Schneckerl posaunt es hinaus – der FAK ist „Endlich z’Haus“

Herbert "Schneckerl" Prohaska war von Anfang an dabei, als die Austria im Sommer 1973 begann, in Wien-Favoriten sesshaft zu werden. Foto: Sammlung oepb

Herbert “Schneckerl” Prohaska war von Anfang an dabei, als  Austria WAC Elementar im Sommer 1973 begann, in Wien-Favoriten sesshaft zu werden. Foto: Sammlung oepb

Wer sich derzeit mit offenem Visier und staunenden Blicken durch die gute alte Wiener Stadt bewegt, dem ist die neue Plakat-Aktion des FK Austria Wien bestimmt schon ins Auge gestochen. Denn auch das gehört zu einer liebgewordenen Tradition – der Fußball-Traditionsverein aus Wien-Favoriten, der Klub mit den meisten gewonnenen Titeln in der Alpenrepublik, der FAK, prägt seit vielen Jahren im Sommer stets das Bild der österreichischen Bundeshauptstadt Wien.

Bereits zum zwölften Mal en suite ziert eine Plakat-Kampagne die Werbeflächen der Stadt – diesmal unter dem Motto „Endlich z’Haus“ in der Generali Arena NEU, spitzbübisch präsentiert von der violetten Galionsfigur und dem Jahrhundert-Austrianer Herbert „Schneckerl“ Prohaska.

Es gibt eben feste und eingefahrene Traditionen, die zu Saisonbeginn einfach immer wieder auch dazugehören. Seit dem Jahr 2007 existieren die FK Austria Wien-Werbeplakate, die seit damals – und bis heute – unter der Regie von Austria-Vizepräsident Rudi Reisner in tausendfacher Ausführung das Bild der Hauptstadt mitprägen.

"Endlich z`Haus" - so lautet die neue Plakat-Kampagne des FK Austria Wien. Foto: FAK

“Endlich z`Haus” – so lautet die neue Plakat-Kampagne des FK Austria Wien. Foto: FAK

Seit Anfang Juli 2018 sorgen Herbert Prohaska und die neue Generali-Arena für mehr Violett auf Wiens Straßen und weisen so auf eine neue, eine interessante Ära hin.

Dazu AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Wir transportieren mit den tollen und edlen Plakaten unsere zentralen Themen – ‘Endlich z’Haus’ und unsere wunderschöne neue Arena – durch ganz Wien. Es ist auch eine tolle Sache, dass wir mit Herbert Prohaska eine wahre Austria-Legende für die Kampagne gewinnen konnten. Ein großes Dankeschön auch an unseren Vizepräsidenten Rudi Reisner für die bereits das zwölfte Jahr hintereinander stattfindende Kampagne.“

Insgesamt 700 Plakate hängen dieser Tage in der ganzen Stadt, kleinere Poster wird es ab der kommenden Woche um neun Euro im neuen Fanshop bei der Generali-Arena geben. Die Einnahmen dieser Poster kommen zu einhundert Prozent dem Nachwuchs bzw. den CSR-Projekten zugute.

www.austria.wien

www.wirz-werbeagentur.at 

Lesen Sie noch mehr über den FAK bei uns bitte hier;

www.bundesliga.at

 

comments are closed.