ÖBB / Rail&Drive expandiert zügig weiter

"ÖBB Rail&Drive setzt den Erfolgsweg fort und eröffnet noch dieses Jahr drei weitere neue Standorte! Damit stehen den Kundinnen und Kunden insgesamt 255 Fahrzeuge zur Verfügung ­ der Fokus dabei liegt auf E-Mobilität. Freuen können sich darauf auch alle ÖAMTC-Mitglieder: 2019 starten die ÖBB eine Kooperation mit dem größten österreichischen Verkehrsclub.", so Geschäftsführer der Rail Equipment GmbH & Co. KG Mag. Othmar Frühauf. Foto: fc wexplore productions

“ÖBB Rail&Drive setzt den Erfolgsweg fort und eröffnet noch dieses Jahr drei weitere neue Standorte! Damit stehen den Kundinnen und Kunden insgesamt 255 Fahrzeuge zur Verfügung ­ der Fokus dabei liegt auf E-Mobilität. Freuen können sich darauf auch alle ÖAMTC-Mitglieder: 2019 starten die ÖBB eine Kooperation mit dem größten österreichischen Verkehrsclub.”, so Geschäftsführer der Rail Equipment GmbH & Co. KG Mag. Othmar Frühauf. Foto: fc wexplore productions

Während das Jahr 2018 sich langsam seinem Ende zuneigt, hält ÖBB Rail&Drive noch ein paar Überraschungen bereit: genauer gesagt deren DREI;

Denn in den letzten Tagen dieses Jahres eröffnen die ÖBB drei weitere Standorte in drei Bundesländern mit insgesamt 22 Fahrzeugen:

* Landeck-Zams: Bahnhofstraße 20, 6500 Landeck;
* Attnang-Puchheim: Bahnhofstraße 20, 4800 Attnang-Puchheim;
* Selzthal: Bahnhofstraße 306, 8900 Selzthal;

Das ÖBB Rail&Drive Angebot in Landeck-Zams besteht aus sieben Fahrzeugen, in Attnang-Puchheim aus drei Wagen. Auch das Selzthal bekommt eine neue Station.

Hier stehen den Kundinnen und Kunden künftig zwölf Autos zur Verfügung.Damit wurden im Dezember 2018 sieben neue Standorte in ganz Österreich integriert – ein toller Erfolg, den ÖBB Rail&Drive nach einem Jahr eingefahren hat.

NEU: Kooperation mit dem ÖAMTC
Auch 2019 hat ÖBB Rail&Drive einiges zu bieten – beispielsweise die neue Kooperation  mit dem größten Autofahrerclub Österreichs, dem ÖAMTC. Alle Mitglieder des ÖAMTC´s bekommen im Zuge der Registrierung bei ÖBB Rail&Drive eine einmalige Fahrtgutschrift in der Höhe von 30,- Euro. Mit dem Rail&Drive Angebot bieten die ÖBB eine perfekte Mobilität – und zwar für all jene, die gerne bequem und flexibel die erste und letzte Meile vom Bahnhof zu ihrem Ziel absolvieren.

„Es ist sehr erfreulich, dass unser Angebot ÖBB Rail&Drive von den Kundinnen und Kunden so gut angenommen wird. Die wachsenden Buchungszahlen zeigen uns, dass wir mit unserem engagierten Weg richtig liegen: nämlich unser Angebot an möglichst viele Standorte flächendeckend über Österreich zu verteilen und dort anzubieten. Die nächsten Schritte sind eine weitere Fokussierung auf E-Mobilität sowie der verstärkte Ausbau einzelner Standorte mit E-Ladestationen.“, so der Geschäftsführer der Rail Equipment GmbH & Co. KG Mag. Othmar Frühauf.
 
Resümee 2018: 255 Fahrzeuge in 22 Städten an 24 Standorten
ÖBB Rail&Drive ist zum Jahresende mit insgesamt 255 Fahrzeugen in 22 Städten flächendeckend in Österreich vertreten. Insgesamt nutzen derzeit knapp 3.700 registrierte Kundinnen und Kunden die Fahrzeuge.

Fokus auf E-Mobilität
ÖBB Rail&Drive setzt einen immer größeren Fokus auf E-Mobilität. Im Lauf des nächsten Jahres wird die E-Flotte auf 22 Fahrzeuge erweitert. 16 ÖBB Rail&Drive Stationen mit E-Ladeinfrastruktur sollen dann zur Verfügung stehen. Neben den bisherigen Automarken Renault Zoe und VW e-Golf werden künftig auch Fahrzeuge der Marke Mercedes B250e und BMW i3 angeboten.Durch die Möglichkeit, nicht nur in Wien und den Landeshauptstädten, sondern auch in kleineren Städten am Bahnhof einen Pkw für die letzten Kilometer buchen zu können, wird Bahnfahren nicht nur attraktiver, sondern hat auch positive Auswirkungen auf den jeweiligen Standort. Die Kundinnen und Kunden können direkt, ausgehend vom Bahnhof, das letzte Stück mit einem ÖBB Rail&Drive Auto zurücklegen. Das erhöht nicht nur die Attraktivität des Bahnhofs selbst, sondern hat auch positive Auswirkungen auf die betreffende Region – Stichwort Tourismus.

Registrierung jetzt noch kostenlos
Um den Service von ÖBB Rail&Drive zu nutzen, können sich die Kundinnen und Kunden online auf www.railanddrive.at noch bis Ende des Jahres KOSTENLOS registrieren! Direkt im Anschluss kann bereits ein Fahrzeug gebucht werden. Bevor es das erste Mal los geht, müssen die Nutzerinnen und Nutzer einmalig ihre Anmeldung an einer ÖBB Rail&Drive Vertriebsstelle abschliessen, den Führerschein vorlegen und ihre Kundenkarte abholen. Die Abrechnung der Fahrten erfolgt auf Grundlage eines gestaffelten Zeit- und Kilometertarifs.

Quelle: ÖBB

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

www.oebb.at  

Weiter ÖBB-Klischee oder doch lieber Tatsachen?

Machen Sie sich selbst ein Bild:

Lesen Sie noch mehr über die zügige ÖBB bei uns bitte hier;

comments are closed.