tipico Bundesliga / Vorschau auf die 8. Runde 2019/20

Österreichischer Bundesliga-Fußball aus vergangener Zeit. Anbei eine Spielszene vom Samstag, 4. Oktober 1975. Der LASK empfing im Linzer Stadion auf der Gugl vor 3.000 Zuschauern Austria Salzburg, um am Ende mit 0 : 2 (Pausenstand 0 : 0) den Kürzeren zu ziehen. Im Bild von links: Raimund Bincsik (LASK) gegen Heinz Libuda (Salzburg). Im Hintergrund abgeschnitten der Schiedsrichter dieser Partie, Paul Schiller. Quelle und Foto: oepb

Österreichischer Bundesliga-Fußball aus vergangener Zeit. Anbei eine Spielszene vom Samstag, 4. Oktober 1975. Der LASK empfing im Linzer Stadion auf der Gugl vor 3.000 Zuschauern Austria Salzburg, um am Ende mit 0 : 2 (Pausenstand 0 : 0) den Kürzeren zu ziehen. Im Bild von links: Raimund Bincsik (LASK) gegen Heinz Libuda (Salzburg). Im Hintergrund abgeschnitten der Schiedsrichter dieser Partie, Paul Schiller. Quelle und Foto: oepb

Im Europacup unter der Woche gemeinsam erfolgreich, in der heimischen Meisterschaft an diesem Wochenende nun Gegner – LASK vs. Salzburg beispielsweise.

Übrigens: im September 1983 starteten ebenso sämtliche österreichischen Vereine erfolgreich in den Europapokal! SK RAPID Wien gegen FC Nantes (3 : 0 im Meisterpokal), FC Wacker Innsbruck (1 : 0) gegen den 1. FC Köln (Cupsieger-Bewerb), sowie der FK Austria Wien (5 : 0) gegen Aris Bonneweg und der SK Sturm Graz (2 : 1) gegen Sportul Studențesc im UEFA-Cup. (Quelle: oepb)

Die Spiele:

SV Mattersburg SK Sturm Graz

Samstag, 21.09.2019, 17:00 Uhr, Pappelstadion (live bei Sky), Schiedsrichter Josef Spurny

- Der SV Mattersburg traf in der Tipico Bundesliga in 4 Heimspielduellen gegen den SK Puntigamer Sturm Graz in Folge. Eine derartige Serie gelang den Burgenländern gegen die Steirer sonst nur von Juli 2003 bis Oktober 2008 (11 Heimspiele).

- Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte 62% der Treffer in den ersten 45 Minuten – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz kassierte nur ein Gegentor in der 1. Hälfte (wie der LASK) – kein Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga weniger.

- Der SV Mattersburg gewann 53,4% der Zweikämpfe – nur der CASHPOINT SCR Altach (53,6%) mit einem höheren Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Thorsten Röcher gewann bisher all seine 3 Duelle in der Tipico Bundesliga gegen seinen Ex-Klub Mattersburg. Für den SV Mattersburg erzielte er in 127 BL-Spielen 14 Tore und verbuchte 12 Assists.

FC Admira/Wacker – SKN St. Pölten

Samstag, 21.09.2019, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Markus Hameter

- Der FC Flyeralarm Admira hat gegen den spusu SKN St. Pölten in der Tipico Bundesliga eine positive Bilanz: 4 Siegen der Admira stehen 2 des SKN gegenüber, bei 4 Remis.

- Der spusu SKN St. Pölten feierte gegen den FC Flyeralarm Admira den 1. Sieg der Klubgeschichte in der Tipico Bundesliga – am 31. Juli 2016 mit 2:1.

- Das Spiel gegen den FC Flyeralarm Admira ist das 6. Spiel des spusu SKN St. Pölten gegen den Tabellenletzten. Von den bisherigen 5 dieser Spiele gewann der SKN 2, bei 2 Remis und einer Niederlage.

- Klaus Schmidt verlor in der Tipico Bundesliga keines seiner letzten 9 Heimspiele (5 Siege, 4 Remis) – persönlicher Rekord. Bei diesen 9 Spielen saß Schmidt auf der Trainerbank des SV Mattersburg.

- Klaus Schmidt gewann sowohl mit dem CASHPOINT SCR Altach als auch mit dem SV Mattersburg gegen den spusu SKN St. Pölten sein jeweils 1. Heimspiel in der Tipico Bundesliga.

WSG Swarovski Tirol – SK RAPID Wien

Samstag, 21.09.2019, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter Oliver Drachta

- Die WSG Swarovski Tirol und der SK Rapid Wien treffen erstmals seit Gründung der Tipico Bundesliga aufeinander. Vor 1974/75 duellierten sich die beiden Teams 6-mal in der Nationalliga – 2-mal gewann die WSG, 4-mal der SK Rapid Wien.

- Der SK Rapid Wien gewann in der Tipico Bundesliga die letzten 3 Auswärtsspiele bei Aufsteigern, wobei 2 dieser 3 Spiele im Tivoli Stadion Tirol stattfanden.

- Der SK Rapid Wien verlor kein einziges Auswärtsspiel 2019/20, wobei mit dem spusu SKN St. Pölten, dem FK Austria Wien und dem SK Puntigamer Sturm Graz 3 Teams der Meistergruppe 2018/19 als Hausherren fungierten.

- Die WSG Swarovski Tirol verlor in der Tipico Bundesliga nur 3 der ersten 7 Spiele der Klubgeschichte – nur der SV Grödig 2013, SV Mattersburg 2003 (je 2) und der SV Pasching 2002 (1) in diesem Jahrtausend weniger.

- Beim SK Rapid Wien trafen in dieser Saison der Tipico Bundesliga bereits 9 Spieler – nur beim FC Red Bull Salzburg (10) mehr.

FK Austria Wien – SCR Altach

Sonntag, 22.09.2019, 14:30 Uhr, Generali-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Sebastian Gishamer

- Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der Tipcio Bundesliga gegen den FK Austria Wien 12 Spiele – so viele wie gegen kein anderes Team.

- Der CASHPOINT SCR Altach blieb in 8 Duellen in der Tipico Bundesliga gegen den FK Austria Wien ohne Gegentor – so oft wie gegen kein anderes Team.

- Der CASHPOINT SCR Altach feierte in der vergangenen Saison 2 Siege in ebenso vielen Duellen gegen den FK Austria Wien. 3 Altach-Siege gegen den FAK in Folge gab es in der Tipico Bundesliga bisher nie.

- Der CASHPOINT SCR Altach erzielte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 16 Tore in den ersten 7 Spielen – erstmals so viele. Altach erzielte im letzten Auswärtsspiel beim FK Austria Wien 3 Tore – kein Gast seither mehr.

- Alexander Grünwald steht in der Tipico Bundesliga vor seinem 200. Spiel für den FK Austria Wien. Grünwald erzielte bislang 50 Tore für die Wiener, gegen den CASHPOINT SCR Altach gelang ihm im Austria-Trikot aber bislang kein Treffer.

TSV Hartberg – Wolfsberger AC

Sonntag, 22.09.2019, 14:30 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter Harald Lechner

- Der TSV Prolactal Hartberg ist gegen den RZ Pellets WAC in der Tipico Bundesliga ungeschlagen. Hartberg ist sonst nur gegen die WSG Swarovski Tirol unbesiegt, gegen die Tiroler absolvierten die Steirer allerdings noch kein BL-Spiel.

- Der TSV Prolactal Hartberg holte 11 Punkte aus den ersten 7 Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga. So viele Punkte hatten die Steirer in der Vorsaison erst nach 11 Runden zu Buche stehen.

- Der TSV Prolactal Hartberg ist in dieser Saison der Tipico Bundesliga in Heimspielen ungeschlagen (2 Siege, ein Remis) – wie sonst nur der FC Red Bull Salzburg. Hartberg traf saisonübergreifend in 6 BL-Heimspielen in Folge – erstmals.

- Der RZ Pellets WAC startete mit 15 Punkten aus den ersten 7 Spielen. Nur 1-mal startete der WAC in der Tipico Bundesliga zuvor auch so gut – 2014/15 mit 18 Punkten.

- Der RZ Pellets WAC gewann zuletzt 4 Spiele in Folge. Das gab es zuvor nur 2014, als saisonübergreifend in der Tipico Bundesliga 7 Spiele in Folge gewonnen wurden.

Linzer ASK – FC Red Bull Salzburg

Sonntag, 22.09.2019, 17:00 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Robert Schörgenhofer

- Der FC Red Bull Salzburg gewann in der Vorsaison 3 der 4 Duelle gegen den LASK, bei einem Remis. Salzburg blieb als einziges Team 2018/19 gegen den LASK ungeschlagen.

- Der FC Red Bull Salzburg erzielte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 34 Tore in den ersten 7 Spielen und erzielte zuletzt in 5 BL-Spielen in Folge 5 oder mehr Tore – jeweils neuer BL-Rekord.

- Der LASK kassierte in dieser Saison der Tipico Bundesliga in den ersten 7 Spielen nur 3 Gegentore, weniger als alle anderen Teams und so wenige wie zuvor nur 1983/84.

- Der LASK holte 16 Punkte aus den ersten 7 Spielen – so viele wie sonst nur 2018/19. Die Linzer Athletiker spielten 4-mal zu null – so häufig wie sonst nur der WAC in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Valerien Ismael kassierte in der Tipico Bundesliga 3 Gegentore in seinen ersten 7 Spielen. Nur Georg Zellhofer kassierte weniger Gegentore in diesem Zeitraum (1 – als Trainer des SV Pasching im Herbst 2002).

Quelle: ÖSTERREICHISCHE FUSSBALL-BUNDESLIGA

www.bundesliga.at

Lesen Sie mehr über die Österreichische Fußball-Bundesliga bei uns bitte hier;

 

comments are closed.