Vor allem in der Pharma- und Chemieindustrie ist die rasche und zuverlässige Lieferung von benötigten Spezial- oder Edelgasen von höchster Wichtigkeit. Aus diesem Grund arbeitet der Industriegasehersteller Messer Austria an seinem Produktionsstandort Gumpoldskirchen im Bezirk Mödling schon seit Jahren daran, die seit jeher sehr kurzen Lieferzeiten sowie die eigene Express-Produktion und die tägliche Abfüllleistung weiter zu optimieren.

Zu diesem Zweck hat das Unternehmen ein eigenes Kompetenzzentrum zur Abfüllung von Edelgasen wie Neon, Krypton und Xenon sowie von eventuell benötigten Edelgasgemischen eingerichtet. Mit der Aufstockung personeller und technischer Ressourcen war es dann möglich, alle Arbeitsabläufe wesentlich effizienter zu gestalten. Seit 2016 hat Messer Austria die Menge abgefüllter Gasflaschen um rund 75 Prozent gesteigert – ohne Erhöhung der Lieferzeiten.

Jetzt vergrößert der Industriegaseerzeuger auch die Produktions- und Laborräumlichkeiten zur Herstellung von individuellen Kalibriergasgemischen. „Mit diesem umfassenden Ausbau tragen wir der stark steigenden Nachfrage nach diesen Industriegasen Rechnung“, sagt Gerald Wagner, Head of Speciality Gases bei Messer Austria. Spätestens seit der Corona-Pandemie sei vielen die Bedeutung kurzer Lieferzeiten bewusst geworden.

Messer Austria betreibt Luftzerlegungsanlagen, lagert und transportiert Gase per Tankwagen oder Flaschen und erzeugt Gase auch vor Ort. Abnehmer der Produkte finden sich in der Stahl- und Metallverarbeitung, Chemie, Lebensmittel- und pharmazeutischen Industrie, Automobil- und Elektronikindustrie, der Medizin, in der Forschung und Umwelttechnik. In der Medizin konzentriert sich die Messer Medical Austria als führender österreichischer Distributor für internationale Medizingerätehersteller auf die Bereiche Clinical Care und Home Care.

Die Messer Gruppe aus Bad Soden am Taunus erzeugt und liefert Sauerstoff, Stickstoff, Argon, Kohlendioxid, Wasserstoff, Helium, Schweißschutzgase, Spezialgase, medizinische Gase und viele verschiedene Gemische. Der weltweit größte familiengeführte Industriegasespezialist ist in den relevanten Märkten in Europa, Asien und Amerika präsent. 2022 hat die Messer Gruppe mit 11.300 Beschäftigten einen Umsatz von fast 4,2 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Foto: © Messer Austria GmbH

www.messer.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.