Wiesner-Hager / Schranksystem cage – Käfig voller Ideen

Das Schranksystem cage ­ Ein Käfig voller Ideen. Foto: Wiesner Hager

Das Schranksystem cage / ­ Ein Käfig voller Ideen. Foto: Wiesner Hager

In Zeiten von Digitalisierung geht der Bedarf an funktionaler Stauraumfläche massiv zurück. Die Ära der meterlangen Aktenschränke sind somit passé. Das bringt mehr kreativen Spielraum ins Büro. cage ist ein Schranksystem, das durch seine Formensprache und den authentischen Materialmix begeistert. Es positioniert sich als kreative Spielwiese für die Gestaltung, Ablage und Zonierung im Büro.

Die Revolution des papierlosen Büros ist zwar ausgeblieben, die Ära der meterlangen Aktenschränke im Büro ist in Zeiten von Digitalisierung und virtuellem Stauraum nichtsdestotrotz längst Vergangenheit. Für die Gestaltung des Arbeitsplatzes tun sich damit neue, bislang verstellte Räume auf. Man gewinnt wertvollen Platz für mehr Ästhetik und Komfort im Büro, die für Kreativ- und Ideenfindungsprozesse unverzichtbar sind.

Digitalisierung bewirkt nicht nur eine Stauraumreduktion im Büro, die dadurch entstehende Mobilität und Dezentralisierung der Arbeitsprozesse verändert das gesamte Raumbedürfnis. Eine Offenheit der Raumstrukturen ist das Gebot der Stunde um direkte Kommunikation zu forcieren. Dass wir auf dieser Basis ein Schranksystem mit dem Namen cage (Käfig) entwickeln, soll kein schlechter Witz sein, sondern den dadurch entstehenden Widerspruch zum Ausdruck bringen: Einerseits die Abkehr von Zellenbüros hin zur offenen Kommunikation, andererseits das Bedürfnis nach Struktur und Orientierung im Büro. cage füllt dieses Spannungsfeld.“, so DI Markus Wiesner, Geschäftsführer der Wiesner-Hager Gruppe über das neue Schranksystem, das sich als kreative Spielwiese für die Gestaltung, Ablage und Zonierung im Büro positioniert.

Dem Entwurf liegt ein klares Raster zugrunde. Ein Rahmen aus Vierkantrohren definiert den Raum neu und in unerwarteter Form. Offene und geschlossene Module, horizontale und vertikale Kuben und eine Auswahl an außergewöhnlichen Materialien ergeben einen bunten Strauß an Möglichkeiten. Beim Einsatz von cage entstehen raumgliedernde Strukturen. Ein Eckregal schafft eine natürliche Verbindung zweier Elemente.Durch den Einsatz verschiedenster Materialien und Oberflächen wie Altholz, Beton oder Streckmetall wird cage eine reiche Spielwiese für Planer und Architekten. Als Stauraum hilft cage beim Ordnen und Organisieren, dient jedoch zusätzlich als Raumteiler und Sichtschutz. Während die 1. und 2. Ordnerhöhe (OH) zweckmäßig angelegt sind, entfaltet sich in der 3. OH ein Raum voller Möglichkeiten. Die dritte Ebene ermöglicht Durchblicke und Transparenz. Dieser Bereich dient als Ablagefläche und zur Präsentation und kann mit einem Tablett und einem Magazinständer ergänzt werden.

Über Wiesner-Hager:
Die Wiesner-Hager Gruppe ist der österreichische Spezialist für Büromöbel, Office Consulting und Innenarchitektur. Das Unternehmen unterhält zwei Produktionsstätten – eine am Unternehmenssitz im oberösterreichischen Altheim und eine zweite in der tschechischen Stadt Humpolec. Hinzu kommen Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, und in Tschechien sowie Repräsentanzbüros in der Ukraine, in Bulgarien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Konzernweit beschäftigt der Büromöbel-Experte 314 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wiesner-Hager setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr 37 Millionen Euro um. 56 Prozent des Umsatzes wurden im Export erwirtschaftet. Am Heimmarkt Österreich ist das Unternehmen seit vielen Jahren Marktführer bei Bürostühlen und Objekteinrichtung.

www.wiesner-hager.com

comments are closed.