ÖBB / Übernahme der iMobility GmbH

Das ÖBB Mobile Ticket erfreut sich seit seiner Einführung einer zügigen Beliebtheit. Foto: ÖBB/Eisenberger

Das ÖBB Mobile Ticket erfreut sich seit seiner Einführung einer zügigen
Beliebtheit. Foto: ÖBB/Eisenberger

Die ÖBB-Holding AG haben die Anteile an der iMobility GmbH zur Gänze übernommen. Die iMobility GmbH wurde 2015 als Joint Venture zwischen den ÖBB und dem Startup-Investor Speedinvest gegründet. Die Übernahme der iMobility ist ein Investment in die Zukunft im Rahmen der ÖBB-Strategie. In den letzten Jahren entwickelte iMobility die wegfinder App, welche die bestehenden Informations- und Buchungsservices der ÖBB ergänzt. Die wegfinder App ist eine multimodale Auskunfts- und Buchungsplattform für verschiedenste Verkehrsträger (z.B. Bahn, Bus, Carsharing, Taxi, Bikesharing, etc.), die von jedem Mobilitätsanbieter als zusätzlichen Vertriebskanal genutzt werden kann.

Bereits mehrere 100.000 Nutzer haben die wegfinder App aufs Smartphone geladen. Das große Interesse und positive Feedback der Nutzer zu den angebotenen Funktionen und dem Usability-Konzept bestätigen den Erfolg des Joint Ventures.

Während wegfinder eine multimodale Auskunfts- und Buchungsplattform für verschiedenste Verkehrsträger (z.B. Bahn, Bus, Carsharing, Taxi, Bikesharing, etc.) ist, konzentriert sich SCOTTY auf sehr detaillierte Fahrgastinformationen für den öffentlichen Bahn- und Busverkehr. Der ÖBB Ticketshop ist wiederum auf den Verkauf aller ÖBB Tickets inkl. Zusatzleistungen spezialisiert. Im Gegensatz dazu vertreibt wegfinder auf Provisionsbasis Tickets aller Mobilitätsanbieter in Österreich, die diesen zusätzlichen Vertriebskanal nutzen wollen. Die Angebote unterscheiden sich daher hinsichtlich der Breite und Tiefe des Informations- und Buchungsangebotes:

•  SCOTTY konzentriert sich auf sehr detaillierte Fahrgastinformationen für den öffentlichen Bahn- und Busverkehr;

•  Der ÖBB Ticketshop ist auf den Verkauf aller ÖBB Tickets inkl. Zusatzleistungen spezialisiert;

•  Die wegfinder App vertreibt die Tickets aller österreichischen Mobilitätsanbieter, die diesen zusätzlichen Vertriebskanal nutzen;

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at

Bitte beachten Sie auch diese ÖBB-Artikel bei uns;

 

 

 

comments are closed.