Was ist das Besondere an Online-Apotheken?

Online-Apotheken sind eine moderne Möglichkeit, Medikamente zu beziehen. Durch die bequeme Bestellung und Lieferung nach Hause erleichtern Online-Apotheken nicht nur Menschen mit Bewegungseinschränkungen den Bezug von Medikamenten. Die Online-Shops sind auf Arzneimittel spezialisiert und bieten diese zu Preisen an, die teilweise unter denen niedergelassener Apotheken liegen. Auf den Produktseiten der einzelnen Medikamente können sich Kunden ausführlich über die Inhaltsstoffe, Einnahmehinweise und Nebenwirkungen informieren.

Welche Produkte sind in Online-Apotheken erhältlich?

Online-Apotheken sind auf den Verkauf von Medikamenten spezialisiert, bieten darüber hinaus aber auch weitere Produkte aus den Bereichen Gesundheit, Körperpflege sowie Artikel für Diäten, Schönheit und Wohlbefinden an. So sind beispielsweise zahlreiche kosmetische Produkte von diversen Marken sowie homöopathische Mittel erhältlich. Eine gut sortierte Online Apotheke verfügt im Monat Dezember über ein breites Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln und Sportnahrung. In Online-Apotheken sind Erzeugnisse für verschiedene Altersgruppen verfügbar, von Babybedarf bis hin zu Pflegeprodukten für Senioren.

Welche Medikamente sind in Online-Apotheken nicht verfügbar?

Österreichische Online-Apotheken sind der Einschränkung unterlegen, dass sie keine rezeptpflichtigen Medikamente verkaufen dürfen. Der Verkauf ist per Gesetz verboten und im Arzneiwareneinfuhrgesetz im Detail geregelt. Das Gesetz besagt unter anderem, dass keine verbotenen Arzneimittel aus anderen Ländern, in denen die entsprechenden Produkte womöglich rezeptfrei erhältlich sind, nach Österreich bestellt werden dürfen. Darüber hinaus ist es für das Angebot von österreichischen Online-Apotheken essenziell, dass das entsprechende Medikament für den österreichischen Markt zugelassen ist. Steht die Zulassung aus, müssen Kunden auf eine bereits zugelassene Alternative ausweichen, die legal verfügbar ist. Handeln Kunden von Online-Apotheken diesen gesetzlichen Regelungen zuwider und findet der Zoll entsprechende Waren in einer Bestellung, werden die Produkte entweder vernichtet oder an den Absender zurückgeschickt. Der Besteller ist dann verpflichtet, die anfallenden Kosten zu übernehmen.

Medikamente korrekt lagern

Beim Lagern von Medikamenten gibt es einige Hinweise zu beachten. Korrekte Lagerbedingungen tragen dazu bei, dass Arzneimittel sichere Produkte bleiben und sich ihre Eigenschaften nicht verändern, was im schlimmsten Fall fatale Konsequenzen nach sich ziehen könnte. Grundsätzlich ist Medizin an einem Ort zu lagern, die Kinder nicht erreichen können. Die Lagerung unterscheidet sich je nachdem, ob es sich um kühlpflichtige oder nicht kühlpflichtige Medikamente handelt. Erstere müssen im Kühlschrank gelagert werden, sollten dabei jedoch weder in der Tür noch an der Rückwand platziert werden. Nicht kühlpflichtige Arzneimittel lagert man am besten bei 15 bis 25 Grad Celsius an einem dunklen Ort. Badezimmer sowie Küchen sind keine optimalen Räume für die Aufbewahrung von Medikamenten, weil in diesen Bereichen die Luftfeuchtigkeit zu stark schwankt. Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen, dürfen Medikamente keinesfalls länger verwendet werden und sind korrekt zu entsorgen. Eine weitere Einnahme ist ebenfalls nicht angebracht, wenn Arznei an einem ungünstigen Ort gelagert wurde. Eine dem Medikament angemessene Kühltasche ist essenziell, wenn ein Transport von Arzneimitteln an warmen Tagen erforderlich ist.

Was ist bei der Bestellung von Medikamenten in Online-Apotheken zu beachten?

Wenn sich Kunden bei der Bestellung von Medikamenten nicht sicher sind, ob das Produkt für sie geeignet ist, empfiehlt sich eine Rücksprache mit dem Arzt. Für weitere Fragen steht in der Regel auch der Kundenservice der jeweiligen Online-Apotheke zur Verfügung. Die Sendung erfolgt üblicherweise in einer Verpackung, die den Inhalt nicht offensichtlich macht, sodass die Privatsphäre der Kunden gewahrt wird.

Foto: © Mat Ranson on Unsplash

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.