Umfangreiche Bauarbeiten auf der Strecke Villach – Tarvisio – Udine führen im Juli 2022 zu einer Komplettsperre auf italienischem Gebiet. Dadurch kommt es zu Einschränkungen, die sowohl den Tag- als auch den Nachtverkehr betreffen. Davon betroffen sind auch die Nightjet Verbindungen nach Livorno, Mailand, und Rom. Railjet Verbindungen werden zwischen Villach und Venedig mit Schienenersatzverkehr gefahren. Im Zeitraum zwischen 1. Juli 2022 und 31. Juli 2022 treten deswegen folgende Ausfälle, Umleitungen und Schienenersatzverkehrsmaßnahmen in Kraft:

Ausfälle im Nightjet-Verkehr von/nach Italien


01.07. – 31.07.2022 | Folgende ÖBB Nightjets können aufgrund der Bauarbeiten weder geführt noch umgeleitet werden. Sie entfallen daher gänzlich:
o NJ 40233/40294 Wien – Roma | Roma – Wien
o NJ 295/294 München – Roma | Roma – München
o NJ 40295/40235 München – Milano | Milano – München
o NJ 1237/1234 Wien – Livorno | Livorno – Wien

Teilausfälle im Nightjet-Verkehr von/nach Italien

01.07. – 31.07.2022 | Folgende ÖBB Nightjets können aufgrund der Bauarbeiten nur auf einer Teilstrecke geführt werden und enden/beginnen daher in Villach:
o NJ 233/235 Wien – Villach – Milano | Milano – Villach – Wien
Ausfall zwischen Villach – Milano bzw. zwischen Milano – Villach

Umleitungen im Nightjet-Verkehr von/nach Italien

01.07. – 31.07.2022 | Folgende ÖBB Nightjets werden aufgrund der Bauarbeiten über Slowenien umgeleitet. Die Fahrtzeit verlängert sich dadurch um ca. 3 Stunden:
o NJ 40466/236 Wien – Venezia Santa Lucia | Venezia Santa Lucia – Wien
o NJ 40463/40236 München – Venezia Santa Lucia | Venezia Santa Lucia – München

Schienenersatzverkehr im Tagverkehr

01.07. – 31.07.2022 | Folgende ÖBB Railjet-Verbindungen werden aufgrund der Bauarbeiten ab/bis Villach nach Venezia im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt – die Fahrzeit verlängert sich um 30 Minuten:
o RJ 130/131 Venezia Santa Lucia – Wien | Wien – Venezia Santa Lucia
o RJ 132/133 Venezia Santa Lucia – Wien | Wien – Venezia Santa Lucia

Teilausfälle MICOTRA-Verkehr von/nach Italien

01.07. – 31.07.2022 | MICOTRA fährt zwischen Villach Westbahnhof und Tarvisio Boscoverde mit teilweise geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten
o An Samstagen & Sonntagen wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Tarvisio und Udine mit einem Aufenthalt in Gemona eingerichtet

Reisende werden gebeten, sich rechtzeitig vor Fahrtantritt über ihre geplanten Verbindungen in der ÖBB Fahrplanauskunft SCOTTY oder beim ÖBB Kund:innenservice unter 05-1717 zu informieren. Durch die Umleitungen und den Schienenersatzverkehr mit Bussen wird sich die Reisezeit auf den genannten Verbindungen verlängern.

www.facebook.com/unsereOEBB

Quelle und Foto: ÖBB

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier:

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.