SELBSTHILFE DURCH TAPING

978-3-437-45444-8_4_R04Man kennst sie, die elastischen und bunten Klebebänder – aber wie funktionieren diese eigentlich und was bewirken sie? So eine immer wieder auftauchende Frage. Nun, sie helfen gegen Schmerzen, dienen der Entspannung und der Muskelauflockerung und unterstützen die Gelenke. Auch in Kuranstalten sieht man immer mehr Gäste mit den auffälligen Aufklebern agieren.

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, die Gesundheit zu verbessern, Stress abzubauen, die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und Blockaden zu lösen.Die Farbe spielt dabei übrigens nur eine untergeordnete Rolle. Man sagt zwar, Blau sei entspannend und Rot aktivierend, aber im Prinzip ist das nicht so wichtig. Die Klebetechnik und wie stark das Band am Körper gedehnt wird, sind das Wichtigere, darauf kommt es schließlich an.

Nun wurde ein Handbuch „Selbsthilfe durch Taping“ geschrieben, das dem Leser ohne medizinische Hilfe nahebringt, wie man sich bei den unterschiedlichsten Schmerzen selbst helfen kann.Es  gibt zu jedem Kapitel eine genaue Schritt für Schritt-Anleitung, wie man diese Tapes vorbereitet und in genauen Einzelschritten wird fachgerecht erklärt, wie man diese dann anzubringen hat.

“Man darf das nicht irgendwie kleben, sonst bringt es gar nichts.“, sagt dazu Ramin Ilbeygui, Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie im Burgenland und Spezialist im Bereich Energy-Taping. Der Effekt der Pflaster – so der Experte – rühre nämlich nicht von einem Wirkstoff her (die Kinesio-Tapes enthalten ja gar keinen), sondern von der Beschaffenheit der Pflaster und vor allem der Art des Klebens. „Man sollte die Anatomie des Körpers kennen. Sobald man sich mit dem Tape bewegt, wirkt es auf Haut, Bindegewebe und Muskeln.“ Ein getapter Streifen klebt bis zu sieben Tage, Duschen und Schwimmen sind problemlos möglich.

In diesem Buch wird gezeigt, dass man aktive, als auch passive Bewegungsübungen mit dem Taping durchführen kann.Sich selbst zu tapen, kann sehr hilfreich sein und Beschwerden lindern. Aber nur, wenn die Tape-Anlage korrekt ist – anderenfalls sind es nicht mehr als bunte Klebestreifen auf der Haut.

Für rund 70 Krankheitsbilder und Symptome erläutert Autor Ramin Ilbeygui eindrucksvoll das Wichtigste über die medizinischen Zusammenhänge, Maßnahmen, die man selbst ergreifen kann, wann man das erste mal zum Arzt gehen sollte, bevor man selbst “herumdoktort” und wie man sich selbst oder mit Hilfe eines anderen tapen kann: Dabei wird mit aussagekräftigen Bildern gezeigt, wie die anatomischen Strukturen auf der Haut verlaufen. Die dazugehörige Erklärung der einzelnen Taping-Schritte ist ebenso hilfreich.

Auf der beiliegenden DVD werden in 20 Videos die wichtigsten Taping-Techniken erklärt.

Über den Autor:
Dr. med. Ramin Ilbeygui ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, sowie Arzt für Allgemeinmedizin. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Energy-Taping, Komplementärmedizin, Akupunktur, manuelle Medizin, Osteopathie und Faszien-Therapie.Dr. Ilbeygui arbeitet in eigener Praxis in Frauenkirchen und Eisenstadt (Österreich), ist Präsident der Ortho-Akademie (Verein zur Förderung der orthopädisch/physikalischen Weiterbildung), sowie Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der österreichischen Fachärzte für Orthopädie und orthopädische Chirurgie.

Dazu das oepb:
Ein wirklich sehr gelungenes Werk zum Thema „taping” im Bereich der Selbsthilfe. Dem Autor ist es anschaulich gelungen, die angeführten Fallbeispiele in Wort und Bild zu erklären und auch die weitere Behandlung wie Physiotherapie für die betroffenen Körperteile wird für den Laien perfekt besprochen: Genauer Aufbau von klaren Strukturen und von den wichtigen Inhalten der Ärzte, den Therapeuten und von den Masseuren, die einem das Tapen nahe bringen. Es ist ein Buch für Laien, Trainer und Hoppysportler, um das erlangte Wissen gleich praktisch in die Tat umsetzen zu können. Der Leser und Interessent kann sich beim Durchblättern selbst davon überzeugen, wie das Buch didaktisch und inhaltlich von bester Qualität aufgebaut wurde. Ja, auch ohne oder wenige medizinische Vorkenntnisse wird einem der Einstieg in die anatomische Welt durch die zahlreichen Abbildungen sehr einfach gemacht. Es würde sogar die Möglichkeit bestehen, durch gezielte Übungen seine Beschwerden zu lindern. Die beiliegende DVD rundet die Druck-Variante ab und bringt die ganze Sache nach dem „Wort“ nun auch im „Bild“ sehr eindrucksvoll nahe.
 

SELBSTHILFE DURCH TAPING
Schritt für Schritt-Anleitungen / medizinische Hintergründe / Zusatzübungen
von Dr. Ramin Ilbegyui

240 Seiten, Din A4

Urban & Fischer/Elsevier Verlag
ISBN 978-3-437-45444-8
http://shop.elsevier.de/

 
Direkt zu bestellen bitte h i e r:

 

comments are closed.