Ob Mühlkreis-, Donauufer-, Salzkammergutbahn oder Weststrecke. Es wird verlegt, gepflastert und gereinigt für eine intakte Bahninfrastruktur mit mehr Fahrgastkomfort. Im Jahr 2023 werden insgesamt 331 Millionen € in Oberösterreichs Schieneninfrastruktur investiert. Ein Investitionsschwerpunkt bleibt der viergleisige Ausbau der Weststrecke. Zugleich prägen laufende Modernisierungen und Services von Bahnstrecken und Bahnhofsupgrades das Baugeschehen. Viele Vorhaben nutzen die verkehrsberuhigte Urlaubszeit, die Sommerferien, für Bauarbeiten.

Pyhrnstrecke

Linz bis Selzthal in mehreren Phasen und unterschiedlichen Abschnitten Schienenersatzverkehr von 8. Juli bis 10. September

Die ÖBB bauen den Bahnhof Kremsmünster zur modernen Verkehrsdrehscheibe an der Pyhrnstrecke aus. Anfang Juli startet die Hauptbauphase. Im Sommer werden der neue Mittelbahnsteig sowie sämtliche Gleise und Oberleitungen neu errichtet.

Gleichzeitig führen die Bauteams wichtige Instandhaltungsarbeiten entlang der Pyhrnstrecke von Nettingsdorf bis Spital am Pyhrn durch (Schotterbett-Service, Weichenneulagen, Gleisarbeiten). In Nettingsdorf und Traun wird mit der Errichtung von zwei vollautomatischen Stellwerken zur elektronischen Zugsteuerung begonnen.

Almtalbahn

Wels Hbf – Grünau im Almtal Schienenersatzverkehr von 8. Juli bis 28. August 2023

Die Bauarbeiten im heurigen Sommer konzentrieren sich auf den Abschnitt zwischen Voitsdorf und Pettenbach. Fast 5 km Gleise werden getauscht und der Bahnhof Pettenbach wird rundum modernisiert: Gleise und Weichen werden erneuert, ein neuer Mittelbahnsteig wird errichtet und die Wege zur Bahn so adaptiert, dass zukünftig ein stufenloser Zugang zur Bahn möglich ist. Alle Züge der Almtalstrecke werden von 8. Juli bis 28. August 2023 zwischen Wels Hauptbahnhof und Grünau im Almtal im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt.

Hausruckbahn

Ried im Innkreis – Schärding Schienenersatzverkehr von 8. Juli bis 30. Juli 2023

Entlang der Strecke zwischen Ried im Innkreis und Schärding kommt es aufgrund von Gleisbauarbeiten und Arbeiten an Eisenbahnkreuzungen (zum Beispiel in St. Martin im Innkreis, in Reichersberg, in Antiesenhofen und in Suben nähe Etzelsdorf) zu Einschränkungen. Teilweise sind zusätzlich zur Bahnstrecke auch Straßen gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr und Umleitungen wurden organisiert.

Donauuferbahn

Schienenersatzverkehr in zwei Etappen:
Mauthausen – St. Nikola-Struden von 10. Juli bis 27. Juli 2023
St. Valentin – St. Nikola-Struden von 28. August bis 10. September 2023

Neuer Bahnhofsbereich in Baumgartenberg: Gemeinsam mit dem Land Oberösterreich ermöglichen die ÖBB eine Modernisierung des Bahnhofs Baumgartenberg. Der Bahnsteig wird verbreitert und angehoben, um ein stufenloses Einsteigen zu ermöglichen. Danach werden die Gleisanlagen an die neuen Maße des Bahnhofs angepasst und die Bahnhofstechnik auf den neuesten Stand gebracht. Pünktlich zu Schulbeginn soll der neue Bahnsteig in Betrieb genommen werden. Nicht nur in Baumgartenberg wird es Baumaschinen zu sehen geben, auch ein Gleisabschnitt zwischen Saxen – Grein-Bad Kreuzen erhält eine Verjüngungskur.

Mühlkreisbahn

Linz Urfahr bis Aigen-Schlägl Schienenersatzverkehr von 10. Juli bis 30. Juli 2023

Entlang der gesamten Mühlkreisbahn sind Erhaltungsarbeiten notwendig. Hauptsächlich werden Gleisabschnitte zwischen Rohrbach-Berg und Schlägl sowie zwischen Achleitnersiedlung und Ottensheim serviciert. Auch mehrere Eisenbahnkreuzungen werden modernisiert.

Salzkammergutbahn

Sommerpause für Züge mit Schienenersatzverkehr von 24. Juli bis 10. September 2023

Die Modernisierung der Salzkammergutbahn wird auch 2023 fortgesetzt. Die Haltestellen Pinsdorf und Steinkogel werden umgebaut und zeitgemäß ausgestattet. Auf der Strecke zwischen Attnang-Puchheim und Bad Ischl werden in Pinsdorf und Mitterweißenbach Gleise erneuert und Erhaltungsarbeiten durchgeführt. Auch sechs Eisenbahnkreuzungen werden erneuert und teilweise neu mit technischer Sicherung ausgestattet. Dazu wird die Strecke von 24. Juli bis 10. September für den Zugverkehr gesperrt und ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Mattigtalbahn

Friedburg bis Braunau Schienenersatzverkehr am 6. August 2023

Als wichtige Vorarbeiten für die Elektrifizierung der Mattigtalbahn werden heuer fünf Eisenbahnkreuzungen im Gemeindegebiet von Lengau modernisiert bzw. aufgelassen.

Innkreisbahn

Ried im Innkreis – Braunau am Inn – Simbach/Inn Schienenersatzverkehr von 18. bis 20. August 2023

In St. Peter am Hart, im Bereich Burgstall, erneuern die ÖBB Gleis und Schotterbett. Dazu wird vorübergehend die Strecke für den allgemeinen Zugverkehr gesperrt und in der Zwischenzeit wird einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Summerauerbahn

Schienenersatzverkehr von 21. August bis 10. September 2023

Endspurt beim Modernisierungsschub entlang der Summerauerbahn: Seit 2017 setzen die ÖBB ihre Bahnhofsoffensive auf der Summerauerbahn konsequent fort und attraktivieren Bahnhöfe und Haltestellen. Der Umbau des Bahnhofs Freistadt und des Bahnhofs Summerau befindet sich auf der Zielgeraden. Wegen der Bauarbeiten ist die Strecke zwischen Pregarten und Rybnik von 21. August bis 10. September gesperrt.

Weststrecke

Einschränkungen von 28. August bis 11. September 2023

Zwischen Sankt Valentin und Linz Hauptbahnhof kommt es in den letzten beiden Ferienwochen zu Einschränkungen bei den Zugsverbindungen. Grund dafür sind Gleisarbeiten. Es werden neue Weichen verlegt und das Schotterbett getauscht.

Die ÖBB bitten um Verständnis

Um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, ist ein straffer Zeitplan vorgesehen, teilweise sind Arbeiten in der Nacht erforderlich. Die ÖBB versuchen die Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten. Während der Arbeiten kann es trotzdem zu Lärm- und Staubentwicklung kommen. Die ÖBB informiert Gemeinden, Baulichtorganisationen und Anrainer:innen laufend zu aktuellen Bauarbeiten entlang der Bahnstrecke.

Informationen zum Schienenersatzverkehr

Die ÖBB bitten die Fahrgäste sich kurz vor Reiseantritt über ihre Verbindungen zu informieren und Zeitreserven einzuplanen.

Fahrplanauskünfte:

www.oebb.at/baustellen 05-1717 und SCOTTY mobil.

www.facebook.com/unsereOEBB

Quelle: ÖBB

Foto: © ÖBB / Zenz

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier:

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Bereits seit 100 Jahren gestalten die ÖBB die Mobilität in Österreich. Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2021 insgesamt 323 Millionen Fahrgäste und über 94 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.