Der FK Austria Wien traf am 23. Oktober 1985 im Europapokal der Landesmeister im mit über 70.000 Zuschauern, darunter 25.000 Violetten aus Österreich, gut gefüllten Olympiastadion auf den FC Bayern München. Das Hinspiel gewannen die Münchner mit 4 : 2, das Rückspiel in Wien 14 Tage später endete mit einem 3 : 3. Foto: © oepb

Der FC Bayern München ist einer der erfolgreichsten Fußballvereine der Welt. Seit seiner Gründung im Jahr 1900 hat der Verein über 70 nationale und internationale Titel gewonnen, darunter sechs Champions-League-Titel. Die Geschichte des FC Bayern München ist die Geschichte eines unglaublichen Erfolgs. Es begann mit den Anfängen des Vereins in den frühen 1900er Jahren, als sieben junge Männer beschlossen, einen Fußballclub zu gründen. Sie waren von dem britischen Spiel begeistert und hatten große Ambitionen für ihren neu gegründeten Club. Schnell stieg die Popularität des Clubs an und bald schon war er einer der besten Mannschaften Deutschlands. Der Weg zum Erfolg erwies sich jedoch nicht als einfach.

Der lange Weg zum Titelgewinn: Ein Rückblick auf die Erfolge des FC Bayern München

Im Jahr 1932 gewann der FC Bayern München seinen ersten deutschen Meistertitel und legte damit den Grundstein für weitere Erfolge. Schnell begeisterten sich Sportwettenliebhaber für die Siege des Vereins. Sportwetten können weiterhin unter anderem auf Zamsino’s Liste von Freispielen gespielt werden. In den folgenden Jahrzehnten konnte der Verein weitere Titel gewinnen, darunter 1967 den Europapokal der Pokalsieger und auch dreimal in Serie den Europapokal der Landesmeister (heutige Champions-League) in den Jahren 1974, 1975 und 1976, sowie den UEFA-Pokal 1996. Doch es war vorab nicht nur die nationale Bühne, auf der sich der FC Bayern München bewies. Auch international konnte er sich als einer der besten Teams etablieren und so wurde er 2001 zum ersten deutschen Team, das die Champions League gewann. Seither hat er noch zwei weitere Champions League-Titel gewonnen und ist somit eines der erfolgreichsten Teams in Europa.

Lothar Matthäus wurde am 14. Mai 1988 beim Heimspiel des FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart (2 : 1) vor 35.000 Zuschauern nach vier Jahren im Bayern-Dress feierlich verabschiedet. Matthäus wechselte nach Italien zu Inter Mailand. Im Bild die Südkurve des Olympiastadions zu München. Foto: © oepb

Aufstieg und Fall in der Bundesliga: Die Vergangenheit des Rekordmeisters FC Bayern München

In den 1970er Jahren erlebte der FC Bayern München einen weiteren Aufschwung, als der FCB unter Trainer Udo Lattek ihren ersten Europapokal gewannen. Doch es gab auch „magere“ Jahre der Rot-Weißen aus der Säbenerstraße in München, Spielzeiten, in denen es keine großartigen Erfolge zu feiern gab und anhand dieser man die Deutsche Meisterschaft anderen Teams wie beispielsweise dem Hamburger SV, dem 1. FC Köln, dem VfL Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund oder aber dem VfB Stuttgart überlassen musste, bevor sich das Team wieder in die oberen Tabellenregionen vorkämpfen konnte. Dank des Einsatzes von Trainern wie Ottmar Hitzfeld und Jupp Heynckes und nicht zu vergessen des umtriebigen Managers Uli Hoeneß gelang es dem Verein schließlich, sich dauerhaft an die Spitze zu setzen und seinen Platz als alleiniger Deutscher Rekordmeister zu erringen und im Laufe der Jahre auch zu behaupten. 

Finanzen, Strukturen, Sponsorenverträge – alles über die Voraussetzungen für den sportlichen Erfolg des FC Bayern München

Der Erfolg des Vereins basiert auf einer Kombination aus finanziellen Mitteln, strukturellen Voraussetzungen und Sponsorenverträgen. Dieser Reichtum stammt vor allem aus den Einnahmen durch die Vermarktung des Vereins, wie z.B. Fernsehrechte, Merchandising-Verkäufe und Sponsoring-Verträge. Schließlich hat der FC Bayern München mehrere Sponsorenverträge abgeschlossen, um seinen sportlichen Erfolg weiterhin zu gewährleisten. Dazu gehören Verträge mit großen Unternehmen wie Adidas, Audi und Allianz sowie kleineren Unternehmen wie dem lokalen Bierbrauer Paulaner und dem regionalen Radiosender Bayern 3.

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.