Österreich Wein / Große Kunst – ohne Allüren

Foto: ÖWM / Armin Faber

Foto: ÖWM / Armin Faber

Der günstige Jahresverlauf 2019 bescherte Österreichs Winzern Weiß- und Rotweine, die fantastisches Potenzial versprechen und dankbar auf das Jahr zurückblicken lassen. Und in der ÖWM / Österreich Wein Marketing GmbH. geht mit dem Jahreswechsel eine Ära zu Ende – damit eine neue beginnen kann.

Das wird ein großer Jahrgang – ein echter ‚Neuner‘ halt“: Diese begeisterte Einschätzung hörte man im vergangenen Jahr unzählige Male von österreichischen Winzern.

Grund dafür war die herausragende Traubenqualität, die 2019 in eine Reihe mit den Top-Jahrgängen 2009 und 1999 stellen könnte.

Doch auch außerhalb der Weingärten hielt das Weinjahr 2019 eine Reihe von Highlights für Österreich bereit:

Die heimischen Weinexporte erreichten ein neues Allzeithoch, der Weingipfel faszinierte mit seinem einmaligen, historisch-grenzübergreifenden Schwerpunkt über 200 Journalisten aus aller Welt, Carnuntum wurde zum nächsten DAC-Gebiet, die steirischen Weine sorgten für großes internationales Aufsehen, und schließlich präsentierte die ÖWM nach über zweieinhalb Jahren Arbeit das Buch „Wein in Österreich: Die Geschichte.

Dieses erste wissenschaftliche Standardwerk zur österreichischen Weingeschichte entstand auf Initiative des ÖWM Geschäftsführers Willi Klinger, der mit Ende 2019 nach 13 Jahren das Ruder der Weinmarketinggesellschaft an Chris Yorke übergeben wird.

Der Generationenwechsel an der Spitze der ÖWM war zugleich auch der Anstoß für das diesjähriges Weihnachtsvideo unter dem Motto Gestern – Heute – Morgen“.

Quelle: ÖWM / Österreich Wein Marketing GmbH

Bitte beachten Sie auch diese ÖWM-Artikel bei uns;

www.oesterreichwein.at

 

 

 

 

 

comments are closed.