Österreich liest in der ÖNB

Österreich liest 2015Österreich liest. Treffpunkt Österreichische Nationalbibliothek“, so lautet die Aktionswoche mit einem vielfältigem Programm samt Workshops, Vorträgen und Führungen bei freiem Eintritt im Literaturmuseum.

19. bis 25. Oktober 2015
Tausende Veranstaltungen rund um das Lesen erwarten alle Bücherfans bei „Österreich liest“, dem größten Literaturfestival des Landes. Auch die Österreichische Nationalbibliothek bietet vom 19. bis 25. Oktober ein vielfältiges Programm. Besuchen Sie das neu eröffnete Literaturmuseum bei freiem Eintritt, oder nehmen Sie an interessanten Führungen, Workshops und Vorträgen teil. Der Eintritt ist frei, die Teilnehmerzahl für Vorträge, Workshops und Führungen ist jedoch begrenzt. Eine Anmeldung ist daher bitte unbedingt erforderlich:
Tel.: 01 / 534 10-273 oder -261 oder anmeldung@onb.ac.at

Programmdetails und Highlights:

19. – 25. Oktober freier Eintritt im Literaturmuseum (Montag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 21 Uhr). Jeder/r 100. BesucherIn erhält gratis das Begleitbuch „Das Literaturmuseum. 101 Objekte und Geschichten.

Die Dialogführungen „AutorInnen-Highlights” finden vom 19.-25. Oktober jeweils um 17 Uhr statt. Folgende AutorInnen zeigen Ihnen ihre persönlichen Highlights im Literaturmuseum:

Mo., 19.10.: Ferdinand Schmatz
Di., 20.10.: Doron Rabinovici
Mi., 21.10.: Josef Winkler
Do., 22.10.: Robert Menasse
Fr., 23.10.: Anna Weidenholzer
Sa., 24.10.: Bodo Hell
So., 25.10.: Elisabeth Reichart

Weitere Programmpunkte:

Dienstag, 20. Oktober 2015

8.30 – 9.20 Uhr
Bibliothek Backstage:
Rundgang durch die Moderne Bibliothek;
Ein Einblick in die größte Bibliothek des Landes und den Bücherspeicher, der den BesucherInnen der Österreichischen Nationalbibliothek ansonsten verborgen bleibt.

9.30 – 11 Uhr
Meiner Familie auf der Spur:
Einführung in die Familien- und Ahnenforschung;
Hier erfahren Sie mehr über historische Kirchenbücher als wertvolle Primärquelle und welche Quellen Sie für Ihre Ahnenforschung in der Österreichischen Nationalbibliothek finden können.

9.30 – 11 Uhr
Urlaubserinnerungen – Fernweh garantiert:
Nostalgie in Farbe und Schwarz-Weiß;
Die schönsten Erinnerungen festgehalten in Landschaftsaufnahmen und Postkarten. Erfahren Sie mehr über Postkartenfotografie und über AKON, das neue Online-Portal mit 75.000 digitalisierten historischen Ansichtskarten.

11.30 – 12.30 Uhr
Sorgfältiger Umgang mit Büchern und Papyri:
Von der Pflege und Konservierung;
Besuchen Sie die Konservierungswerkstatt der Papyrussammlung und erfahren Sie mehr über die Konservierung von Papyri. Unsere ExpertInnen geben Ihnen praktische Tipps für die Pflege und sachgerechte Aufbewahrung von privaten Büchern.

13 – 14 Uhr
Kurrent & Co:
Alte Schriften lesen lernen;
Basis-Informationen für alle, die gerne alte Schriften entziffern möchten: Grundlagen der Schriftentwicklung in der Neuzeit, praktische Hilfsmittel zum Lesen alter Schriften u.v.m.

14.30 – 15.30 Uhr
„Eine Melange und eine Sachertorte, bitte!”
Kulinarische Recherche in QuickSearch und Europeana;
Erforschen Sie mit uns historische Kochbücher und Fotografien zum Thema Essen und Trinken im Bestandskatalog QuickSearch der Österreichischen Nationalbibliothek und dem europäischen Online-Portal Europeana.

16.15 – 16.45 Uhr
Weltliteratur mitten in Wien:
Die Entstehung des Literaturmuseums;
Wie entsteht ein Museum? Was muss bei der Gestaltung berücksichtigt werden? Erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die spannende Entstehungsgeschichte des Literaturmuseums.

17 – 18 Uhr
AutorInnen-Highlights:
Dialogführung im Literaturmuseum;
Doron Rabinovici zeigen Ihnen exklusiv persönliche Highlights im Museum.
Mittwoch, 21. Oktober 2015
8.30 – 9.20 Uhr
Bibliothek Backstage:
Rundgang durch die Moderne Bibliothek;
Ein Einblick in die größte Bibliothek des Landes und den Bücherspeicher, der den BesucherInnen der Österreichischen Nationalbibliothek ansonsten verborgen bleibt.

9.30 – 10.30 Uhr
Kurrent & Co:
Alte Schriften lesen lernen;
Basis-Informationen für alle, die gerne alte Schriften entziffern möchten: Grundlagen der Schriftentwicklung in der Neuzeit, praktische Hilfsmittel zum Lesen alter Schriften u.v.m.

11 – 12 Uhr
Sorgfältiger Umgang mit Büchern und Papyri:
Von der Pflege und Konservierung;
Besuchen Sie die Konservierungswerkstatt der Papyrussammlung und erfahren Sie mehr über die Konservierung von Papyri. Unsere ExpertInnen geben Ihnen praktische Tipps für die Pflege und sachgerechte Aufbewahrung von privaten Büchern.

12.30 – 13.30 Uhr
„Eine Melange und eine Sachertorte, bitte!”
Kulinarische Recherche in QuickSearch und Europeana;
Erforschen Sie mit uns historische Kochbücher und Fotografien zum Thema Essen und Trinken im Bestandskatalog QuickSearch der Österreichischen Nationalbibliothek und dem europäischen Online-Portal Europeana.

14 – 15.30 Uhr
Urlaubserinnerungen – Fernweh garantiert:
Nostalgie in Farbe und Schwarz-Weiß;
Die schönsten Erinnerungen festgehalten in Landschaftsaufnahmen und Postkarten. Erfahren Sie mehr über Postkartenfotografie und über AKON, das neue Online-Portal mit 75.000 digitalisierten historischen Ansichtskarten.

14 – 15.30 Uhr
Meiner Familie auf der Spur:
Einführung in die Familien- und Ahnenforschung;
Hier erfahren Sie mehr über historische Kirchenbücher als wertvolle Primärquelle und welche Quellen Sie für Ihre Ahnenforschung in der Österreichischen Nationalbibliothek finden können.

16.15 – 16.45 Uhr
Weltliteratur mitten in Wien:
Die Entstehung des Literaturmuseums;
Wie entsteht ein Museum? Was muss bei der Gestaltung berücksichtigt werden? Erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die spannende Entstehungsgeschichte des Literaturmuseums.

17 – 18 Uhr
AutorInnen-Highlights:
Dialogführung im Literaturmuseum;
Josef Winkler zeigt Ihnen exklusiv persönliche Highlights im Museum.

19 Uhr
Vorlesung zur österreichischen Literatur:
Hans Höller: „Diesen liebe ich schon ernstlich“
Hans Höller, renommierter Literaturwissenschaftler und Hochschulprofessor, spricht über den „Hausherrn” des Literaturmuseums – Franz Grillparzer. Ein Autor, in dessen Werk Nationalitäten-, Gewalt- und Geschlechterdiskurse virulent sind.

Alle Veranstaltungen finden in der Österreichischen Nationalbibliothek, Eingang Heldenplatz, 1010 Wien, statt. Ausgenommen „AutorInnen-Highlights“, „Weltliteratur mitten in Wien“, und „Vorlesung zur österreichischen Literatur“: Literaturmuseum im Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, 1010 Wien.

www.oesterreichliest.at
www.onb.ac.at

comments are closed.