Emathinger_Jger_Klaus_BHS_WIEN467 Patienten, davon 313 in der chirurgischen und 154 in der internistischen Adipositas-Ambulanz, sowie 130 bariatrische Operationseingriffe, lautet die Bilanz zum einjährigen Bestehen des Zentrum für interdisziplinäre Adipositas-Therapie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe. Dies zeigt den großen Bedarf eines interdisziplinär geführten und an den Bedürfnissen der Betroffenen orientierten Zentrums für Adipositas-Therapie.

Bildtext: (v.l.): Diplomschwester Birgit Emathinger ist die neue zentrale Ansprechpartnerin für Patienten, hier mit Elisabeth Jäger von der Selbsthilfegruppe Adipositas und Prof. Dr. Alexander Klaus vom Adipositas-Zentrum. Foto: www.bhs-wien.at

„Die enge Zusammenarbeit zwischen den Fachdisziplinen im Adipositas-Zentrum hat in der kurzen Zeit dazu geführt, dass sich Patienten bei uns sehr gut aufgehoben fühlen. Die sehr guten individuellen, patientenbezogenen Ergebnisse sind sicher mittelfristig auch gesundheitspolitisch überzeugend.“, so Prim. Univ.-Prof. Dr. Alexander Klaus, Leiter des Zentrums und der chirurgischen Abteilung. „Wir freuen uns, den Patienten ein umfassendes Angebot nach ihren individuellen Bedürfnissen bieten zu können.“, ergänzt Dr. Brigitte Erlacher, Fachärztin für Innere Medizin.

 

Neu: Assistentin des Adipositas-Zentrums als zentrale Ansprechperson

Im Adipositas-Zentrum steht die persönliche Betreuung der Patienten im Mittelpunkt. Ein interdisziplinäres Expertenteam verschiedenster Fachrichtungen arbeitet eng zusammen, um die individuell beste Therapie zu erstellen. Das Angebot umfasst dabei Empfehlungen für Ernährungsumstellung und Bewegung ebenso, wie psychotherapeutische Behandlungen, Adipositas-Chirurgie und Rekonstruktive Chirurgie. Dieses Angebot wird jetzt um eine weitere Serviceleistung ergänzt. DGKS Birgit Emathinger, Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, begleitet Betroffene als zentrale Ansprechperson auf ihrem Therapieweg. „Ich freue mich, dass ich durch meine Arbeit das Leben von adipösen Menschen erleichtern und sie bei ihren Therapieschritten begleiten kann.“

 

Info-Abend Adipositas „Wenn Übergewicht krank macht“

Betroffene und Interessierte sind herzlich zu einem kostenlosen Info-Abend am Mittwoch 17. April 2013 um 17.30 Uhr im Festsaal des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Wien, Stumpergasse 13, 1060 Wien eingeladen. Der Info-Abend startet mit einer moderierten Verkostung der neu entwickelten präoperativen Kost mit Diätologin Andrea Müller. Nach kurzen Experten-Vorträgen rund um das Thema interdisziplinäre Adipositas-Therapie mit Prof. Alexander Klaus und weiteren Experten bietet Elisabeth Jäger, Präsidentin der Adipositas Selbsthilfegruppe Österreich, Einblicke in die Welt der Betroffenen und lädt alle am Thema Interessierten zum Selbsthilfegruppen-Treffen ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erbeten unter office.wien@bhs.at oder Tel. 01 599 88 – 3101.

 

Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe Adipositas

Elisabeth Jäger, selbst Betroffene und Präsidentin der Adipositas Selbsthilfegruppe Österreich: „Es ist ein großartiges Service, dass wir als Betroffene eine zentrale Ansprechperson in einem Krankenhaus haben, die uns schon beim ersten Telefonat fachlich kompetent aber auch menschlich betreut. Es ist für die Betroffenen angenehm, ihren Leidensweg und ihre Betreuungswünsche nur einmal schildern zu müssen; bedenkt man, dass die meisten adipösen Menschen eine falsch verstandene, aber auf Grund ihrer Lebenserfahrung oftmals verständliche Scham vor Arztbesuchen haben. Darüber hinaus ist es eine Erleichterung, wenn die Wege zwischen den verschiedenen Fachrichtungen kurz sind und von einer Zentrumsassistentin wie Birgit Emathinger organisiert werden.“

Einmal monatlich trifft sich die Adipositas Selbsthilfegruppe im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern zum Erfahrungsaustausch.

 

www.adipositas-shg.at

www.bhs-wien.at

www.vinzenzgruppe.at

Back to Top
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
oepb/Redaktion Österreichisches Pressebüro, Inhaber: Gernot W. K. AGLAS (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.