Nach 2014 und 2018 erfolgte für die RCG bereits die dritte Auszeichnung in Folge. Das Qualitätssiegel würdigt die vorbildliche Ausbildungsqualität der Wiener Lehrbetriebe. Im Bild von links: Franz Heißenberger (Ausbildungsleiter Lehrlinge, RCG), Nisa Korkmaz und Elisabeth Pasca (beide Lehrlinge, RCG) und Birgit Schmöller (HR Leitung, RCG), bei der Verleihung des Qualitätssiegels. Foto: © ÖBB / Barbara Loschan

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) wurde nach 2014 und 2018 bereits zum dritten Mal als TOP Lehrbetrieb ausgezeichnet. Bei der Verleihung am 16. November 2022 im Wiener Rathaus waren neben Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke auch Barbara Teiber (Vizepräsidentin Arbeiterkammer Wien), Korinna Schumann (Vizepräsidentin ÖGB), Johannes Höhrhan (Geschäftsführer Industriellenvereinigung Wien), Walter Ruck (Präsident Wirtschaftskammer Wien) sowie Spitzenvertreter:innen der Sozialpartner vor Ort. Von Seiten der RCG nahmen Birgit Schmöller (Head of Human Resources) und Franz Heißenberger (Ausbildungsleiter Lehrlinge) sowie zwei RCG Lehrlinge die Auszeichnung entgegen.

TOP Lehrbetrieb – Wiener Qualitätssiegel mit Strahlkraft

Die Auszeichnung TOP Lehrbetrieb der Stadt Wien würdigt die vorbildliche Ausbildungsqualität von Wiener Lehrbetrieben. Verliehen wird das Qualitätssiegel von einer Jury bestehend aus Vertreter:Innen von Arbeiterkammer, Österreichischer Gewerkschaftsbund, Industriellenvereinigung Wien und Wirtschaftskammer Wien. Für die Verleihung gelten strenge Maßstäbe: Neben zwingenden Zulassungskriterien müssen eine Reihe von Bewertungskriterien erfüllt werden. Dazu gehören unter anderem regelmäßige Feedbackgespräche, besondere Ausbildungsinitiativen, fachliche Weiter- oder Persönlichkeitsbildungen sowie Erfolge von Lehrlingen bei nationalen oder internationalen Berufswettbewerben. Ob das Qualitätssiegel schlussendlich verliehen wird, entscheidet die Jury einstimmig. Die Auszeichnung als TOP Lehrbetrieb darf die RCG für die nächsten vier Jahre verwenden. 

Speditionskauffrau:mann – die Klimalogistiker:innen von morgen

In der ÖBB Rail Cargo Group können jährlich österreichweit bis zu 35 junge Lehrlinge eine Ausbildung im Lehrberuf Speditionskauffrau:mann beginnen. Als Klimalogistiker:innen der Zukunft lernen sie Transport- und Bahnlogistik in allen Facetten hautnah kennen und entwickeln sich zur:zum Top-Logistikspezialist:in für die verschiedenen Einstiegsfunktionen im Unternehmen. Internationalisierung, Digitalisierung, nachhaltige Transportsysteme und zukunftsweisende Lernkonzepte leiten die fachlich fundierte und mehrfach ausgezeichnete Berufsausbildung der Lehrlinge. Der Bedarf an motivierten Talenten ist hoch, vor allem in den westlichen Bundesländern Vorarlberg, Tirol und Salzburg werden verstärkt Lehrlinge gesucht. Ihnen bietet die RCG beste berufliche Zukunftsperspektiven in einem nachhaltigen und krisensicheren Unternehmen. Bei Interesse kann man sich auf der Website nasicher.at jederzeit online bewerben.

RCG-Europawochen: Bahnluft schnuppern in ganz Europa

Eines der absoluten Highlights für die RCG Lehrlinge sind die mehrwöchigen Auslandspraktika an den Standorten Frankfurt/Main, Ingolstadt, Köln, Prag, Budapest, Zagreb und Desio (Mailand). Die Klimalogistiker:innen von morgen erfahren dabei hautnah, was es heißt, Logistik europäisch zu denken. Die RCG-Europawochen wurden 2017 mit dem europäischen Qualitätslabel vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft für „Lernen in Europa“ ausgezeichnet und machen die RCG zu einem der attraktivsten Arbeitgeber für Talente in Österreich. Darüber hinaus gibt es für Lehrlinge bei der RCG aber auch noch eine Reihe weiterer Benefits. Dazu gehören neben einem Lehrlingsnotebook auch Seminare zur Persönlichkeitsbildung, die Teilnahme an Natur- und Umweltprojekten und attraktive Leistungsprämien für besondere Berufsschul- und Lehrabschlussergebnisse.

Rail Cargo Group: Güterverkehr der ÖBB 

„Als führender Bahnlogistiker in Europa gestalten wir die Branche. 365 Tage im Jahr – 24 Stunden am Tag. In Europa bis nach Asien. Wir verbinden Menschen, Unternehmen und Märkte – von der ersten bis zur letzten Meile. Wir sind in 18 Ländern präsent – in 15 davon mit eigenen Mitarbeiter:innen. Unsere 5.755 Logistikprofis aus 34 Nationen ermöglichen, dass wir jährlich 463.000 und damit täglich rund 1.270 Züge sicher an ihr Ziel bringen. Mit unseren effizienten End-to-end-Logistiklösungen transportieren wir jedes Jahr 94 Millionen Nettotonnen. Mit einem Schienenanteil von 28 % am Gesamtgüteraufkommen in Österreich sind wir Spitzenreiter in Europa. Operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group ist die Rail Cargo Austria AG.“, so die RCG.

www.facebook.com/unsereOEBB

Lesen Sie mehr über die Rail Cargo Austria AG bei uns bitte hier;

Quelle: ÖBB

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier:

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2021 insgesamt 323 Millionen Fahrgäste und über 94 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.