Roman Hahslinger / Neuer Leiter der ÖBB-Konzernsicherheit

Neuer Leiter der ÖBB-Konzernsicherheit ist Roman Hahslinger. Foto: ÖBB / Hauswirth

Neuer Leiter der ÖBB-Konzernsicherheit ist Roman Hahslinger. Foto: ÖBB / Hauswirth

Der 49-jährige Roman Hahslinger wechselt mit 1. Juni 2018 in die ÖBB-Konzernsicherheit und übernimmt mit 1. September 2018 die Leitung des Bereiches. Der bisherige Leiter der Konzernsicherheit, Gerhard Schiffauer, geht im September d.J. nach 45 Dienstjahren im ÖBB-Konzern in den wohlverdienten Ruhestand.

Roman Hahslinger ist seit 2017 für den ÖBB-Konzern als Pressesprecher mit dem Schwerpunkt Sicherheits- und Krisenkommunikation tätig. Zuvor war er mehr als 30 Jahre bei der Landespolizeidirektion Wien aktiv, davon sieben Jahre als Polizeisprecher. Aus seiner langjährigen Polizeierfahrung bringt er daher fundierte Kenntnisse im Bereich der öffentlichen Sicherheit (Security), ein starkes Netzwerk zu den Sicherheitsinstitutionen in ganz Österreich und breites Know-how im Bereich des Krisenmanagements und der Krisenkommunikation mit. Hahslinger ist damit die ideale Nachbesetzung für die weiterhin enge Zusammenarbeit mit Polizei und Innenministerium im Sinne der öffentlichen Sicherheit auf den Bahnhöfen und in den Zügen der ÖBB.

Dazu Sven Pusswald, ÖBB-Kommunikationschef: „Wir werden Roman Hahslinger sehr in unserem Team vermissen, aber dieser Karriereschritt zeigt einmal mehr, dass gute Kommunikatoren im Unternehmen tolle Job-Perspektiven haben, die man ergreifen muss, wenn sie sich einem bieten. Gleichzeitig bedanken wir uns bei Gerhard Schiffauer für seine großartigen Leistungen für die ÖBB und die angenehme Zusammenarbeit. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“

Zügig weiter mit den ÖBB geht es bei uns bitte hier;

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

comments are closed.