Die große Geschichte über das geheimnisvolle Collier der Marie Antoinette;

Um zu ihrer Zukunft zu finden, muss sie erst ihre Vergangenheit erkunden

Wien, Gegenwart: Ein unerwartetes Erbe rüttelt Leas Alltag als Versicherungsangestellte auf den Kopf. Ihre zurückgezogen lebende Tante Gloria vermacht ihr ein Diamantcollier, das schon lange im Familienbesitz ist. Handelt es sich bei dem sagenumwobenen Schmuckstück wirklich um das Collier Marie Antoinettes, das während der Französischen Revolution verschwand? Und wie kam es in den Besitz von Leas Familie?

Paris 1794: Isabelle Blanc ist auf der Flucht. Ihr Vater gilt als Feind der Revolution, da er Schmuckstücke für Adelsfamilien anfertigte. In Todesangst versteckt sie sich vor den Schergen Robespierres. Doch gerade als sich die Lage beruhigt, steht ein Soldat vor ihrer Tür und legt ein fremdes Kind in ihre Arme …

Das oepb hat das Buch bei einem Schalerl Gold gelesen, darüber diskutiert und meint nun dazu:

Dieser Roman bewegt sich in zwei Zeiten. Man lernt zuerst Lea in Wien kennen, die von ihrer bis dahin unbekannte Tante ein wertvolles Collier durch deren Patensohn überreicht bekommt. Gemeinsam mit diesem erforscht sie nun die Herkunft des Colliers zu Zeiten der französischen Revolution. Aus Tagebuchaufzeichnungen, die ein Freund in Paris entdeckt hat, lernt man nun das Leben von Isabelle, der Tochter des Goldschmieds, der das Collier einst gefertigt hat, kennen und kann ihren leidvollen Weg aus Paris fort und wieder zurück verfolgen.

Begeistert haben uns in diesem Roman die Schauplatzbeschreibungen. Sei es im Paris der Vergangenheit oder der heutigen Zeit, stets fühlt man sich so als wäre man gerade eben dort gewesen. Zu bemerken wäre auch das Cover sowie der ausklappbare Klappentext und die Gestaltung des Buches – das alles macht sehr neugierig auf die Geschichte aus der Vergangenheit und Gegenwart.

Es wird immer wieder zwischen den beiden Zeitebenen hin und her gesprungen, was das Lesen fesselnd und spannend macht. Gekonnt hat Autorin Beate Maxian Fiktion und wahre Geschichte miteinander verwoben und ein wirklich lesenswertes Buch geschrieben.

Das Collier der Königin
Roman von Beate Maxian
Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten
Zum Preis von € 11,40 (Österreich), € 11,00 (Deutschland), CHF 16,90 (Schweiz)
ISBN: 978-3-453-42528-6
Erschienen bei HEYNE
www.heyne.de

Direkt zu bestellen bitte hier:

Weitere Rezensionen aus dem HEYNE-Verlag bei uns bitte hier:

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.