Am Bahnhof Bludenz steigt das Fest zu Ehren von 150 Jahre Eisenbahn in Vorarlberg. Foto: © ÖBB / Betriebsfeuerwehr Wolfurt

Einmal in die faszinierende Welt des öffentlichen Verkehrs und der Mobilität eintauchen. ÖBB und VMOBIL laden anlässlich 150 Jahr Eisenbahn in Vorarlberg alle Interessierten herzlich zum Bahnhofsfest am Samstag, 3. September 2022, von 10 bis 18 Uhr, direkt am Bahnhof Bludenz ein. Für die Besucher:innen wird ein interessantes und abwechslungsreiches Programm, rund um das Thema Eisenbahn und Mobilität, geboten.

Am 1. Juli 1872 wurde in Vorarlberg mit dem ersten Zug von Bregenz nach Bludenz eine neue Ära eingeleitet. Das Zeitalter der Eisenbahn und damit ein neues Zeitalter in der Mobilität der Menschen hatte begonnen. In den 150 Jahren seither hat sich gerade in diesem Bereich sehr viel ereignet. Moderne und klimatisierte Fahrzeuge gehören heute längst zum gewohnten Erscheinungsbild des öffentlichen Verkehrs in Vorarlberg, wie durchgehende und aufeinander abgestimmte Taktverkehre und ein dichtes Netz an Zug- und Busverbindungen. Um das Jubiläum „150 Jahre Eisenbahn in Vorarlberg“ gebührend zu feiern, laden ÖBB und VMOBIL alle Interessierten zum „Bahnhofsfest in Bludenz“. Auf die Besucher:innen wartet bei freiem Eintritt ein wechselvolles Programm;

  • verschiedene Lokomotiven, vom historischen Fahrzeug bis zur topmodernen Lok (die Fahrzeuge können gerne am Bahnsteig 21 besichtigt werden
  • historischer Zug der Lienzer Eisenbahnfreunde, organisiert durch den Verein Pro Bahn)
  • Tunnelrettungszug
  • E-Bus
  • verschiedene Feuerwehrfahrzeuge
  • nostalgische Feldbahn
  • Cindy-Cityjet Hüpfburg
  • Kinderschminkstation
  • ÖBB-Chill-out-Zone
  • VMOBIL Stand
  • ÖBB Recruiting Stand
  • Tag der offenen Tür in der ÖBB-Lehrwerkstätte
  • Konzert der Eisenbahn Musikkapelle Bludenz

 Für die Anreise zum Bahnhofsfest in Bludenz gilt:

  • Alle öffentlichen Verkehrsmittel (Bus und Bahn), laut aktuell veröffentlichtem Fahrplan 2022 in ganz Vorarlberg, sowie die Züge von/zu den Grenzbahnhöfen Lindau (D), St. Margrethen, Buchs (CH) und St. Anton am Arlberg, können mit dem Gratis-Ticket für die An- und Abreise der Veranstaltung, unentgeltlich benützt werden.
  • Als Fahrschein gilt das von der Homepage www.vmobil.at zum Herunterladen angebotene „Online Gratis-Ticket“ sowohl in ausgedruckter Form als auch am Handy ohne Ausdruck (Tarifbestimmung). Tickets zum Ausdrucken oder aufs Smartphone laden unter vmobil.at/veranstaltertickets/150-jahre-bahn-vorarlberg oder einfach den QR-Code scannen und das Ticket direkt aufs Smartphone laden (ohne Ausdruck).

 Breites Programm, großes Fest

150 Jahre Bahn in Vorarlberg müssen gefeiert werden. Das werden sie auch ordentlich. Denn seit Juli wartet VMOBIL mit einem breiten Programm für alle Interessierten auf. Dazu zählen: Nostalgiefahrten (ACHTUNG am 3. September gibt es noch einmal die Chance dazu), eine Wanderausstellung zum Thema Bahngeschichte und auch ein Schreibwettbewerb. Diese Woche, im Vorfeld zum großen Bahnhofsfest, führen rund 100 ÖBB-Lehrlinge das eigenkreierte Tanztheaterstück Mobility Moves auf. Am Samstag wird in Bludenz gefeiert und im Herbst folgt im vorarlberg museum eine mehrteilige Vortragsreihe zum Thema Bahngeschichte. Abgerundet wird das Programm mit einem finalen Innovationsworkshop, der den Blick in die Zukunft der Mobilität wagt.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen zum Jubiläum finden Sie bitte auch hier;

www.facebook.com/unsereOEBB

Quelle: ÖBB

Lesen Sie noch mehr über die ÖBB bei uns bitte hier:

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2021 insgesamt 323 Millionen Fahrgäste und über 94 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.