Sommerliche Betriebsamkeit beim FK Austria Wien

Athletiktrainer Nikola Vidovic (links) bat seine Schäfchen, im Bild Raphael Holzhauser, heute Vormittag zu den ersten Leistungstests. Foto: FAK

Athletiktrainer Nikola Vidovic (links) bat seine Schäfchen, im Bild Raphael Holzhauser, heute Vormittag zu den ersten Leistungstests. Foto: FAK

Von Urlaubsflair und Badefreuden ist bei der großen und ruhmreichen Wiener Austria derzeit keine Rede, ganz im Gegenteil – während einerseits am violetten Wohnzimmer, der Generali-Arena NEU, heftig gehämmert, gezimmert und betoniert wird, trifft sich andererseits heute der Viola-Spieler-Stab zum ersten Training für die anstehende Saison 2017/18.

Auf der neuen Nord-Tribüne wurden kürzlich die Trägerelemente des ersten und zweiten Rangs versetzt. Auch an den Ecken Nord/West, Nord/Ost und Süd/Ost wird aktuell intensiv gearbeitet, Gleichzeitig werden auch bei den Innenausbauarbeiten der West- und Süd-Tribüne, sowie der Tiefgarage der Nord-Tribüne, bereits große Fortschritte erzielt.

Der Um- bzw. Neubau der Generali-Arena NEU ist voll im Zeitplan. Blick von der Ecke Nord/West in Richtung Osttribüne. Foto: FAK

Der Um- bzw. Neubau der Generali-Arena NEU ist voll im Zeitplan. Blick von der Ecke Nord/West in Richtung Osttribüne. Foto: FAK

Als nächstes folgen auf der Nord-Tribüne die Stufenelemente. Bis Ende August 2017 soll planmäßig der Rohbau der Nord-Tribüne fertiggestellt werden. Im September folgt die Montage des Daches. Dabei wird wie schon zuletzt wieder von der Ecke Nord/West aus in Richtung Osten gearbeitet, sprich: als erstes wird der Rohbau dieser Ecke fertiggestellt, zuletzt dann die Ecke Nord/Ost.

Ende August soll dann der gesamte Rohbau des Stadions stehen, bis auf die letzten Bauschritte in der Ecke Süd/Ost, an der aktuell auch intensiv gearbeitet wird, die aber auch im Herbst noch als Zufahrtsstrecke für die Baufahrzeuge fungiert.

Beim Rohbau der Nord-Tribüne wird bereits die Errichtung der Photovoltaikanlage berücksichtigt. Dahingehend wurde gemeinsam mit dem langjährigen Partner Verbund bereits ein Letter of Intent (Absichtserklärung) verfasst und unterschrieben, die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Nordtribüne zu errichten. Die Innenausbauarbeiten der Nord-Tribüne beginnen direkt nach der Fertigstellung des Daches.

Und hier ein vorläufiger Blick von der Nord-Tribüne auf die bereits aufgestockte West-Tribüne. Foto: FAK

Und hier ein vorläufiger Blick von der Nord-Tribüne auf die bereits aufgestockte West-Tribüne. Foto: FAK

Saisonstart bei Holzhauser, Grünwald und Co.

Und so steigt eben heute auch der sportliche Auftakt für die Aktiven zu Wien-Favoriten. Um 9 Uhr trafen sich die Spieler des Vize-Meisters der abgelaufenen Saison, um sich den ganzen Tag über Leistungstests in den Innenräumlichkeiten der Austria-Akademie zu unterziehen. Morgen, Dienstag, wartet dann das erste Mannschaftstrainings im burgenländischen Steinbrunn um 10 Uhr, respektive 16 Uhr.

Die Abfahrt ins Trainingslager nach Kärnten ist dann am kommenden Freitag, 23. Juni 2017 vorgesehen. Die Veilchen bereiten sich in der Zeit von 23. Juni bis 1. Juli 2017 in Seeboden im Hotel „Das Moerisch“ auf die neue Saison vor.

Kein Weg zuviel, keine Reise umsonst

Am Weg dorthin ins Trainingslager steigt dann auch gleich das erste Testmatch. Am Freitag (23. Juni) trifft die Austria um 18 Uhr auf den SC Tamsweg, in Tamsweg, sehr zur Freude eines normalerweise reisefreudigen Austria-Fanklubs aus dieser Region, der diesmal nun wirklich nicht viele Autobahn-Kilometer auf sich nehmen muss, um die Austria live spielen zu sehen.

www.austria.wien

www.bundesliga.at

 

 

comments are closed.