Die ÖBB empfehlen eine Reservierung für einen garantierten Sitzplatz, damit ein entspannter Ferienbeginn bereits bei der Abreise möglich ist. Foto: © ÖBB / Harald Eisenberger

Am kommenden Freitag dürfen sich die Schüler:innen in den östlichen Bundesländern Wien, Niederösterreich und dem Burgenland über den Start der Sommerferien freuen. Damit die Anreise zum Urlaubsdomizil auch stressfrei verläuft, stocken die ÖBB am kommenden Wochenende die Anzahl der Sitzplätze um über 9.000 auf. Dafür sorgen zusätzliche Züge und Busse, außerdem werden bestehende Züge verstärkt. 

Trotz zusätzlicher Sitzplätze empfehlen die ÖBB rechtzeitig einen Platz im gewünschten Zug zu reservieren. Darüber hinaus ist es von Vorteil, auf weniger frequentierte Verbindungen und Zusatzzüge auszuweichen.

Alle Reisenden werden gebeten, ihre Fahrt entsprechend zu planen und sich vorab über die Auslastung von Zügen zu informieren (z.B. über die ÖBB Fahrplanauskunft SCOTTY oder ÖBB Live).

Mit Sitzplatzreservierung starten die Ferien ganz entspannt

Um im gewünschten Zug garantiert einen Sitzplatz zu erhalten, können Reisende online über tickets.oebb.at, in der ÖBB App, am ÖBB Ticketschalter und beim ÖBB Kund:innenservice unter 05-1717 reservieren. Reservierungen in ÖBB Zügen im Inland sind bereits ab € 3,- erhältlich.

Klimaticket-Besitzer:innen können günstige Sitzplatz-Reservierungsabos (20/50/100 Stück) für die 2. Klasse, 1. Klasse oder die Business Class dazubuchen. Nähere Informationen dazu stehen auf www.oebb.at zur Verfügung.

Zusätzliche Sitzplätze & Verbindungen zum Ferienbeginn 

Freitag, 01.07.2022

  • RJ 15724 von Wien Hbf nach Linz Hbf wird bis Salzburg Hbf verlängert. Der Zug wird bereits ab Wien Hbf mit der neuen Zugnummer RJ 14724 (ab 17.42 / an 20.30) geführt.
  • D 14578 von Wien Hbf nach Dornbirn (ab 12.15 / an 20.40) fährt zusätzlich.
  • D 14642 von Wien Hbf nach Salzburg Hbf (ab 14.34 / an 17.30) fährt zusätzlich.
  • D 14643 von Salzburg Hbf nach Wien Meidling (ab 18.30 / an 21.03) fährt zusätzlich.
  • D 14653 von Villach Hbf nach Wien Hbf (ab 11.17 / an 15.55) fährt zusätzlich.
  • D 14654 von Wien Hbf nach Villach Hbf (ab 16.08 / an 20.42) fährt zusätzlich.
  • D 14706 von Salzburg Hbf nach Klagenfurt Hbf (ab 08.45 / an 12.03) fährt zusätzlich.
  • D 14705 von Klagenfurt Hbf nach Salzburg Hbf (ab 12.50 / an 15.55) fährt zusätzlich.

Samstag, 02.07.2022

  • RJX 60 von Budapest-Keleti nach München Hbf fährt von Wien Hbf bis Salzburg Hbf in doppelter Garnitur.
  • RJX 563 von Innsbruck Hbf nach Wien Flughafen fährt von Salzburg Hbf bis Wien Hbf in doppelter Garnitur.
  • RJX 567 von Salzburg Hbf nach Wien Flughafen wird verlängert und startet bereits in Feldkirch als RJX 167.
  • RJX 663 von Innsbruck Hbf bis Wien Hbf fährt von Salzburg Hbf bis Wien Hbf in doppelter Garnitur.
  • D 14800 von Wien Hbf nach Innsbruck Hbf (ab 09.47 / an 15.43) fährt zusätzlich.
  • D 14813 von Wien Hbf nach Villach Hbf (ab 05.42 / an 10.42) fährt zusätzlich.
  • D 14814 von Villach Hbf nach Wien Hbf (ab 15.17 / an 19.40) fährt zusätzlich.

Sonntag, 03.07.2022

  • RJX 560 von Wien Flughafen nach Wien Hbf wird verlängert bis Feldkirch. Der Zug wird bereits ab Wien Hbf unter der neuen Zugnummer RJ 160 geführt.
  • RJX 60 von Budapest-Keleti nach München Hbf fährt von Wien Hbf bis Salzburg Hbf in doppelter Garnitur.
  • RJ 14859 von Salzburg Hbf nach Wien Hbf (ab 13.30 / an 16.10) fährt zusätzlich.
  • D 14581 von Innsbruck Hbf nach Wien Hbf (ab 11.52 / an 18.20) fährt zusätzlich.
  • D 14659 von Dornbirn nach Wien Hbf (ab 09.45 / an 18.53) fährt zusätzlich.
  • D 14823 von Wien Hbf nach Villach Hbf (ab 05.52 / an 10.42) fährt zusätzlich.
  • D 14814 von Villach Hbf nach Wien Hbf (ab 15.17 / an 19.40) fährt zusätzlich.

www.facebook.com/unsereOEBB

Quelle: ÖBB

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier:

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.