QUESTER Terrassentrends 2015

Beide Fotos: QUESTER Terrasse 2015. Foto: IMPRONTA

Beide Fotos: QUESTER Terrasse 2015. Foto: IMPRONTA

Längst haben sich Terrasse, Balkon und Loggia vom simplen Außenbereich zum Wohnzimmer im Grünen entwickelt. Nicht nur die Ausstattung, auch die Bodenbeläge werden sehr bewusst gewählt. Die verwendeten Materialien sind ästhetisch ansprechend, müssen aber ebenso zweckdienlich und praktikabel sein.

Wenn Frau und Herr Österreicher ihr neues Heim planen, spielen Terrasse und Außenbereiche eine wesentliche Rolle. Denn gerade das Draußen macht die eigenen vier Wände oft zu etwas ganz Besonderem. Hier genießt man im Frühling die ersten Sonnenstrahlen, relaxt im Hochsommer, grillt mit Freunden oder sonnt sich ganz entspannt bis in die späten Abendstunden. Dementsprechend wird auf die Planung zunehmend mehr Wert gelegt und bei der Ausstattung nichts dem Zufall überlassen. Esstisch, Loungemöbel, Pflanzen, Sonnenschutz, Sandkiste, Griller, Liegestühle – alles sollte hier genügend Platz finden. Und auch an den Winter sollte dann bereits gedacht werden: Wer Pflanzen und andere Dekoelemente aufstellt, hat sogar in der kalten Jahreszeit Freude an seiner Terrasse.

Draußen wie drinnen: Terrassenböden gibt es viele, und sie erfüllen unterschiedliche Ansprüche – Holzbeläge heizen sich in der Sonne nicht so schnell auf und wirken optisch weich. Allerdings sind sie auch relativ pflegeaufwändig. Stein- und Fliesenböden zeichnen sich nicht nur durch ihre extreme Langlebigkeit, sondern ebenso durch ihre große Gestaltungsvielfalt aus. Mit ihnen können selbst große Terrassen abwechslungsreich gestaltet werden.

Helmut Kral, Verkaufsleiter Keramik bei BauProfi QUESTER: „Viele Kunden möchten keinen optischen Bruch zwischen dem Innen- und Außenbereich. Farbkonzepte und Bodenbeläge werden daher vermehrt vom Wohnzimmer auf die Terrasse weitergezogen. Wir erkennen starke Tendenzen zu großformatigen Platten, die 2cm dick sind. Und hier liegen Holzoptiken in vielen Farbtönen, aber auch Natursteinoptiken wie Kalkstein, Quarzite oder Gneis im Trend.“ Diese Einheit von draußen und drinnen und die großen Fliesen lassen außerdem die Gesamtgrundfläche noch großzügiger erscheinen. Und er fährt fort: „Wir haben außerdem immer wieder Anfragen, wie man billige, bereits vorhandene Waschbetonplatten ohne großen Aufwand attraktiver machen kann. Das funktioniert sehr gut mit diesen neuen 2cm-Produkten. Sie sind selbsttragende Platten, und aus insgesamt fünf verschiedenen Verlegesystemen kann die zweckdienlichste Lösung gewählt werden. So können bereits vorhandene Waschbetonplatten gut abgedeckt werden.“

Bild 2Im ganzen Garten und rund um den Pool: Diese neuen 2cm-Beläge sind sehr flexibel einzusetzen und eignen sich auch für Wege, Innenhöfe, Hauszufahrten und als Schwimmbadumrandung. So können sie beispielsweise auf dem Rasen trocken verlegt werden. Helmut Kral: „Auf diese Art und Weise sind die Fliesen einfach und schnell erneut zu positionieren und wieder verwendbar. Sie unterstützen außerdem die Wasserverdrängung!“

Apropos Wasser: Für einige 2cm-Fliesen gibt es alle für das Schwimmbad benötigten Formteile und Abschlussplatten sowie  Entwässerungsrinnen. Alle diese Produkte sind absolut frostunempfindlich und weisen die für Schwimmbäder benötigten Rutschsicherheitsklassen auf. Außerdem empfehlen bei BauProfi QUESTER die Berater sowohl aus optischen wie auch aus sicherheitstechnischen Gründen Bodenleuchten einzubauen. Diese Steine mit Lichtauslass erhellen Wege und Stufen, reduzieren somit die Stolper- und Sturzgefahr und unterstützen die Gartengestaltung als indirekte Beleuchtung.

Einfache Pflege: Da die meisten Menschen ihr grünes Wohnzimmer in erster Linie nicht pflegen, sondern genießen wollen, erfreuen sich Produkte mit besonderer Pflegeleichtigkeit wachsender Beliebtheit. Die neuen 2cm-Fliesen sind schmutzunempfindlich und nehmen keinen Öl- oder Reifenschmutz auf, was vor allem bei Hauszufahrten besonders wichtig ist. Es gibt keine UV-Verfärbungen – mit dem Hochdruckreiniger lässt sich jeder Schmutz entfernen, und die Platten sind wieder wie neu. BauProfi QUESTER rät in jedem Fall für Planung und Ausführung zur Beauftragung von geschulten Profis. In der QUESTER-Filiale gibt es dann die passenden Lösungen für die unterschiedlichsten Wünsche und Anforderungen.

Bitte beachten Sie auch diese QUESTER-postings bei uns

www.quester.at

 

 

 

 

comments are closed.