Schallaburg 2019 / Der Hände Werk

Guido Wirth, Geschäftsführer der Schallaburg (links im Bild) präsentiert mit Kurt Farasin, Künstlerischer Leiter der Schallaburg das Sujet DER HÄNDE WERK. Foto: Franz Gleiß

Guido Wirth, Geschäftsführer der Schallaburg (links im Bild) präsentiert mit Kurt Farasin, Künstlerischer Leiter der Schallaburg das Sujet DER HÄNDE WERK. Foto: Franz Gleiß

DER HÄNDE WERK! 2019 lässt sich auf der niederösterreichischen Schallaburg im Mostviertel – direkt an der A1 zwischen Melk und Loosdorf gelegen – mit sämtlichen Sinnen erleben, dass eine moderne Welt ohne altes und neues Handwerk, ohne die Geschicklichkeit der Hände, nie denkbar wäre.

Klein oder groß, zierlich oder kräftig, erfahren oder neugierig – so ist die Hand: ein wesentlicher Teil unserer Identität  – unseres Charakters und ein vielseitiges Werkzeug. Ein Maßstab, wie wir die Welt erleben: „Eine Hand voll“ – „eine Hand breit“.  Eng verbunden mit unserer Kultur gespiegelt in unseren Nachnamen wie Schlosser, Gürtler, Schneider, Hafner, Schreiner, und so weiter …

Das passende Sujet zur Ausstellung setzt unser Wunderwerkzeug Hand in den Mittelpunkt. Das Bewusstsein an die Fähigkeiten unserer Hände und die Bedeutung der Hand für unsere Kultur und uns persönlich wird hervorgehoben. Unterstrichen wird die Kostbarkeit der Hand durch die Farbe Gold. Tasten, fühlen, formen – mit unseren Händen begreifen wir die Welt und erschaffen Neues.

DER HÄNDE WERK - so die Ausstellung auf der Schallaburg im Jahr 2019.

DER HÄNDE WERK – so die Ausstellung auf der Schallaburg im Jahr 2019.

„Die Ausstellung „Der Hände Werk ist eine Liebeserklärung an unsere Hände. Von dem Wunderwerkzeug Hand zur Wunderkammer in der Ausstellung – es geht um das tätig sein. Wozu unsere Hände im Stande sind, zeigen außergewöhnliche Meisterstücke verknüpft mit persönlichen Geschichten. Unser Publikum soll mit dem Gedanken rausgehen, dass Handwerk eine Zukunft hat!“, freut sich Kurt Farasin, Künstlerischer Leiter, im Hinblick auf die kommende Ausstellungssaison.

Was erzählt uns eine Handschrift? Was macht ein Meisterwerk so einzigartig?  Aus welchen Einzelteilen besteht ein Schuh? Wie viel Wissen steckt in einer Geldbörse?

Die Ausstellung „Der Hände Werk“ präsentiert einmalige Meisterstücke, erfinderisches Werkzeug und erinnert an nahezu vergessene Geschichten handwerklichen Lebens. Jeder Raum erzählt eine interessante Geschichte – die Reise führt vom Mittelalter bis in die Gegenwart und lädt ein, die Zukunft mitzugestalten!

Handwerkstatt Schallaburg

Alte Techniken, neue Trends und einfache Tricks von Profis erlernen! Informieren, mitmachen und amüsieren! Jedes 1. Wochenende im Monat laden ab April 2019 Handwerkerinnen und Handwerker auf die Schallaburg zum Mitarbeiten ein!

Was: Ausstellung 2019 „Der Hände Werk“

Wann:  von 16. März bis 3. November 2019

Wo: 3382 Schallaburg 1

Mehr über die Geschichte der Schallaburg lesen Sie unsererseits bitte hier;

Schallaburg-Card 2019

Mit der neuen Schallaburg-Card 2019 erhalten die Gäste um nur € 15,- von 16. März bis 3. November 2019 freien Eintritt in die Schallaburg und ihre Veranstaltungen, sowie viele weitere, exklusive Vorteile – die ideale Möglichkeit, als Familie in entspannter Atmosphäre gemeinsame Tage zu verbringen.

Mit der Schallaburg-Card gibt es aber noch viel mehr zu erleben: Spezialführungen mit Kurt Farasin, dem künstlerischen Leiter der Schallaburg, versprechen eine einmalige Erkundungstour durch das Renaissanceschloss und seinen Schlossgarten. An den „Bring a Friend Days“ können alle mit Schallaburg-Card eine Freundin oder einen Freund zu einem Ausflug auf die Schallaburg einladen. Gemeinsame Zeit ist die schönste Zeit, vor allem auf der Schallaburg!

www.schallaburg.at

Eine kleine Rückschau auf vergangenen Schallaburg-Ausstellungen lesen Sie bei uns bitte hier;

 

comments are closed.