Somfy / Home, safe home

Wenn alles gut geschützt ist, kann man beruhigt in den Urlaub fahren. Foto: Somfy

Wenn alles gut geschützt ist, kann man beruhigt in den Urlaub fahren. Foto: Somfy

Überwachungs- und Sicherheitslösungen für Eigenheime haben vor dem Urlaub Hochsaison. Wichtig bei der Auswahl: Sie sollten schnell zu installieren und einfach in der Handhabung sein. Denn nur dann werden sie auch wirklich benutzt. So minimieren beispielsweise motorisierte Rollläden und funkgesteuerte Beleuchtungen sowie ihre Vernetzung mit intelligenten Kameras und Alarmsystemen das Einbruchsrisiko.

Schön zu hören: Laut Statistik des Bundeskriminalamts ist im Jahr 2017 in Österreich die Zahl der Anzeigen um 5,1 Prozent auf 510.536 gesunken. Beim Wohnraumeinbruch ist der Rückgang mit minus 9 Prozent sogar noch deutlicher: 11.802 diesbezügliche Anzeigen wurden erstattet. Darüber hinaus blieb es bei über 43,7 Prozent aller Einbrüche beim Versuch, d. h der oder die Täter konnten ihr Vorhaben nicht vollenden und somit kein Diebesgut entwenden. Dieser hohe Prozentsatz ist auch auf den guten Eigenschutz und richtig gesetzte Präventionsmaßnahmen der Haus- und Wohnungsbesitzer zurückzuführen. Dennoch warnt die Polizei vor der bevorstehenden Urlaubssaison, denn nicht nur der materielle Schaden stellt ein Problem für die Betroffenen dar, auch mit dem unerwünschten Eindringen in die eigene Privatsphäre hadern die Opfer lange. In jedem Fall sinkt das persönliche Sicherheitsgefühl – und das in den eigenen vier Wänden!

Die neue All-in-One-Sicherheitslösung "Somfy One" vereint Kamera ...

Die neue All-in-One-Sicherheitslösung “Somfy One” vereint Kamera …

Anwesenheit intelligent simulieren

Einbruchsprofis beobachten im Normalfall Häuser aus einiger Entfernung über einen längeren Zeitraum. Meist stellen daher Rollläden die erste Stufe der Sicherung dar: Eine ideale Motorisierungslösung bietet hier der Plug & Play- Funkantrieb Somfy RS100, der rasch und einfach installiert wird und zudem über eine Hochschiebesicherung verfügt. Im Handumdrehen kann der Antrieb über die Smart Home-Steuerung Somfy TaHoma Premium mit weiteren funkbasierten Produkten verknüpft und zeit- oder sensorbasiert gesteuert werden. Dazu Dirk Geigis, Pressesprecher Somfy Österreich: „Um potentielle Einbrecher schon im Vorfeld auf Abstand halten, empfehlen wir den Funkzwischenstecker Somfy On/Off Plug io, der Lampen und kleinere elektrische Geräte in die Hausautomation einbindet. In Kombination mit auf- und abfahrenden Rollläden wird so der Eindruck eines belebten Zuhauses vermittelt, selbst wenn niemand daheim ist.“ Auf Wunsch sind die Bewohner allerdings per Smartphone oder Laptop mit den eigenen vier Wänden verbunden und erhalten so von unterwegs verlässliche Rückmeldungen über die Ausführung der Fahrbefehle und den Status der jeweiligen Komponenten.

... Bewegungserkennung ...

... Bewegungserkennung ...

Das perfekte Rundum-Sorglos-Paket

Die Produktreihe Somfy Protect ist – nicht nur in der Urlaubszeit – eine unkomplizierte All-in-One Sicherheitslösung für Haus und Wohnung: Die Alarmanlage Somfy One+ verfügt über eine Full-HD-Kamera mit Bewegungsmelder, Mikrofon und integrierter 90 dB Sirene. Die motorisierte Blende, die sich je nach Bedarf schließen lässt, schützt die eigene Privatsphäre zuverlässig. Somfy One+ ist per App im Handumdrehen installiert und kann mittels Smartphone, KeyFob-Fernbedienung oder Sprachsteuerungstools wie Amazon Alexa, Apple Homekit oder Google Home aktiviert und deaktiviert werden.

Sicherheit groß gedacht

Vorausschauende erweitern diese intelligente Alarmanlage – step by step – um Öffnungs- und Vibrationssensoren für Fenster und Türen, Bewegungsmelder, Innen- und Außensirenen sowie zusätzliche Kameras. Das ermöglicht selbst bei größeren Wohneinheiten ganz individuelle Lösungen ohne zusätzliche Stemm- und Maurerarbeiten für Steuerleitungen. Im Falle eines Einbruchsversuchs schlägt die Sirene Alarm und die Nutzer erhalten sofort eine Push-Benachrichtigung samt Video-Link zur Verifizierung auf ihr Smartphone.

... Alarm mit Sirene und schützt bereits im Vorfeld vor Einbrüchen. Alle Fotos: Somfy

... Alarm mit Sirene und schützt bereits im Vorfeld vor Einbrüchen. Alle Fotos: Somfy

Und bei einer Vernetzung der Somfy Protect-Komponenten mit Somfy RS100 und zusätzlichen Lichtempfängern fahren im Ernstfall automatisch die Rollläden herunter und die Beleuchtung geht an. Dirk Geigis: „Lärm schlägt die Täter in den meisten Fällen sofort in die Flucht! Es ist daher sinnvoll, jetzt vor der Urlaubszeit mit der ersten Phase dieser Lösungen zu beginnen. Das bringt jede Menge Sicherheit und damit verbunden auch ein gutes und beruhigendes Gefühl, wenn man in die Ferien startet.“

Über Somfy

Der Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden, Sonnenschutz und Tore beschäftigt international rund 8.000 Angestellte in 78 Ländern. Der weltweite Gesamtumsatz lag im Jahr 2015 bei 1.061 Mio. Euro. Rund 270 Mio. User – vom Privatbau bis zum Großobjekt – profitieren von der Innovationsführerschaft des französischen Unternehmens. Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma® Connect baut Somfy seinen technologischen Vorsprung weiter aus. Die Vorteile für den Anwender: mehr Wohnkomfort, weniger Energieverbrauch und zusätzliche Sicherheit. Seit 1991 ist Somfy mit einer eigenen Niederlassung auf dem österreichischen Markt vertreten.

www.somfy.at

comments are closed.