Um die Ausbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen und den öffentlichen Verkehr aufrecht zu erhalten, setzen die ÖBB umfangreiche Maßnahmen, um ihre knapp 42.000 Mitarbeiter:innen und deren Angehörige zu schützen und zum Impfen zu motivieren. Auch für Österreich ist es wichtig, dass die ÖBB-Mitarbeiter:innen gut gegen das Coronavirus geschützt sind. Denn dadurch können die Bahn- und Busverbindungen sowie der Güterverkehr weitgehend aufrecht erhalten werden. Davon hängt teilweise die Grundversorgung des Landes sowie die Mobilität vieler Menschen ab, die in den Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten, Supermärkten, bei der Polizei und in vielen anderen wichtigen Bereichen ihre für uns alle unverzichtbare Arbeit verrichten. Die ÖBB sind hier verlässlicher Partner und halten das Land am Laufen.

Damit die ÖBB auch in Krisenzeiten weiterhin solidarisch sind und bereitstehen können, wurde in Kooperation mit der Stadt Wien eine besonders niederschwellige Impfmöglichkeit für Mitarbeiter:innen und deren Familien im Austria Center Vienna geschaffen. Zwei Wochen lang, von 29.11., bis 12.12. können sich ÖBB-Mitarbeiter:innen  und ihre Angehörigen jederzeit ohne Terminvereinbarung, rasch und bei freier Impfstoffwahl ihren ersten, zweiten oder dritten Stich holen.

ÖBB-CEO Andreas Matthä betont, wie wichtig ein gutes Impfangebot ist: „Wir Eisenbahnerinnen und Eisenbahner zeigen – besonders in Krisenzeiten – dass wir immer solidarisch sind und zusammenhalten. Die Impfung ist ein Ausdruck dieses Zusammenhalts – denn je mehr Kolleginnen und Kollegen geimpft sind, desto besser ist das Team ÖBB und sind unsere Fahrgäste geschützt.  Ich freue mich, dass es, neben dem österreichweiten Impfangebot, jetzt zusätzlich die Kooperation mit der Impfstraße im Austria Center gibt. Das ist eine großartige Möglichkeit, den Kolleginnen und Kollegen vom „Team ÖBB“ einen zusätzlichen niederschwelligen Zugang zur Impfung zu ermöglichen.“

„Wir freuen uns, dass die ÖBB ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Impfen gegen Covid-19 motiviert und selbstverständlich wollen wir sie dabei unterstützen. Die Impfstraßen im Austria Center sind bestens auf betriebliche Impfungen vorbereitet. Mit den eigenen Impfstraßen für die ÖBB-Bediensteten wird auch ein rascher Ablauf ermöglicht. In diesen zwei Impfwochen für die Eisenbahnerinnen und Eisenbahner und deren Angehörigen ist garantiert, dass die Impfung – egal ob erster, zweiter oder dritter Stich – völlig problemlos erfolgen wird. Die ÖBB sind das wichtigste Infrastrukturunternehmen unseres Landes; geimpfte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind geschützte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sie tragen damit auch zum Schutz ihrer Kunden und Fahrgäste bei“, unterstreicht Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

„Die Impfung ist unser Weg aus der Krise – denn sie schützt uns selbst genauso wie andere. Genau deshalb ist dieses Impfangebot wichtig und gut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn haben in der Krise dafür gesorgt, dass wir alle sicher unterwegs sein können. Und sie tun das mit ihrer Impfung auch weiterhin. Dafür möchte ich mich heute bedanken“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Quelle: ÖBB / Beide Fotos: ÖBB / Fritscher

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier:

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.