Sophie Scholl / Ein Stück über zwei couragierte Frauen

Schauspielerin Bettina Kerl und Sophie Scholl. Foto: Museum Niederösterreich / © Alexi Pelekanos und Ullstein Bild

Schauspielerin Bettina Kerl und Sophie Scholl. Foto: Museum Niederösterreich / © Alexi Pelekanos und Ullstein Bild

Auf den ersten Blick haben die Jus-Studentin Sophie Scholl von heute und die Widerstandskämpferin gleichen Namens (* 9. Mai 1921, † 22. Februar 1943) von damals nicht viel gemeinsam.

Die eine wurde beim Verteilen von Anti-Nazi-Flugblättern von der Gestapo verhaftet. Für ihre Überzeugung ging sie in den Tod. Die andere freut sich kurz vor ihrer letzten Prüfung auf ihr zukünftiges neues Leben. Plötzlich soll Sophie in einem Gerichtsverfahren aussagen. Und stellt sie vor dieselbe Frage wie ihre Namensvetterin vor 77 Jahren: Was ist wichtiger? Die persönliche Karriere oder die Verantwortung gegenüber den Mitmenschen?

Das Theaterstück mit dem Titel „Name: Sophie Scholl“ verschränkt virtuos die Biografien der historischen und der heutigen Sophie Scholl.

Ursprünglich als Klassenzimmerstück in der Theaterwerkstatt des Landestheaters Niederösterreich konzipiert, tourte „Name: Sophie Scholl“ durch zahlreiche Schulen in Niederösterreich. Anlässlich des Themenschwerpunkts zu „75 Jahre Ende des Zweiten Weltkriegs“ wird das Stück nun gemeinsam mit einer Kuratorenführung durch die aktuelle Sonderausstellung: „Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators. 1889 – 1914“ im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich präsentiert. Im Anschluss an das 50minütige Stück lädt Schauspielerin Bettina Kerl zum Publikumsgespräch.

Wann: Dienstag, 3. März 2020, 18:30 Uhr

Wo: Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten

Ablauf: 17 Uhr: Kuratorenführung durch die Ausstellung „Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators. 1889 – 1914“ durch Christian Rapp, wissenschaftlicher Leiter Haus der Geschichte;

18:30 Uhr: Aufführung des Stücks: „Name: Sophie Scholl“

19:20 Uhr: Publikumsgespräch mit Bettina Kerl

Wie viel: Der Eintrittspreis beträgt EUR 9,00

Die Besichtigung der Ausstellung ab 17 Uhr ist im Eintritt inkludiert.

Anmeldung erbeten unter +43 2742 90 80 90-998 oder anmeldung@museumnoe.at

Quelle: Müller / Museum NÖ

www.museumnoe.at

Erfahren Sie mehr über das Museum Niederösterreich bei uns bitte hier;

 

 

 

comments are closed.