Zoo Wien auf Platz 2 der Sehenswürdigkeiten

Tiger-Foto: Daniel Zupanc

Tiger-Foto: Daniel Zupanc

Der Wiener Tiergarten Schönbrunn war auch im Jahr 2015 nach dem Schloß Schönbrunn die zweitbeliebteste Attraktion des Landes. Über 2,2 Millionen Besucher zählte der Tiergarten im vergangenen Jahr. Die Beliebtheit bei den österreichischen Tierfreunden zeigt sich vor allem in der hohen Anzahl an Stammgästen. Wie in den vergangenen Jahren nutzten rund 100.000 Jahreskartenbesitzer die Möglichkeit, Panda, Tiger und dergleichen 365 Tage im Jahr besuchen zu können.

Luchs Jungtier-Foto: Daniel Zupanc

Luchs Jungtier-Foto: Daniel Zupanc

2015 war für den Tiergarten ein sehr erfolgreiches Jahr. Wir wurden zum vierten Mal in Folge als bester Zoo Europas ausgezeichnet, wir wurden als erster Zoo Österreichs in den Bereichen Umwelt, Qualität und Arbeitssicherheit ISO-zertifiziert und wir haben trotz der Hitze im Sommer wieder die 2-Millionen-Grenze bei den Besucherzahlen geknackt.“, freut sich die Tiergartendirektorin Dr. Dagmar Schratter. Im Vordergrund stehen aber die zoologischen Erfolge. Dagmar Schratter: „Bei den Luchsen gab es 2015 nach neun Jahren wieder Nachwuchs. Außerdem gelang uns die Welterstnachzucht der Riesenqualle. Als erster Zoo weltweit konnten wir auch die Grüne Baumeidechse nachzüchten.“

Großer Panda-Foto: Daniel Zupanc

Großer Panda-Foto: Daniel Zupanc

 

Anlass zur Freude gibt auch ein Blick auf die Anzahl der Touristen. Selbst während der extremen Hitzewelle im Sommer besuchten viele internationale Gäste den Zoo, der Touristenanteil unter den Tagesgästen stieg erstmals auf 38 Prozent. In Summe liegen die Besucherzahlen von 2015 knapp über jenen von 2012 und 2013. Wie erwartet konnte das sensationelle Ergebnis vom Vorjahr, in dem die neue Eisbärenwelt eröffnet wurde, nicht ganz erreicht werden. Die nächsten Attraktionen befinden sich allerdings schon in Bau. Noch heuer wird das neue Badebecken für die Elefanten fertig gestellt. Im Frühjahr 2017 wird der neue Giraffenpark eröffnet.

TIERE SEHEN. ARTEN SCHÜTZEN.
www.zoovienna.at

 

comments are closed.