ÖBB Postbus ist Superbrand 2018

Österreichs größtes Busunternehmen erhielt das renommierte Gütesiegel für eine herausragende Markenführung. Von links: Thomas Moritz (Postbus-Lenker), Thomas Duschek (Geschäftsführer ÖBB-Postbus GmbH), Silvia Kaupa-Götzl (Geschäftsführerin ÖBB-Postbus GmbH), sowie András Wiszkidenszky (Regional Director Superbands Austria) Foto: Rastegar

Österreichs größtes Busunternehmen erhielt das renommierte Gütesiegel für eine herausragende Markenführung. Von links: Thomas Moritz (Postbus-Lenker), Thomas Duschek (Geschäftsführer ÖBB-Postbus GmbH), Silvia Kaupa-Götzl (Geschäftsführerin ÖBB-Postbus GmbH), sowie András Wiszkidenszky (Regional Director Superbands Austria) Foto: Rastegar

Der Postbus ist für viele ÖsterreicherInnen ein verlässlicher Mobilitätspartner, der Menschen sicher und pünktlich an ihr Ziel bringt. Nun ist die erfolgreiche Marke „Postbus“ als eine der bekanntesten Brands des Landes ausgezeichnet worden. „Der von der international renommierten Organisation Superbrands verliehene Titel zeigt, dass wir mit der Markenführung von Postbus auf einem sehr guten Weg sind und von unseren KundInnen wie GeschäftspartnerInnen als verlässlicher Dienstleister und Partner geschätzt werden!“, freut sich Postbus Geschäftsführerin Silvia Kaupa-Götzl.

Als Marke erhielt der Postbus hervorragende Bewertungen in den Kategorien Nachhaltigkeit, Tradition, Bekanntheit und Reputation. „Diese Kriterien entsprechen sehr gut der Positionierung von Postbus, der zum Ortsbild in den Gemeinden dazu gehört. Mobilität der Zukunft ist ein sehr wichtiges Thema, wenn es um den Klimaschutz geht. Postbus setzt auch hier auf innovative Projekte mit E-Bussen in Vorarlberg und Kärnten.“, so Postbus Geschäftsführer Thomas Duschek.

Flächendeckender Mobilitätspartner im ländlichen Raum
Der Postbus bringt jährlich mit seinen rund 2.300 Bussen circa 208 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel und fährt auch überall dort, wo es sonst keine öffentliche Anbindung gibt. 75 Prozent der Postbus-Fahrgäste sind Schülerinnen und Schüler, die ihren täglichen Weg zur Schule mit dem Bus bestreiten. Die Busse sind täglich in rund 2.100 Gemeinden in Österreich unterwegs und sorgen damit für öffentliche Verbindungen im ländlichen Raum.

Superbrand – ein international anerkanntes Siegel
Das Superbrand Programm wurde vor mehr als 20 Jahren in Großbritannien von Marketing- und Kommunikationsexperten gegründet und gilt als die fachliche und unabhängige Organsiation auf dem Gebiet der Markenauszeichnung. Als Superbrands gelten Marken, die im jeweiligen Marktsegment oder Markt insgesamt ein sehr gutes Image aufgebaut haben. Mittlerweile wird das Siegel Superbrand in rund 90 Ländern auf fünf Kontinenten verliehen, an die jeweils stärksten Marken des Landes und gilt als eine besondere Auszeichnung.

Über die Markenbewertung
Alle Marken, die beim Österreichischen Patentamt registriert sind, werden von Superbrands Austria gesichtet und nach einer ersten Auswahl erfolgt eine Reihung der Wirtschaftsauskunftei Bisnode D&B nach Bilanzkennzahlen bzw. dem Marktforschungsinstitut GfK, das Österreichs Konsumenten nach ihren Lieblingsmarken befrägt. In weiterer Folge werden die dann noch im Bewerb befindlichen Marken auch vom Superbrands Brand Council, einem unabhänigen Expertengremium bewertet und abschließend dann zu Superbrands gekürt.

Mehr über die ÖBB lesen Sie bei uns bitte hier;

www.oebb.at 

Weiter ÖBB-Klischee oder doch lieber Tatsachen?
Machen Sie sich selbst ein Bild:

 

 

 

 

comments are closed.