Stürmische Sabine fordert Versicherungen

Versicherungs-Spartensprecher Dr. Josef Stockinger rechnet mit 11.000 “Sturmtief-Sabine”-Schadensfällen in Oberösterreich. Foto: © OÖ-Versicherung

Versicherungs-Spartensprecher Dr. Josef Stockinger rechnet mit 11.000 “Sturmtief-Sabine”-Schadensfällen in Oberösterreich. Foto: © OÖ-Versicherung

Die Schadenserhebungen sind noch nicht zur Gänze abgeschlossen, täglich laufen noch neue Meldungen ein. Aufgrund des Rücklaufs und der Marktverteilung geht der Generaldirektor der Oberösterreichischen Versicherung, Dr. Josef Stockinger, als Sprecher der oberösterreichischen Versicherungswirtschaft von jedenfalls 11.000 Schadensfällen durch das Sturmtief „Sabine“ alleine in Oberösterreich aus.

„Darunter sind glücklicherweise nur wenige spektakuläre Großschäden. Der Großteil der Schadensfälle beläuft sich im Durchschnitt auf knapp über 1.000 Euro. Basierend auf den bisherigen Meldungen und den Erfahrungen der Branche dürfte ein Schadens- und Leistungsvolumen zwischen 12 und 14 Mio. Euro für die oberösterreichische Versicherungswirtschaft realistisch sein!“, schätzt Stockinger.

Quelle: KEINE SORGEN / OÖ-Versicherung AG

Lesen Sie noch mehr über die OÖ-Versicherung bei uns bitte hier;

www.keinesorgen.at

comments are closed.