TSV 1860 München / NEU-Start in Regionalliga Bayern

Jene 62.000 Zuschauer, die zum Leichenschmaus am 30. Mai 2017 gegen Jahn Regensburg (Relegations-Rückspiel, 0 : 2) in die Allianz-Arena gekommen waren, wird man so schnell zwar nicht mehr wieder verbuchen können, dennoch halten die Löwen-Fans ihrem Team auch in Liga 4 die Treue. Foto: oepb

Jene 62.000 Zuschauer, die zum Leichenschmaus am 30. Mai 2017 gegen Jahn Regensburg (Relegations-Rückspiel, 0 : 2) in die Allianz-Arena gekommen waren, wird man so schnell zwar nicht mehr wieder verbuchen können, dennoch halten die Löwen-Fans ihrem Team auch in Liga 4 die Treue. Foto: oepb

Seit Ende letzter Woche ist es amtlich. Der TSV von 1860 München geht in der Regionalliga Bayern, somit in der 4. Leistungsstufe, an den Start. Damit ist der seit 2004 ununterbrochen in der Zweiten Deutschen Bundesliga beheimatete Münchner Traditionsklub zwar nur mehr in der 4. Liga anzutreffen, die Zeichen stehen bei den Löwen aber endlich wieder auf Aufbruch und Neustart nach dem sportlichen Desaster anhand der vergeigten Relegation gegen den SSV Jahn Regensburg am 30. Mai 2017 und der verweigerten Lizenz durch die DFL – Deutsche Fußball Liga – für die 3. Liga.

Seit 12. Juni 2017 hat Daniel Bierofka als neuer Chefcoach seine Schäfchen, bestehend hauptsächlich aus Talenten und zahlreichen jungen Spielern aus den diversen Nachwuchsteams der Löwen, um sich geschart, um eine schlagkräftige Truppe für die kommende Bayernliga-Saison behutsam auszubauen. Wie sich das Sportliche derzeit in München-Giesing entwickelt, das sah man bereits gestern. Der Kreisligist FC Eintracht München wurde von den jungen und hungrigen Löwen mit 14 : 0 verspeist.

Während der FC Bayern München anhand des bevorstehenden Auszuges des "Untermierters" 1860 nun über die Installierung von roten Sitzschalen nachdenkt, erstrahlte die Allianz-Arena am 30. Mai 2017 - vermutlich zum letzten Mal - in Königsblau. Foto: oepb

Während der FC Bayern München anhand des bevorstehenden Auszuges des “Untermierters” 1860 nun über die Installierung von roten Sitzschalen nachdenkt, erstrahlte die Allianz-Arena am 30. Mai 2017 – vermutlich zum letzten Mal – in Königsblau. Foto: oepb

Rückhalt durch die Anhänger

Auf eines war bei den Münchner Weiß-Blauen stets Verlass – auf den starken und stimmgewaltigen Anhang. Mit dem anstehenden Auszug aus der Allianz-Arena und der damit verbundenen Rückkehr ins Städtische Stadion an der Grünwalderstraße, der jahrzehntelangen Heimstätte der Löwen, kann sich der Verein künftighin über 12.500 Besucher im Schnitt erfreuen, in der 4. Liga wohlgemerkt. Das „Sechzger Stadion“ in Giesing ist für mehr Besucher nicht zugelassen, denn wenn dem so wäre, würde der Schnitt noch weiter nach oben schnellen.

Eine neue Liga ist wie ein neues Leben

Nach Prüfung der vom Verein für die Erste Mannschaft aktualisierten Bewerbungsunterlagen hat der Bayerische Fußball-Verband (BFV) den Münchner Löwen nun die Zulassung für die höchste Spielklasse im bayerischen Amateurfußball erteilt. „Damit haben wir einen ganz entscheidenden Schritt gemacht, um unserem Team den Start in der Regionalliga Bayern zu ermöglichen!“, freut sich 1860-Geschäftsführer Markus Fauser, der ergänzt: „Wir bedanken uns dafür ganz herzlich für die konstruktive Zusammenarbeit mit dem BFV.“

 Jahrelang war die Arena bei zahlreichen Löwen-Fans unbeliebt, nun geht es zurück an die alte Wirkungsstätte. Foto: oepb

Jahrelang war die Arena bei zahlreichen Löwen-Fans unbeliebt, nun geht es zurück an die alte Wirkungsstätte. Foto: oepb

Jetzt herrscht endlich Klarheit. Nachdem die neue Vereinsführung schnell und zuverlässig ihre Hausaufgaben erledigt hat, können die Löwen ihren Neuaufbau in der Regionalliga Bayern nun auch endlich beginnen.“, erklärt Jürgen Faltenbacher, Vorsitzender der BFV-Zulassungskommission. „Die bayerische Amateurspitzenliga wird durch den prominenten Neuzugang künftig sicher noch mehr im öffentlichen Fokus stehen. Davon profitierten wiederum alle Klubs“, ergänzt Verbands-Spielleiter Josef Janker.

Zugleich hat der Verbands-Spielausschuss das Eröffnungsspiel der Regionalliga Bayern festgelegt. Der Startschuss für die Saison 2017/2018 fällt am Donnerstag, 13. Juli 2017, mit der Partie FC Memmingen – TSV 1860 München.

"Auf Giesings Höhen" starten die Löwen 2017/18 nun in der 4. Liga voll durch. Foto: oepb

“Auf Giesings Höhen” starten die Löwen 2017/18 nun in der 4. Liga voll durch. Foto: oepb

TSV 1860 München II startet in Bayernliga Süd

Zudem nehmen die Löwen für ihre Zweite Mannschaft, die 2016/17 hinter dem Meister und Aufsteiger in die 3. Liga, der SpVgg Unterhaching, Vize-Meister wurden, das Spielrecht in der Bayernliga wahr. „Es bietet Spielern, die nicht oder wenig im Regionalliga-Team zum Einsatz kommen, die Möglichkeit zur Spielpraxis“, sagt Wolfgang Schellenberg, Leiter des 1860-Nachwuchsleistungszentrums. „Zum anderen können in der Bayernliga ältere A-Jugendliche Erfahrungen im Herrenbereich sammeln.“ Entsprechend der bereits erfolgten Ligaeinteilung durch den Verbands-Spielausschuss startet der TSV 1860 München II als 19. Mannschaft in der Bayernliga Süd.

www.tsv1860.de

www.fupa.net/liga/regionalliga-bayern

www.bundesliga.de

 

 

 

comments are closed.