Ybbsitzer KELOMAT pfeift auch in Russland

RIESS KELOmat ist österreichischer Marktführer bei Email-Kochgeschirr und einziger heimischer Kochgeschirr-Hersteller. Riess Emailgeschirr ist top aktuell, steht für gesundes Kochen und erfüllt alle Ansprüche wie Energiesparen, ökologische und nachhaltige Lebensweise. Foto: riesskelomat.at

RIESS KELOmat ist österreichischer Marktführer bei Email-Kochgeschirr und
einziger heimischer Kochgeschirr-Hersteller. Riess Emailgeschirr ist top
aktuell, steht für gesundes Kochen und erfüllt alle Ansprüche wie
Energiesparen, ökologische und nachhaltige Lebensweise. Foto:
riesskelomat.at

… wohlgemerkt aber nicht aus dem letzten Loch.

Derzeit erlebt das Emaille-Geschirr des Geschirrherstellers Riess in Ybbsitz in Niederösterreich eine Wiedergeburt. „Es handelt sich um einen natürlichen Werkstoff, der nichts anderes als Glas auf Eisen – im Brennofen miteinander verschmolzen – ist!“, teilt Geschäftsführer und Firmeninhaber Julian Riess, der gemeinsam mit Friedrich Riess und Susanne Riess das 1550 gegründete Unternehmen in neunter Generation leitet, mit. Und weiter: „Dank des Eisenkerns ist das Geschirr für Induktion und alle Herdarten geeignet. Wärmeleitung und Wärmespeicherung sind optimal und sparen Energie. Zudem ist Emaille dank der harten, porenfreien und glatten Oberfläche aus Glas schnitt- und kratzfest sowie leicht zu reinigen.“

Mit seinen Marken Riess und KELOMAT setzt das Unternehmen auf Nachhaltigkeit und Qualität. Deshalb legt es auch großen Wert auf eine ständige Qualitäts- sowie Designentwicklung. „Unsere Erzeugnisse sind Kultobjekte, weshalb wir versuchen, sie mit dem österreichischen Desing-Duo dottings in die Zukunft zu führen.“, fährt Julian Riess fort. Heuer zum Beispiel werden Pfannen und Töpfe mit abnehmbarem Griff sowie Emaille-Kaffeekocher und Emaille-Brotdosen das reichhaltige Sortiment bereichern. Und die Koch- und Brat-Serie Nouvelle wird in Arcticweiß aufgelegt.

Seit jeher wird Nachhaltigkeit bei uns großgeschrieben. Bereits 1926 haben wir unser erstes Wasserkraftwerk gebaut“, so der Firmeninhaber weiter. Mit der Strategie „Stromversorgung aus eigener Wasserkraft“ ist das für vier Millionen Euro errichtete 4. Elektrizitätswerk im September 2016 in Betrieb gegangen. Parallel zum Neubau sind rund fünf Kilometer neue 20 KVA-Leitungen vom Kraftwerk über Weyertsau bis zur Firma nach Ybbsitz gelegt und zwei neue Trafostationen errichtet worden. Zudem wurde eine lange Fischaufstiegshilfe als Schlitzpass mit 58 Becken errichtet. Sie ist so bemessen, dass Kleinfische, aber auch Huchen mit einer Länge von mehr als  80 Zentimetern aufsteigen können.

Zurzeit beschäftigt das Mostviertler Traditionsunternehmen 120 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von knapp 17 Millionen Euro erwirtschaften. Der Exportanteil liegt bei 35 Prozent. Mit Deutschland als wichtigsten Exportmarkt beliefert Riess neben Europa und den USA auch Japan, Korea und Australien. Seit 2017 sind die Produkte vom Schöpflöffel über die Auflaufform bis zum Wasserkocher auch in Russland erhältlich. Jedes Jahr verlassen Ybbsitz mehr 600.000 Verkaufseinheiten Kochgeschirr aus Emaille. 42 Prozent des Jahresumsatzes entfallen auf die Emaille-Produkte, 42 Prozent auf Kochgeschirr der Marke KELOMAT sowie fünf Prozent auf Handelsware und Küchenzubehör.

www.riess.at

www.riesskelomat.at

.

comments are closed.