Tore, Rekorde, Statistik – Halbzeit im Bundesliga Grunddurchgang

Mit 9 Toren (Stand 21. Oktober 2019) ist derzeit Christoph Monschein der effektivste Stürmer in der Angriffs-Reihe beim FK Austria Wien. Hier (Bildmitte) sein Führungstreffer gegen Keeper Andreas Leitner beim 1 : 1 gegen Admira/Wacker vom 18. August 2019. Foto: Fritz Duras

Mit 9 Toren (Stand 21. Oktober 2019) ist derzeit Christoph Monschein der effektivste Stürmer in der Angriffs-Reihe beim FK Austria Wien. Hier (Bildmitte) sein Führungstreffer gegen Keeper Andreas Leitner beim 1 : 1 gegen Admira/Wacker vom 18. August 2019. Foto: Fritz Duras

11 Runden sind in der Tipico Bundesliga in dieser Saison 2019/20 gespielt und damit ist genau Halbzeit im Grunddurchgang. Nach 22 Runden wird die Meisterschaft in der Tipico Bundesliga mit jeweils sechs Teams in die Meister- und die Qualifikationsgruppe geteilt.

Die Punkte werden halbiert und bei ungerader Anzahl abgerundet, wobei der abgerundete halbe Punkt im Falle von Punktegleichstand noch vor der Tordifferenz als erstes Entscheidungskriterium herangezogen wird. Der Kampf um die begehrten Plätze in der Meistergruppe ist voll entbrannt – Zeit, ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.

So viele Tore wie noch nie

Pro Begegnung wurden in der Hinrunde 3,7 Tore erzielt. Das ist der höchste Schnitt seit Gründung der Bundesliga im Jahre 1974. Zudem gab es erstmals in der Geschichte der Bundesliga in den ersten elf Runden keine einzige torlose Begegnung.

Internationale Ausrufezeichen

Auch international sorgten die österreichischen Teams für Furore. Am 1. Spieltag der diesjährigen Europacup-Gruppenphase holten die 3 Teams der Tipico Bundesliga 3 Siege – keine andere Nation mehr (wie Deutschland, England, Spanien mit jeweils 7 Vertretern).

Dazu erzielten die österreichischen Klubs wettbewerbsübergreifend die meisten Tore aller vertretenen Nationen (11) – gefolgt von Italien (10) sowie England und Deutschland (je 9).

Österreich ist mittlerweile seit 6 Europacup-Duellen gegen deutsche Teams ungeschlagen (5 Siege, ein Remis). Eine längere derartige Serie gab es nur von 1994 – 1997, als Österreich 7 Spiele in Serie ungeschlagen blieb (damals inkl. Intertoto Cup).

Klubrekorde

Der FC Red Salzburg ist nach den ersten 11 BL-Spielen ungeschlagen – zum 3. Mal in der Klubhistorie der Salzburger (2013, 2018 und 2019). Der LASK konnte in Runde 11 mit sieben Toren in einem Spiel einen neuen Klubrekord in der Bundesliga aufstellen. Der Wolfsberger AC war mit dem Kopf am gefährlichsten. 7 Kopfballtore sind Liga-Höchsterwert. Der SK Rapid Wien war mit 4 Toren von außerhalb des Strafraums aus der Distanz am gefährlichsten. Die Defensive steht beim SK Sturm Graz ab der ersten Minute grundsolide, die Grazer kassierten in den ersten 45 Minuten bisher nur zwei Gegentore. Diese Aufmerksamkeit zu Spielbeginn ist scheinbar in der ganzen Steiermark verbreitet, immerhin musste der TSV Hartberg als einziges Team der Liga in der Anfangsviertelstunde noch kein Gegentor hinnehmen.

Der FK Austria Wien ist aus dem Spiel gefährlich: die Veilchen erzielten als einziges Team der Liga 100 Prozent ihrer Treffer aus dem laufenden Spiel heraus. Der SV Mattersburg erzielte 29 Prozent der Treffer von außerhalb des Strafraums – der höchste Anteil nach den ersten 11 Spielen. Die WSG Swarovski Tirol kassierte ein Gegentor von außerhalb des Strafraums und ist damit in dieser Wertung Zweiter – nur der LASK blieb den ersten 11 Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga komplett ohne Weitschussgegentor. Admira / Wacker erzielte 67 Prozent der Treffer in den ersten 45 Minuten – der höchste Anteil an Toren in der 1. Hälfte in dieser Saison. Der SCR Altach erzielte 14 Tore in den ersten 6 Heimspielen – erstmals in der Tipico Bundesliga. Und der SKN St. Pölten bewies Comeback-Qualitäten und punktete in 4 Spielen nach 0 : 1-Rückstand (4 Remis) – so häufig wie sonst nur der FC Red Bull Salzburg (2 Siege, 2 Remis).

Mehr Zahlen, Daten und Ranglisten zu den ersten elf Runden der Tipico Bundesliga – analysiert vom Bundesliga Daten-Partner opta – finden Sie hier zum Download;

Quelle: ÖSTERREICHISCHE FUSSBALL-BUNDESLIGA

Lesen Sie bitte mehr über die Österreichische Bundesliga bei uns bitte hier; 

www.bundesliga.at

 

 

 

comments are closed.