Der zweite Fall nach TANNENSTEIN für Ex-Polizist Alexander Born;

Junge Frauen werden entführt – und trotz der Zahlung des Lösegeldes ermordet. Ein Racheakt an ihren Vätern, die mit illegalen Geschäften ein Vermögen gemacht haben? Zunächst nur widerwillig geht der kriminell gewordene Ex-Polizist Alexander Born auf Spurensuche. Doch dann ist sein Jagdinstinkt geweckt. Gemeinsam mit seiner ehemaligen Kollegin Carla Diaz will er den Mann, der sich „Der Dunkle“ nennt, zur Strecke bringen. Bei ihm laufen offenbar alle Fäden zusammen. Aber in diesem Spiel aus Lüge und Verrat ist nichts, wie es scheint. Und hinter jeder Wahrheit verbirgt sich eine weitere.

oepb-Rezension:

Worum geht es? Mehrere Mädchen werden entführt, brutal vergewaltigt und später ermordet aufgefunden. Dahinter steht ein Mann, den sie „Den Dunklen“ nennen. Doch ist wirklich gerade er der Täter? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Geschäften der Väter der ermordeten Mädchen? Und zu wem führt die Spur, die nach Russland weist? Für Born ergeben sich viele offene Fragen – aber findet er auch die Antworten dazu?

FINSTERTHAL von Linus Geschke ist der zweite Teil der Born-Trilogie. Schon der erste Teil TANNENSTEIN war überaus fesselnd geschrieben. Der zweite Band war und ist besser als jeder Film. Der Autor bindet die LeserInnen mit einem rasanten Tempo, einer Vermischung aus Lügen, Verwirrungen und undurchsichtigen Machenschaften. Auch die Einbindung der Mafia, die Ausführungen über die Mafia und wie die Strukturen dieses Verbundes funktionieren – fesselnd und interessant! Und allein der Schreibstil wie ein Mord passiert oder die Verfolgungsjagd(en), unglaublich. Darüber hinaus geizt der Autor nicht mit spannenden Actionszenen, finsteren Orten und besonders der Showdown am Schluss in FINSTERTHAL hat es in sich.

Born, der Hauptprotagonist, ist – wie wir ihn schon aus dem ersten Teil TANNENSTEIN kennen – der perfekte Ermittler. Immer an den Grenzen der Legalität, skrupellos aber dennoch empathisch. Unterstützt wird er diesmal von Carla, einer ehemaligen Kollegin, die irgendwie ein bisserl an Norah aus dem ersten Teil erinnert, aber dennoch total anders ist. Aber eine Frau, auf die er sich verlassen kann und die ihren Teil zur Lösung des verzwickten Falles beiträgt. Auch Andrej Wolkow treffen wir wieder. Ein Mafia-Boss, allerdings nicht wie er im Buche steht. Trotz der Skrupellosigkeit, die von ihm erwartet wird, ist er anders: Seine Einstellung, seine Gefühle mit den Opfern, sein Handeln, das immer überlegt wirkt.

Die Seiten beim Lesen flogen nur so dahin. Man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, rätselt mit und möchte immer wissen, was als Nächstes kommt, was passiert und wie es weitergeht! Filmreife Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Und etappenweise extrem harte Kost.

5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung, wenn man Spannung, Tempo und verzwickte Intrigen mag.

FINSTERTHAL
Thriller von Linus Geschke
ISBN 978-3-423-21827-6
Erschienen bei dtv
www.dtv.de
384 Seiten, Taschenbuch
Zum Preis von € 11,30 (Österreich), € 10,95 (Deutschland)
Direkt zu bestellen bitte hier:

Weitere dtv-Rezension lesen Sie bei uns bitte hier;

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.