Das SPORT TOTO in Österreich startete ab dem 23. Oktober 1949 seinen Siegeszug. Nach der Karriere gab es für verdienstvolle österreichische Auswahlspieler die Möglichkeiten, das berufliche Standbein zu erweitern. Der gelernte Huf- und Wagenschmied Karl Sesta (rechts im Bild sitzend), der neben dem Fußballsport auch als Ringer in Erscheinung trat, leitete nach seiner Laufbahn – Karl Sesta gehörte dem Österreichischen Wunderteam der frühen 1930er Jahre an – nicht nur eine Hammerbrotfiliale in der Alserbachstraße in Wien IX, im Februar 1950 konnte er auch eine Toto-Annahmestelle eröffnen. Foto: © oepb

Bereits seit Jahrhunderten faszinieren uns Glücksspiele jeglicher Art. Was mit versteckten Würfel- und Kartenspielen in Hinterzimmern begann, ist heutzutage zu einem Milliardenmarkt gewachsen. Die Branche hat dabei eine rasante Entwicklung genommen.

Die Top-Spiele in Österreich

Nach wie vor sind Glücksspiele in Österreich äußerst angesagt. Während sich früher das Angebot ausschließlich auf landbasierte Casinos konzentriert hat, gehört es zum Verlauf des Glücksspiels in Österreich, dass Online-Casinos zunehmend Marktanteile abgreifen. 

Die Auswahl der Spiele hat sich dabei nicht großartig verändert. Gelegenheitsspieler tendieren weiterhin primär zum Roulette. Das Kessel-Spiel ist wahrscheinlich deshalb so beliebt, weil es so einfach zu spielen ist und eine elegante Ausstrahlung aufweist. 

Auch Blackjack gehört zu den angesagtesten Casinospielen in Österreich. Bei dem Kartenspiel spielt man gegen den Dealer und ist im Vergleich zum Roulette einem noch höheren Nervenkitzel ausgesetzt. Gleichzeitig spielt hier die Anwendung einer Strategie eine bedeutende Rolle, was eine andere Personengruppe anspricht.

Der Klassiker schlechthin ist nach wie vor jedoch der Spielautomat. Viele Spieler werden durch die schrillen Farben und Sounds, sowie der Aussicht auf potenziell hohe Gewinne angelockt. Gleichzeitig ist der Spielautomat wahrscheinlich eine der bequemsten Spielformate, da man lediglich wenige Tasten drücken muss, um das Spiel zu starten.

Die Roulette-Kugel ist gefallen. Foto: © Pixabay

Trends der Branche

Da sich der Markt zu einem globalen Milliardenmarkt entwickelt hat, gibt es ständige Entwicklungen in der Szene. Zunächst einmal steigen die Umsätze seit Jahren relativ konstant an. Es nehmen also mehr und mehr Personen in Österreich an Glücksspielen teil. Ein weiterer Trend ist, dass sich das Angebot zunehmend auf das Online-Geschäft verlagert und sich das Spielangebot stetig ausweitet.

Doch neben klassischen Glücksspielen wie Roulette, Blackjack, Spielautomaten und Co. ist auch die Sportwetten-Branche auf dem Vormarsch. Gerade für junge Österreicher gehört das Platzieren von Wetten mittlerweile zum Sport dazu. Dabei werden längst nicht mehr nur Fußball-Tipps abgegeben, sondern auch exotische Sportarten wie Cricket, Snooker oder Hockey bedient.

Ein ganz besonderer Trend sind hier die sogenannten eSports-Wetten, die den größten Wachstumsmarkt für die Buchmacher darstellen. Mittlerweile ziehen eSports-Turniere beachtliche Zuschauerzahlen an und zahlen immense Preisgelder an die besten Gamer aus. Dieser Trend dürfte sich weiterhin fortsetzen, da immer mehr große Unternehmen in das Sponsoring einsteigen und sich die Branche zunehmend professionalisiert.

Ein weiterer Trend ist, dass Poker wieder auf dem Vormarsch ist. Nach Jahren der Stagnation nehmen sowohl online als auch offline die Teilnehmeranzahlen bei Pokerturnieren wieder zu. Zu den angesagtesten Pokerturnieren in diesem Jahr zählt die Casinos Austria Poker Tour.

Sicherlich wird sich die Glücksspiel-Branche weiterhin verändern und für Spieler immer neue Chancen bieten. Wir sind daher gespannt, was die Zukunft für uns zu bieten hat.

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.