beiden KünstlerInnen präsentieren daher in einem » Video die wichtigsten Fakten zu ihrem Werk. Darüber hinaus befasst sich ein ausführlicher Beitrag im » Forschungsblog mit dem Werk und den Künstlerbüchern allgemein.

Georg Lebzelter (er betreibt ein Atelier für Druckgraphik und lehrt an der „Graphischen“ in Wien) und Natalia Weiss (sie ist freischaffende Künstlerin) schöpfen in „los machen“ aus den vielseitigen Möglichkeiten der Druckgraphik und der Collage. In dem mit Siebdrucken und Radierungen gestalteten Leporello ist ein Gedicht von Oskar Pastior der Ausgangspunkt für das freie assoziative Aneinanderreihen von Bildern, die im druckgraphischen Dialog der beiden KünstlerInnen über mehrere Monate im Jahr 2016 entstanden sind.

Das Original ist ab Dienstag, 9. Februar 2021 bis einschließlich Sonntag, 14. März 2021 im Prunksaal zu sehen.

„los machen“ wurde im vergangenen Herbst online gewählt und setzte sich damals gegen zwei weitere, nicht minder bemerkenswerte zeitgenössische Künstlerbücher durch. Die nächste Onlinewahl startet am 22. März 2021, unter dem Titel „Sommer, Sonne, Sonnenschein“ können alle Interessierten mit ihren Klicks bestimmen, welches außergewöhnliche Objekt zu Italien ab Mitte Juli 2021 als „besonderes Objekt“ im Prunksaal gezeigt wird.

Quelle: ÖNB / Österreichische Nationalbibliothek

www.onb.ac.at

Bitte beachten Sie auch diese ÖNB-Artikel bei uns;

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDsmT3VtbDtzdGVycmVpY2hpc2NoZSBOYXRpb25hbGJpYmxpb3RoZWsgJm5kYXNoOyBEYXMgYmVzb25kZXJlIE9iamVrdDogJmFtcDtxdW90O2xvcyBtYWNoZW4mYW1wO3F1b3Q7JnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90Ozk2MCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7NTQwJnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC80Uld4XzNNeTZEcz9zdGFydD0yMCZhbXA7ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Back to Top