Zahlreiche Neuerungen im UNIQA ÖFB-Cup

Und selbst, wenn der letzte Endspiel-Triumph aus 2008/09 bereits acht Jahre zurück liegt - Österreichs schier uneinholbarer Rekord-Cup-Sieger mit 27 Titeln heißt FK Austria Wien. Am 24. Mai 2009 freuten sich von links: Fernando Troyansky, Rubin Okotie, Kapitän Jocelyn Blanchard (mit Pokal), Xiang Sun (verdeckt), Emin Sulimani, Aleksandar Dragovic (verdeckt), Markus Suttner, sowie Joachim Standfest. Foto: Fritz Duras

Und selbst, wenn der letzte Endspiel-Triumph aus 2008/09 bereits acht Jahre zurück liegt – Österreichs schier uneinholbarer Rekord-Cup-Sieger mit 27 Titeln heißt FK Austria Wien. Am 24. Mai 2009 freuten sich von links: Fernando Troyansky, Rubin Okotie, Kapitän Jocelyn Blanchard (mit Pokal), Xiang Sun (verdeckt), Emin Sulimani, Aleksandar Dragovic (verdeckt), Markus Suttner, sowie Joachim Standfest. Foto: Fritz Duras

Ab morgen, Freitag, 14. Juli 2017, rollt das Leder wieder im heimischen ÖFB-Cup-Bewerb. Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, wurde mit dem neuen Namens-Geber UNIQA auch einiges für die steigende Attraktivität dieses Bewerbes getan. So warten beispielsweise auf die Fans und deren Vereine viele Neuerungen.Die wohl signifikanteste Änderung ist der Name des heimischen Cup Bewerbs. Mit UNIQA ist in den kommenden fünf Jahren ein neuer potenter Presenting Sponsor an Board.

Der Claim „Glaube.Wille.Mut“ repräsentiert den Spirit, die Werte und den Charakter des UNIQA ÖFB-Cups ideal. „Wir glauben daran, das Unmögliche möglich zu machen. Wir haben den Willen, in jedem Spiel über unsere Grenzen zu gehen. Wir haben den Mut, die Großen zu fordern.“ Das sind die zentralen Leitsätze der Teilnehmervereine am UNIQA ÖFB-Cup.

Außerdem präsentiert sich der Bewerb mit einem völlig neu gestalteten Außenauftritt. UNIQA hat sich in puncto Vermarktungsaktivität etwas Besonderes einfallen lassen. Neben der UNIQA ÖFB-Cup Homepage www.uniqaoefbcup.at wurde auch ein eigenes Social Media-Konzept entwickelt. Die UNIQA ÖFB-Cup Facebook-, Instagram- und YouTube Accounts liefern interessante Geschichten rund um aktuelle und legendäre Cup-Heroes, Games, Quiz und Gewinnspiele.

Finalort und –tag im Frühjahr 2018 wurden ebenfalls bereits fixiert. Das UNIQA ÖFB-Cup Finale 2018 findet am 1. Mai 2018 im Wörthersee Stadion zu Klagenfurt, statt.

Eine weitere Neuerung, die besonders kleinere Vereine erfreuen wird: In der 1. Runde werden erstmals  EUR 1.000,- an jeden Verein ausgeschüttet. Die bisher eingehobene Teilnahmegebühr fällt hingegen weg.

Sportlich relevant für Spiele, bei denen nach 90 Minuten noch kein Sieger ermittelt wurde, ist die Neuerung, dass künftig die Möglichkeit eines 4. Wechsels in der Verlängerung bestehen wird. Das soll vor allem einer Überbelastung der Spieler entgegenwirken.

Die Termine im UNIQA ÖFB-Cup:

1. Runde: 14. Bis 16. Juli 2017;

2. Runde: 19./20. September 2017;

3. Runde: 24./25. Oktober 2017;

Viertelfinale: 27./28. Februar 2018;

Halbfinale: 17./18. April 2018;

Finale: 1. Mai 2018 (Wörthersee Stadion Klagenfurt)

www.uniqaoefbcup.at

www.oefb.at

 

 

 

comments are closed.