Volltext-Suche bei Zeitungen des 1. Weltkrieges

"Illustrirtes Wiener Extrablatt" mit der Meldung von der Ermordung des Thronfolgerpaares, 29. Juni 1914

“Illustrirtes Wiener Extrablatt” mit der Meldung von der Ermordung des Thronfolgerpaares, 29. Juni 1914

Rechtzeitig zum 100. Jahrestag des Attentates auf den Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajewo (28. Juni 1914) geht die Volltext-Suche bei Zeitungen aus den Jahren 1914 bis 1918 online. Im Digitalen Zeitungslesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek können somit digitalisierte Zeitungen, Extraausgaben und Verlustlisten aus dem Ersten Weltkrieg auf Namen, Orte und Stichworte durchsucht werden. Über 810.000 Seiten stehen als wichtige Primärquelle zum „Großen Krieg“ für die zielgenaue Recherche zur Verfügung – kostenlos, weltweit und rund um die Uhr.
Unter den etwa 70.000 digitalisierten Zeitungsausgaben samt Extraausgaben und Verlustlisten befinden sich so bekannte Medien wie die „Arbeiter Zeitung“, die „Wiener Zeitung“, die „Neue Freie Presse“ oder die „Reichspost“. Aber auch zahlreiche tschechische, polnische, slowenische, ungarische und kroatische Zeitungen aus der zerfallenden Habsburgermonarchie können jetzt im Volltext durchsucht werden. Die Suchmaske ist frei zugänglich unter www.anno.onb.ac.at

ANNO (Austrian Newspapers Online) ist der virtuelle Zeitungslesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek. Hier kann in historischen österreichischen Zeitungen und Zeitschriften aus den Jahren 1568 bis 1943 geblättert und gelesen werden. Insgesamt sind bereits über 12,5 Millionen Seiten online, ein Service, der täglich von zirka 2.500 Lesern genutzt wird.

www.onb.ac.at

Bitte beachten Sie auch diese postings bei uns:
www.oepb.at/?s=nationalbibliothek&x=0&y=0

 

 

comments are closed.