Zoo Wien / Bildband über Schönbrunner Pandas

Buch-Cover PANDAS. So wird das Werk aussehen. Foto: Daniel Zupanc

Buch-Cover PANDAS. So wird das Werk aussehen. Foto: Daniel Zupanc

Panda-Weibchen Yang Yang greift neuerdings zu Pinsel und Farbe. Mit einem eigens gebastelten Bambus-Pinsel malt sie kleine „Kunstwerke“. Das macht ihr nicht nur großen Spaß, die Werke sind auch ab sofort auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unter www.startnext.com/pandas erhältlich.

Damit unterstützt Yang Yang den Zoofotografen Daniel Zupanc, der einen Bildband über die Schönbrunner Pandas für all ihre Fans machen möchte. „Der Bildband soll die schönsten Fotos der Pandas aus Schönbrunn zeigen und zweisprachig auf Deutsch/Englisch erscheinen. Er wird ihre komplette Geschichte erzählen: von den ersten Verhandlungen mit China über die Ankunft des Panda-Pärchens Yang Yang und Long Hui 2003 in Wien bis hin zu den aktuellen Zwillingen Fu Feng und Fu Ban.“, so Zupanc.

Das Buch ist ein wahres Herzensprojekt von Fotograf Daniel Zupanc und Tiergarten Wien-Pressesprecherin Johanna Bukovsky. Foto: Tiergarten Schönbrun

Das Buch ist ein wahres Herzensprojekt von Fotograf Daniel Zupanc und Tiergarten Wien-Pressesprecherin Johanna Bukovsky. Foto: Tiergarten Schönbrun

Yang Yang wird exakt 100 Bilder malen. Die Unikate werden um 490 Euro mit Echtheitszertifikat geliefert. Gemalt wird an einem Gitter hinter den Kulissen, an das Yang Yang kommt, sobald sie Lust hat.

Hier kann ihr der Pinsel gereicht und das Blatt Papier gehalten werden. Passend zu den Großen Pandas malt sie schwarz auf weiß. „Yang Yang macht das Malen großen Spaß. Sie kann es oft kaum erwarten, zum Pinsel zu greifen, sobald er in Reichweite ist und schon geht es los.“, berichtet Zoologin Eveline Dungl, die das Malen betreut. „Wenn sie Muße hat, malt sie sogar mehrere Bilder hintereinander. Dazwischen holt sie sich Karotten und Süßkartoffeln als Belohnung. Ihr Stil ist immer unterschiedlich: von schwungvoll bis dezent.“

Yang Yang beim Malen mit Zoologien Eveline Dungl im Vordergrund. Foto: Daniel Zupanc

Yang Yang beim Malen mit Zoologien Eveline Dungl im Vordergrund. Foto: Daniel Zupanc

25.000 Euro sind für die Finanzierung des Bildbandes nötig. Wird die Summe bis 9. Oktober 2018 erreicht, erscheint er im Dezember. Zupanc hat sich mit Unterstützung des Tiergartens noch weitere exklusive Besonderheiten überlegt, die auf Startnext erhältlich sind. Erstmals gibt es eine Backstage-Führung zu den Pandas sowie gerahmte Bambus-Stäbe mit Bissspuren der Tiere. Natürlich kann man sich das Buch zum Vorzugspreis sichern, aber auch seinen Namen im Buch verewigen oder sich das Buch von Yang Yang signieren lassen. Zupanc: „Ich fotografiere die Pandas seit über zehn Jahren. Dieses Buch ist mein Traum.“

Der große Künstler Yang Yang beim Signieren seiner Bücher. Foto: Daniel Zupanc

Der große Künstler Yang Yang beim Signieren seiner Bücher. Foto: Daniel Zupanc

 

Für die Texte wird Zoo-Pressesprecherin Johanna Bukovsky alle Personen rund um die Pandas interviewen, ihnen Anekdoten, Einblicke hinter die Kulissen und viel Wissen über diese bedrohte Tierart entlocken.

Quelle: Wiener Tiergarten Schönbrunn

Lesen Sie noch mehr über den Zoo Wien bei uns bitte hier;

www.zoovienna.at

comments are closed.