Wien – Welt von gestern

gestern-150x150

5. März 2009

Dieses Buch “Wien – Die Welt von gestern in Farbe” ist ein Buch, welches man immer wieder gerne zur Hand nimmt. Die Senioren werden in Erinnerungen schwelgen, die Enkel und Urenkel werden staunen, wie die Generationen vor dieser Tage und Zeit gelebt, geliebt und gearbeitet hatten. Die Fotografien zeigen die bunte Welt der Jahrhundertwende, die Uniformen der Soldaten bei der Parade zu Ehren des Kaisers, die Einweihung von Denkmälern und die Eröffnung neuer Brücken. Am Burgtheater spielte man die neuesten Stücke von Arthur Schnitzler und in den Straßen waren noch kaum Automobile unterwegs.
Hinaus ins Grüne fuhr man in den Wienerwald oder in den Prater.

Diese Bilder laden ein, in den Blumenwiesen den Gedanken nachzuhängen, oder aber im Wurstelprater mit dabei zu sein. Es keimt eben doch die Wiener Romantik auf. Ein Buch, das sehr gut illustriert ist und die Lebensumstände der Wiener aus längst vergangenen Tagen darstellt und aufzeigt.
Man sehnt sich beinahe in die “gute alte Zeit” zurück, da alles so realistisch scheint, vor allen Dingen auch die noch so unverbrauchte Natur.

Die Fotos wurden zum Zeitpunkt ihrer Entstehung von Künstlern koloriert. Im österreichischen Volkshochschularchiv ist nun nach sieben Jahrzehnten diese weltweit einzigartige Sammlung von Diapositiven wieder aufgetaucht. Zum Zeitpunkt ihrer Entstehung illustrierten sie Vorträge zu verschiedensten Themen. Miniaturmaler kolorierten die schwarzweißen Fotos von Hand, um sie lebendiger zu gestalten. So wurde aus jedem einzelnen Bild ein Unikat von hohem ästhetischem Wert.

Oscar Brandstätter Verlag
224 Seiten, 23 x 26 cm
312 Farbabbildungen
Zum Preis von EUR 39,90
ISBN 978-385033-237-8

www.brandstaetter-verlag.at

Leave a Response