tipico Bundesliga / Vorschau auf die 15. Runde 2019/20

Österreichische Fußball-Bundesliga Historie: Am Samstag, 25. November 1978 lud der Drittplatzierte SK VÖEST Linz den Zweitplatzierten SK RAPID Wien zu seinem Heimspiel. Beide Teams galten als Herausforderer und schärfste Verfolger gegenüber dem FK Austria Wien in der Saison 1978/79. Am Ende der Spielzeit war RAPID Dritter, der SK VÖEST Fünfter. Meister wurde die Wiener Austria mit 14 Punkten !!! Vorsprung (bei 2-Punkte-Regel für den Sieg) gegenüber dem Vize-Meister Wiener Sport-Club. Das Match in Linz an einem nasskalten Novembertag endete so, wie das Wetter war, trostlos und öde 0 : 0. 6.000 Zuschauer besuchten diese Partie im Linzer Stadion auf der Gugl. Im Bild von links: Erich Lisak, Heribert Weber, Kapitän Werner Walzer (alle RAPID), Horst Baumgartner, Petar Nikezic (beide VÖEST), Günther Happich (RAPID); Karl Hodits (VÖEST), sowie Helmut Kirisits (RAPID). Quelle und Foto: oepb

Österreichische Fußball-Bundesliga Historie: Am Samstag, 25. November 1978 lud der Drittplatzierte SK VÖEST Linz den Zweitplatzierten SK RAPID Wien zu seinem Heimspiel. Beide Teams galten als Herausforderer und schärfste Verfolger gegenüber dem FK Austria Wien in der Saison 1978/79. Am Ende der Spielzeit war RAPID Dritter, der SK VÖEST Fünfter. Meister wurde die Wiener Austria mit 14 Punkten !!! Vorsprung (bei 2-Punkte-Regel für den Sieg) gegenüber dem Vize-Meister Wiener Sport-Club. Das Match in Linz an einem nasskalten Novembertag endete so, wie das Wetter war, trostlos und öde 0 : 0. 6.000 Zuschauer besuchten diese Partie im Linzer Stadion auf der Gugl. Im Bild von links: Erich Lisak, Heribert Weber, Kapitän Werner Walzer (alle RAPID), Horst Baumgartner, Petar Nikezic (beide VÖEST), Günther Happich (RAPID); Karl Hodits (VÖEST), sowie Helmut Kirisits (RAPID). Quelle und Foto: oepb

Anbei bitte wieder der kurze Überblick für den kommenden Spieltag in der heimischen Fußball-Bundesliga;

Die Spiele:

WSG Swarovski Tirol – Linzer ASK

Samstag, 23.11.2019, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter Josef Spurny

- Der LASK gewann 11 der ersten 14 Spiele in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Der LASK ist erst das 2. Team, das trotz so vieler Siege nach 14 Spielen nicht die Tabelle anführt – zuvor nur der FK Austria Wien 1985/86.

- Der LASK gewann die ersten 7 Auswärtsspiele dieser Saison der Tipico Bundesliga. Dies war zuvor nur dem FK Austria Wien 1985 gelungen. Die Wiener gewannen damals sogar ihre ersten 9 Auswärtsspiele.

- Der LASK traf in den letzten 17 Auswärtsspielen immer – LASK-Rekord in der Tipico Bundesliga. Das letzte Auswärtsspiel ohne eigenen Torerfolg bestritt der LASK am 7. Oktober 2018 beim 0 : 1 im Tivoli Stadion gegen den FC Wacker Innsbruck.

- Die WSG Swarovski Tirol erzielte 5 Tore in der Anfangsviertelstunde – nur der FC Red Bull Salzburg (6) in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr.

- Benjamin Pranter bereitete in dieser Saison der Tipico Bundesliga 28 Schüsse direkt vor – nur Peter Michorl (37) und Michael Liendl (63) mehr.

SV Mattersburg – Wolfsberger AC

Samstag, 23.11.2019, 17:00 Uhr, Pappelstadion (live bei Sky), Schiedsrichter Alan Kijas

- Der RZ Pellets WAC gewann das Hinspiel gegen den SV Mattersburg mit 5 : 0. Im letzten Auswärtsspiel beim SV Mattersburg, am 18. August 2018, gewannen die Kärntner mit 6 : 0.

- Der RZ Pellets WAC erzielte im letzten Auswärtsspiel gegen den SV Mattersburg 6 Tore und damit so viele wie in den vorangegangenen 8 Auswärtsspielen in der Tipico Bundesliga beim SV Mattersburg zusammen.

- Der SV Mattersburg erzielte 22 Prozent der Treffer von außerhalb des Strafraums (4 von 18) – das ist der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Patrick Bürger erzielte in der Tipico Bundesliga 56 Tore für den SV Mattersburg – wie Michael Mörz. Mit seinem nächsten Treffer wäre Bürger der alleinige BL-Rekordtorjäger des SV Mattersburg.

- Michael Liendl war seit Sommer 2018 an 9 Toren gegen den SV Mattersburg direkt beteiligt (3 Tore, 6 Assists) – mehr als jeder andere Spieler gegen ein beliebiges Team in der Tipico Bundesliga im Vergleichszeitraum.

VÖEST-Arbeitsbiene Willi Kreuz (Vordergrund) war sichtlich bemüht, doch wie der gesamten VÖEST-Mannschaft gelang auch ihm an diesem Nachmittag nicht viel. Im Hindergrund der RAPIDler Egon Pajenk. Aus SK VÖEST Linz vs. SK RAPID Wien vom 25. November 1978, 0 : 0, vor 6.000 Zuschauer im Linzer Stadion. Foto: oepb

VÖEST-Arbeitsbiene Willi Kreuz (Vordergrund) war sichtlich bemüht, doch wie der gesamten VÖEST-Mannschaft gelang auch ihm an diesem Nachmittag nicht viel. Im Hindergrund der RAPIDler Egon Pajenk. Aus SK VÖEST Linz vs. SK RAPID Wien vom 25. November 1978, 0 : 0, vor 6.000 Zuschauer im Linzer Stadion. Foto: oepb

FC Red Bull Salzburg – SKN St. Pölten

Samstag, 23.11.2019, 17:00 Uhr, Red Bull Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Andreas Heiß

- Der FC Red Bull Salzburg ist in der Tipico Bundesliga in Heimspielen gegen den spusu SKN St. Pölten ohne Punktverlust (6 Siege). Nur gegen CASHPOINT SCR Altach (8) und den SV Mattersburg (10) kann RBS aktuell in Heimspielen auf längere Siegesserien verweisen.

- Der FC Red Bull Salzburg erzielte in 6 Heimspielen in der Tipico Bundesliga gegen den spusu SKN St. Pölten 25 Tore – mehr als 4 im Schnitt – und kassierte nur 2 Gegentore.

- Der FC Red Bull Salzburg ist seit 51 Heimspielen ungeschlagen – Rekord in der Tipico Bundesliga. Salzburg kassierte die bisher letzte Heimniederlage am 27. November 2016 durch ein 0 : 1 gegen den FC Flyeralarm Admira.

- Der FC Red Bull Salzburg gab im Kalenderjahr 2019 in der Tipico Bundesliga nur 6-mal Punkte ab, 1-mal davon gegen den spusu SKN St. Pölten. Dieses 1 : 1 am 21. April 2019 war Salzburgs letzter Punktverlust nach einer 1 : 0-Führung.

- Der spusu SKN St. Pölten punktete in dieser Saison der Tipico Bundesliga bereits in 4 Spielen nach 0 : 1-Rückständen – so häufig wie sonst nur der FC Red Bull Salzburg.

FC Admira/Wacker – FK Austria Wien

Sonntag, 24.11.2019, 14:30 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Oliver Drachta

- Der FK Austria Wien ist seit 4 Duellen in der Tipico Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis). 5 ungeschlagene Duelle absolvierte die Austria zuletzt von August 2012 bis Juli 2013 (damals 5 Siege).

- Der FK Austria Wien traf in der Tipico Bundesliga beim FC Flyeralarm Admira in 10 Auswärtsspielen in Folge und erzielte dabei 21 Tore.

- Der FC Flyeralarm Admira erzielte 29 Prozent der Treffer per Kopf – der höchste Anteil in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der FK Austria Wien erzielte 5 Tore nach Flanken aus dem Spiel heraus – nur der FC Red Bull Salzburg (7) in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr.

- Der FC Flyeralarm Admira gewann in dieser Saison der Tipico Bundesliga nur, wenn Sinan Bakis traf. Bakis traf bei den beiden Admira-Siegen jeweils doppelt.

TSV Hartberg – SCR Altach

Sonntag, 24.11.2019, 14:30 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter Christopher Jäger

- Der CASHPOINT SCR Altach lag im Hinspiel zur Halbzeitpause mit 0 : 3 zurück. Das Spiel endete 3 : 3. Erstmals in der Klubgeschichte konnte Altach einen 3-Tore-Rückstand zur Halbzeit noch in einen Punktgewinn ummünzen.

- Der CASHPOINT SCR Altach ist in der Tipico Bundesliga seit 4 Spielen gegen den TSV Prolactal Hartberg ungeschlagen – aktuell die längste Serie der Vorarlberger.

- Der TSV Prolactal Hartberg gewann 3 der ersten 6 Heimspiele. 2018/19 gewann Hartberg im gesamten Grunddurchgang nur 4 Heimspiele, eines davon gegen den CASHPOINT SCR Altach.

- Der TSV Prolactal Hartberg erzielte 4 der letzten 5 Tore nach Ecken. Insgesamt traf Hartberg 6-mal nach Eckbällen – kein Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga häufiger.

- Dario Tadic erzielte im Hinspiel gegen den CASHPOINT SCR Altach einen lupenreinen Hattrick bis zur 29. Minute.

SK Rapid Wien – SK Sturm Graz

Sonntag, 24.11.2019, 17:00 Uhr, Allianz Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter Walter Altmann, MBA

- Der SK Rapid Wien gewann die letzten beiden Duelle in der Tipico Bundesliga gegen den SK Puntigamer Sturm Graz – beide in Graz. 3 BL-Siege in Folge gegen den SK Sturm gelangen Rapid zuletzt in der Saison 2015/16.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der Tipico Bundesliga seit 4 Auswärtsspielen beim SK Rapid Wien ungeschlagen (2 Remis, 2 Siege). 5 Auswärtsspiele in Folge blieb Sturm bei Rapid seit Gründung der Tipico Bundesliga noch nie ungeschlagen.

- Der SK Rapid Wien holte 24 Punkte aus den ersten 14 Spielen, um 8 Punkte mehr als in der Vorsaison. Der SK Puntigamer Sturm Graz holte aus den ersten 14 Spielen 23 Punkte – 7 mehr als in der Vorsaison.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz punktete in dieser Saison der Tipico Bundesliga immer, wenn zumindest ein Tor erzielt wurde. Bisher traf Sturm in 9 der ersten 14 Spiele, daraus resultierten 7 Siege und 2 Remis.

- Stefan Schwab erzielte das 1 : 0-Siegtor in Runde 4, traf beim letzten Heimspiel gegen den SK Puntigamer Sturm Graz (1 : 2 im Playoff-Hinspiel) und erzielte insgesamt 5 Tore in der Tipico Bundesliga gegen Sturm – nur gegen die SV Guntamatic Ried (7) mehr.

Quelle: ÖSTERREICHISCHE FUSSBALL-BUNDESLIGA

www.bundesliga.at

Lesen Sie noch mehr über die Österreichische Fußball-Bundesliga bei uns bitte hier;

 

 

 

comments are closed.