18. Februar 2018 / Buchpräsentation Gerhard Jelinek im Museum NÖ

Buch-Cover: "Es gab nie einen schöneren März!" von Gerhard Jelinek. Erschienen bei Amalthea / ISBN-13: 978-3-99050-100-9

Buch-Cover: “Es gab nie einen schöneren März!” von Gerhard Jelinek. Erschienen bei Amalthea / ISBN-13: 978-3-99050-100-9

In seinem kürzlich erschienenen Buch: „‚Es gab nie einen schöneren März‘: 1938 – Dreißig Tage bis zum Untergang“ (Amalthea Verlag) zeichnet der Journalist und Buchautor Gerhard Jelinek die letzten 30 Tage der Ersten Republik in Tagebuchform minutiös nach, vom Wetterbericht, über die Themen in den Klatschspalten, bis hin zu den politischen Ereignissen in Berchtesgaden, im CaféRebhuhn und am Ballhausplatz. Das Buch basiert nicht nur auf penibler Recherche sondern auch auf Zeitzeugengesprächen mit Familienangehörigen der handelnden Politiker. Der vielbeschäftigte TV-Journalist präsentiert am Sonntag, 18. Februar 2018 um 14 Uhr im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten – knappe 30 Tage vor dem 12. März 2018 – auch erste Ausschnitte der ORF-Dokumentation zum Thema, die am 11. März 2018 zu sehen ist.

Bei der Kreativstation für junge Gäste von 13 bis 17 Uhr werden unter dem Motto „Kinder, wie die ZEIT vergeht“ Sanduhren gestaltet. Darüber hinaus gibt es an diesem Tag ein breites Angebot an Führungen und von 13 bis 17 Uhr steht zusätzlich eine Kulturvermittlerin / ein Kulturvermittler direkt in der Ausstellung für Fragen zur Verfügung.

Buch-Autor Gerhard Jelinek. Foto: Vakat Film Medien

Buch-Autor Gerhard Jelinek. Foto: Vakat Film Medien

 

 

Seit Jänner 2018 ist jeder dritte Sonntag im Monat der „Sonntag im Museum ‒ GESCHICHTE“, ergänzend zum ersten Sonntag im Monat, dem „Sonntag im Museum ‒ NATUR“.

Das interaktive Programm wird von einem umfangreichen Führungsprogramm begleitet.

Zeit & Ort: Sonntag im Museum ‒ GESCHICHTE:

Sonntag, 18. Februar 2018, Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten10 – 11 Uhr: Museumstour Geschichte;
13 – 17 Uhr: Kreativprogramm „Kinder, wie die ZEIT vergeht“;
13 – 17 Uhr: eine Kulturvermittlerin oder ein Kulturvermittler informiert;
13 – 14 Uhr: Museumstour Geschichte & „Die umkämpfte Republik“;
14 – 15 Uhr: Buchpräsentation Gerhard Jelinek im Museumskino;
15 – 16 Uhr: Museumstour „Die umkämpfte Republik“;

Sonntag im Museum / Spannung für Groß und Klein. Foto: Daniel Hinterramskogler / Museum NÖ

Sonntag im Museum / Spannung für Groß und Klein. Foto: Daniel Hinterramskogler / Museum NÖ

 

Preise: Regulärer Eintritt pro Person EUR 10,00
Führung pro Person: EUR 3,20
Führung pro Familie: EUR 6,40 (max. 2 Erwachsene, 4 Kinder)
Buchpräsentation und Kreativstation sind im Eintritt inkludiert.
Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Mehr über das Museum Niederösterreich lesen Sie bei uns bitte hier;

www.museumnoe.at

 

 

comments are closed.