Tipico Bundesliga / Neuerungen für den Finaldurchgang 2020

„Fußball im Backofen!“ Es war alles schon einmal dagewesen. Die Saison 1982/83 beispielsweise wurde bis in den Frühsommer hinein gespielt und erst am Samstag, 25. Juni 1983 beendet. Die einheitliche Anstoßzeit war 16 Uhr. Sommerhitze bei über 35 Grad machte sich im Glutofen Linzer Stadion breit. Dennoch gaben die Akteure sprichwörtlich alles. Der SK VÖEST Linz gewann sein letztes Meisterschaftsspiel gegen den SV Austria Salzburg mit 3 : 0 (Pausenstand 0 : 0) und vermieste den Mozartstädtern damit die sicher geglaubte UEFA-Pokal-Teilnahme. Da es allerdings für die Linzer Werkself um nichts mehr ging, der 8. Tabellenplatz im ersten Jahr der neuen 16er Liga http://www.oepb.at/allerlei/seinerzeit-im-sommer-1982.html wurde erreicht, verloren sich auch nur knapp 1.000 Zuschauer im Gugl-Oval. Im Bild von links: Ferdinand Bartosch (Salzburg), Wolfgang Paier und Jürgen Werner (beide SK VÖEST). Quelle und Foto: © oepb

„Fußball im Backofen!“ Es war alles schon einmal dagewesen. Die Saison 1982/83 beispielsweise wurde bis in den Frühsommer hinein gespielt und erst am Samstag, 25. Juni 1983 beendet. Die einheitliche Anstoßzeit war 16 Uhr. Sommerhitze bei über 35 Grad machte sich im Glutofen Linzer Stadion breit. Dennoch gaben die Akteure sprichwörtlich alles. Der SK VÖEST Linz gewann sein letztes Meisterschaftsspiel gegen den SV Austria Salzburg mit 3 : 0 (Pausenstand 0 : 0) und vermieste den Mozartstädtern damit die sicher geglaubte UEFA-Pokal-Teilnahme. Da es allerdings für die Linzer Werkself um nichts mehr ging, der 8. Tabellenplatz im ersten Jahr der neuen 16er Liga wurde erreicht, verloren sich auch nur knapp 1.000 Zuschauer im Gugl-Oval. Im Bild von links: Ferdinand Bartosch (Salzburg), Wolfgang Paier und Jürgen Werner (beide SK VÖEST). Quelle und Foto: © oepb

Die Rückkehr der heimischen Tipico Bundesliga auf den grünen Fußball-Rasen steht unmittelbar bevor.

Der Schulterschluss zwischen dem Hauptlizenznehmer Sky und dem Partner ORF ermöglicht eine breitere Berichterstattung durch mehr Spiele im Free-TV. Sky zeigt wie gewohnt alle Einzelspiele der Tipico Bundesliga live und in der Konferenz.

Der ORF überträgt insgesamt fünfzehn Spiele der höchsten Spielklasse live, fünf aus der Qualifikationsgruppe, sowie zehn Spiele der Meistergruppe (je eines pro Runde). Die drei Spiele des Europa-League-Play-offs überträgt Sky live und exklusiv.

Die drei Spiele der Qualifikationsgruppe am Samstag finden wie gewohnt um 17 Uhr statt. In der Meistergruppe wird am Sonntag – auch im Hinblick auf die höheren Temperaturen in den Spielmonaten Juni/Juli – auf den 14:30 Uhr-Termin verzichtet. Zwei Spiele finden um 17 Uhr, eines um 19:30 Uhr statt.

In den englischen Runden finden die Spiele am Dienstag (Qualifikationsgruppe) bzw. Mittwoch (Meistergruppe) mit jeweils zwei Spielen um 18:30 Uhr und einem Spiel um 20:30 Uhr statt.

Die Spiele der 31. Runde werden jeweils um 20:30 Uhr angepfiffen, jene der 32. Runde jeweils um 17 Uhr.

Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer dazu: „In der aktuellen Sondersituation, in der keine Zuschauer in die Stadien können, soll der Zugang zur Österreichischen Fußball-Bundesliga im Fernsehen so breit wie möglich sein. Dies ist dank der konstruktiven Verhandlungen zwischen unserem TV-Partner Sky und dem ORF gelungen. Wir freuen uns auf den Finaldurchgang und die Übertragungen zur besten Sendezeit.“

Ein bisserl kühler ging es anhand der Freitags-Spiele und deren einheitlicher Beginnzeit um 19 Uhr zu, wenngleich in dieser hier geschilderten Begegnung wahrlich Feuer in der Partie war. Die Fast-Absteiger aus Simmering http://www.oepb.at/fussball/113jaehrige-tradition-stirbt-nicht.html gingen gegen den favorisierten LASK am Freitag, 3. Juni 1983, der eine Woche zuvor den regierenden Meister RAPID mit 3 : 0 aus dem Linzer Stadion geschossen hatte, unerwartet zweimal in Führung. Der Pole Benon Szostakowski, sowie Mario Wohlfahrt, der Bruder von Franz Wohlfahrt, ließen sich nicht lange bitten und verwerteten eiskalt für den Traditionsverein aus Wien XI. Harald „Harry“ Fürst http://www.oepb.at/allerlei/harald-harry-fuerst-austrias-weisser-pele-aus-linz.html trieb den LASK jedoch immer wieder nach vorne und so konnten die Linzer Landstraßler dieses Match am Ende mit 4 : 2 (Pausenstand 1 : 1) für sich entscheiden. Auch hier waren nur 1.200 Zuschauer gekommen. Von links: Harald Fürst (LASK), Erich Kroboth, sowie im Hintergrund Hans-Peter Buchleitner (beide 1. Simmeringer SC). Quelle und Foto: © oepb

Ein bisserl kühler ging es anhand der Freitags-Spiele und deren einheitlicher Beginnzeit um 19 Uhr zu, wenngleich in dieser hier geschilderten Begegnung wahrlich Feuer in der Partie war. Die Fast-Absteiger aus Simmering gingen gegen den favorisierten LASK am Freitag, 3. Juni 1983, der eine Woche zuvor den regierenden Meister RAPID mit 3 : 0 aus dem Linzer Stadion geschossen hatte, unerwartet zweimal in Führung. Der Pole Benon Szostakowski, sowie Mario Wohlfahrt, der Bruder von Franz Wohlfahrt, ließen sich nicht lange bitten und verwerteten eiskalt für den Traditionsverein aus Wien XI. Harald „Harry“ Fürst trieb den LASK jedoch immer wieder nach vorne und so konnten die Linzer Landstraßler dieses Match am Ende mit 4 : 2 (Pausenstand 1 : 1) für sich entscheiden. Auch hier waren nur 1.200 Zuschauer gekommen. Von links: Harald Fürst (LASK), Erich Kroboth, sowie im Hintergrund Hans-Peter Buchleitner (beide 1. Simmeringer SC). Quelle und Foto: © oepb

Spieltermine Finaldurchgang Tipico Bundesliga

Der Finaldurchgang startet mit der Qualifikationsgruppe und der Sky-Zweier-Konferenz (WSG Swarovski Tirol – SKN St. Pölten & SV Mattersburg – SCR Altach) um 18:30 Uhr und dem Abendspiel FK Austria Wien – FC Admira/Wacker um 20:30 Uhr am Dienstag, 2. Juni 2020.

Einen Tag später folgt die Meistergruppe mit der Sky-Konferenz LASK – TSV Hartberg und SK Sturm Graz – Wolfsberger AC um 18:30 Uhr.

Um 20:30 Uhr folgt die Partie FC Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien – live auf Sky und ORF 1.

 

Sämtliche Termine des Finaldurchgangs 2020 finden Sie auch bitte hier:

 

Quelle: ÖSTERREICHISCHE FUSSBALL-BUNDESLIGA

Lesen Sie noch mehr über die Österreichische Fußball-Bundesliga bei uns bitte hier;

www.bundesliga.at

 

comments are closed.